Tourismus

Lahnsteiner Oberbürgermeister Labonte begrüßt neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbands

in Lahnstein
Karl Krämer von der Touristinfo, Claudia Leich von der WFG Rhein-Lahn, Philipp Borchardt, der neue Geschäftsführer des Lahntal Tourismusverbands, Landrat Frank Puchtler und Oberbürgermeister Labonte vor der Lahnsteiner Touristinformation. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte freute sich sehr, den neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbands e.V., Philipp Borchardt, zum Antrittsbesuch im Rathaus zu begrüßen.

Der Lahntal Tourismus Verband fördert den Wirtschaftszweig Tourismus in der Destination Lahntal durch ein überregionales Tourismusmarketing und -management.

Während des Gesprächs im Rathaus, bei dem auch Claudia Leich von der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn, Landrat Frank Puchtler und Karl Krämer von der Lahnsteiner Touristinformation dabei waren, stand die Fortführung der guten Zusammenarbeit der Stadt Lahnstein mit dem Verband im Fokus.

So bewirbt der Lahntal Tourismus Verband die Attraktionen der Stadt Lahnstein online und offline in seinen vielfältigen Werbebroschüren zu den Themen Wandern, Radfahren und Sehenswürdigkeiten sowie auf der Internetseite zum Lahnwanderweg. „Mit dem Lahnwanderweg und dem Lahnradweg haben wir in der Tourismusregion Lahntal zwei vielgenutzte überregionale Highlights, bei denen Lahnstein den Start- bzw. Endpunkt markiert. Wir sind sehr froh über die bestehende Zusammenarbeit und freuen uns darauf, diese in Zukunft zu intensivieren,“ betont Philipp Borchardt.

Oberbürgermeister Peter Labonte wünschte dem neuen Geschäftsführer Philipp Borchardt mit seinem Team gutes Gelingen und Tatkraft. Vor allem gilt es, Informationen und Reisetipps an die Besucher im Lahntal und der Lahnmündung bestmöglich zu vermitteln.

Offensiv den Tourismus nach vorne bringen

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Offensiv den Tourismus nach vorne bringen Foto: Tanja Steeg, Philipp Borchardt, Uwe Bruchhäuer und Frank Puchtler ziehen an einem Strang.

BAD EMS Bei strahlendem Sonnenschein empfing Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser den neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes e.V. (LTV) Philipp Borchardt in der kaiserlich, geschichtsträchtigen Kurstadt.

Bad Ems stellt mit seinem beeindruckenden historischen Kurviertel und der bedeutenden Therme, die derzeit eine weitere Aufwertung durch den Neubau des Emser Thermen Hotels erfährt, einen wichtigen touristischen Schwerpunkt in der Destination „Das Lahntal“ dar, so waren sich alle Beteiligten einig.

Frank Puchtler, Verbandsvorsteher des LTV und Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH begleiteten die Gespräche mit den flankierenden Kreisthemen und bekräftigten, dass das intensive Werben für einen Besuch des Lahntals und die Nutzung des schönen Freizeitflusses ganz oben auf der Agenda für den Re-Start des Tourismus stehen müssen.

Alle Beteiligten waren sich über die große Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau und die Notwendigkeit der intensiven Zusammenarbeit einig. „Wir wollen ein verlässlicher und kompetenter Partner für die Tourismusbranche und unsere Mitglieder im Lahntal sein“ betont Borchardt.

Als wichtige Arbeitsschwerpunkte, die es offensiv anzugehen gilt, sind die intensive Kooperation und zielgerichtete Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Ver-bands, die Einbeziehung der lokalen Akteure sowie die Digitalisierung der touristischen Angebote in der Destination vereinbart worden.

Teamwork für gemeinsame Erfolge im Tourismus

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Aar-Einrich
Foto: Frank Puchtler, Daniel Schmidt, Philipp Borchardt, Tanja Steeg und Harald Gemmer freuen sich auf die Zusammenarbeit.

AAR-EINRICH Aar-Einrich, das ist die zentrale Botschaft, die im Mittelpunkt des ersten Treffens von Philipp Borchardt, dem neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verband e. V.(LTV) und Verbandsbürgermeister Harald Gemmer sowie dem Tourismusleiter Daniel Schmidt stand. Frank Puchtler, Verbandsvorsteher des LTV und Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH, begleiteten Borchardt zu der Verbandsgemeinde und brachten das Wissen um die flankierenden kreisweiten Themen mit ein, um die gemeinsame Zielrichtung für das Meistern der Herausforderungen im Tourismus und Regionalmarketing einzubringen.

Konkret bietet Borchardt über den LTV seinen Leistungsträgern und Mitgliedern beispielsweise die Teilnahme am Informations- und Reservierungssystem „deskline 3.0“ an oder die Digitalisierung von Wander- und Radwegen über den Tourenplaner Rheinland-Pfalz. Die durchaus wirkungsvollen aber sehr komplexen Marketinginstrumente sollen in Schulungsangeboten für Mitarbeiter aber auch Ferienwohnungsbetreiber vorgestellt und erklärt werden um eine höhere Akzeptanz und Mitwirkung in diesem führenden System des Tourismus zu erreichen. Konkret sicherte Philipp Borchardt bereits die Erarbeitung entsprechender Angebote durch den Verband zu.

Unschöne Hinterlassenschaften

in VG Aar-Einrich
Prospekthalter als Hundekot - Mülleimer mussbraucht

AAR-EINRICH Die Tourismusabteilung der VG Aar-Einrich informiert: Wir bitten darum, die Behältnisse für Prospekte entlang der Wanderwege auch als solche zu nutzen und nicht wie am Märchenwald Parkplatz in Burgschwalbach als Mülleimer für Hundekot Beutel und Windeln zu missbrauchen.

Informationen zum Tourismus erhalten Sie bei Daniel Schmidt, Leiter der Tourismusabteilung, 06486/9179-141, tourismus@vg-aar-einrich.de und www.vg-aar-einrich.de.

Land fördert Marketingmaßnahmen im Tourismus

in Politik/VG Aar-Einrich
Abgeordneter Jörg Denninghoff: Land fördert Marketingmaßnahmen im Tourismus

AAR-EINRICH Die rheinland-pfälzische Tourismusbranche erhält während der Corona-Pandemie weitere Unterstützung durch die Landesregierung. Wie der Landtagsabgeordnete Denninghoff (SPD) mitteilt, können im Rahmen des neuen Förderprogramms „ReStart Tourismus RLP“ Marketingmaßnahmen wie die Produktion von Fotos, Videos und Texten sowie Werbung im Online- und Printbereich mit bis zu 40.000 Euro unterstützt werden.

Insgesamt stellt das Land für das Marketingprogramm im Nachtragshaushalt rund 875.000 Euro bereit. „Rheinland-Pfalz hat Gästen aus dem In- und Ausland viel zu bieten. Damit Rheinland-Pfalz auch dauerhaft vom aktuellen Trend zum Inlandstourismus profitieren kann, gilt es, die Vorzüge und Besonderheiten unserer Städte und Regionen eindrucksvoll in Szene zu setzen. Weiterlesen

Corona brachte den Tourismus in RLP zum Erliegen

in Allgemein
Die Tourismusbranche leidet unter den Corona Einschränkungen

BAD EMS Die Zahlen des statistischem Landesamtes in Bad Ems sind erschreckend. Im April kamen durch die Schließung von Beherbergungsbetrieben wie Hotels etc. der Tourismus nahezu zum Erliegen. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier