Unfall

Wilde Verfolgungsjagd in Nastätten

in Blaulicht/VG Nastätten
Wilde Verfolgungsjagd in Nastätten

NASTÄTTEN (ots) Am 08.06.2021 kam es kurz nach 22 Uhr in der Innenstadt von Nastätten zu einer Verfolgungsfahrt. Ein schwarzer Peugeot 308 sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, als der PKW sich dieser entziehen wollte.

Er versuchte den Streifenwagen im Wohngebiet von Nastätten abzuhängen und fuhr dabei Geschwindigkeiten von bis zu 100km/h. Es kam zu mindestens zwei Beinaheunfällen mit einer Person sowie einem anderen Fahrzeug. Der Fahrer des Peugeot verunfallte an einer Fußgängertreppe und floh mit seiner Beifahrerin fußläufig in die Oberstraße in Richtung Buch. Die Polizeiinspektion St. Goarshausen bittet Augenzeugen sachdienliche Hinweise unter der 06771/9327-0 zu melden.

Tödlicher Unfall – Lahnsteiner stürzt vom Balkon

in Blaulicht/Lahnstein
Tödlicher Unfall - Lahnsteiner stürzt vom Balkon

LAHNSTEIN Eine schlimme Tragödie. Ein 41-jähriger Lahnsteiner stürzte am vergangenen Sonntag vom Balkon eines Hauses in der Wilhelmstraße. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Auch der schnelle Einsatz eines Rettungshubschraubers konnte das leben des Mannes nicht mehr retten. Im Bundeswehrlazarett in Koblenz erlag der Mann seinen schweren Verletzungen.

Laut der Polizei kann sowohl Gewalt und Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden.  Somit bleibt es ein wahrhaft tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang.

Oberwallmenach: Verkehrsunfall zwischen Transporter und Motorrad – Transporter flüchtig

in Blaulicht/VG Nastätten
Verkehrsunfall zwischen Transporter und Motorrad - Transporter flüchtig

OBERWALLMENACH (ots) Am 13.05.2021 gegen 15:15 Uhr kam es im Einmündungsbereich Hauptstraße/Rheingaustraße in Oberwallmenach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem weißen VW Transporter und einem Motorradfahrer. Es kam laut dem Geschädigten zu einer seitlichen Berührung beider Beteiligter, woraufhin der Motorradfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Zudem wurde sein Kraftrad durch den Sturz beschädigt. Der Fahrer des weißen Transporters setzte seine Fahrt fort, obwohl er den Unfall laut dem Geschädigten hätte wahrnehmen müssen. Zu dem Fahrer liegt eine gute Personenbeschreibung vor.

Der Fahrer, aber auch Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion St. Goarshausen unter der Telefonnummer 06771-93270 in Verbindung zu setzen.

Im Wald gestürzt: Feuerwehren aus Miehlen und Bettendorf bergen verunglückte Reiterin

in Blaulicht/VG Nastätten
Im Wald gestürzt: Feuerwehren aus Miehlen und Bettendorf bergen verunglückte Radfahrerin

MIEHLEN/BETTENDORF Gegen 14 Uhr 15 musste die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Eine Reiterin war in einem Waldstück in der Nähe des Ortsausganges von Bettendorf unglücklich gestürzt.

Wertvolles Ehrenamt – Die ehrenamtlichen Feuerwehren leisten Großartiges für die Menschen in der Region

Möglicherweise zog sie sich dabei eine Fraktur zu. Die herbeigerufenen Notfallsanitäter konnten die verletzte Frau in dem unwegsamen Gelände nicht bergen. Somit rückten etwa 15 Einsatzkräfte der Feuerwehren Miehlen und Bettendorf an um die Pferdeliebhaberin mit einer sogenannten Schleifkorbtrage aus ihrer unglücklichen Lage zu befreien.

Nach der erfolgreichen Bergung der verletzten Reiterin, konnte die Trage wieder verstaut werden. Starker Einsatz der Feuerwehren Bettendorf und Miehlen

Die verletzte Frau wurde zur weiteren Behandlung vom Deutschen Roten Kreuz mit einem Rettungswagen in die zuständige Klinik gebracht.

Motorradunfall zwischen Oberwies und Dornholzhausen

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Motorradunfall zwischen Oberwies und Dornholzhausen

OBERWIES Gegen etwa 12 Uhr kam es auf der Kreisstraße zwischen Oberwies und Dornholzhausen zu einem Verkehrsunfall.

Auch das Deutsche Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen vor Ort. Aus Sicherheitsgründen wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Motorradfahrer in einer leichten Linkskurve von der Straße ab und überschlug sich. Überhöhte Geschwindigkeit war dabei nicht die Ursache.

Mutmaßlich könnte ein blockiertes Hinterrad zum Unfall geführte haben.  Der Motorradfahrer zog sich bei dem Unglücksfall mehrere nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde aus Sicherheitsgründen mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Zwischenzeitlich wurde die in beiden Richtungen gesperrte Landstraße von der Polizei wieder freigegeben. 

21-jähriger Motorradfahrer verstirbt an der Unfallstelle

in Blaulicht/VG Aar-Einrich
21-jaehriger Motorradfahrer verstirbt an Unfallstelle (Beispielbild)

KATZENELNBOGEN Am Mittwoch, den 24.03.2021, gegen 17:28 Uhr ereignete sich auf der B274 von Hahnstätten kommend in Fahrtrichtung Katzenelnbogen ein Verkehrsunfall mit zwei Motorradfahrern.

Nach ersten Ermittlungen zufolge kam ein 21-jähriger Fahrzeugführer im Verlauf einer Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. In Folge dessen stürzte er und kollidierte mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer, der ebenfalls stürzte.

Dessen Motorrad wurde über die Schutzplanke geschleudert. Der 21-jährige Fahrzeugführer rutschte gegen die Schutzplanke und kam dort zum Liegen. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen verstarb der 21-jährige Fahrzeugführer aufgrund seiner schweren Verletzungen an der Unfallstelle.

Der entgegenkommende Motorradführer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B260

in Blaulicht
LAHNSTEIN Zwei Leichtverletzte und großer Sachschaden - Unfall zwischen Bad Ems und Lahnstein

LAHNSTEIN Nach bisherigem Stand der Ermittlungen kam ein in Fahrtrichtung Bad Ems fahrender Pkw aus bislang unbekannter Ursache von seiner Fahrspur nach links ab, stieß zunächst gegen einen auf der Gegenfahrspur fahrenden Lkw und kollidierte im Anschluss frontal mit einem dem Lkw nachfolgenden Pkw.

Durch den Zusammenprall wurden die beiden Fahrzeugführer der Pkw leicht verletzt und zur weiteren Überwachung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Durch herumfliegende Fahrzeugteile kam es nach dem vorgenannten Unfallgeschehen noch zu einem Auffahrunfall zweier Pkw, hierbei entstand lediglich Sachschaden an den Fahrzeugen.

Die B 260 musste im Zeitraum der Unfallaufnahme für ca. 2h voll gesperrt und neben auslaufenden Betriebsstoffen von den nicht mehr fahrbereiten Pkw aufwendig geräumt werden. Die Feststellung der Unfallursache ist aktuell Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst – ZEUGEN gesucht

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst ***Zeugen-Aufruf***

KADENBACH Am Sonntagabend, 07.03.2021, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 49 zwischen Neuhäusel und Montabaur, bei dem ein Fußgänger von einem Pkw erfasst und schwerverletzt worden war.

Bei der Polizeiinspektion Montabaur gingen wenige Minuten zuvor mehrere Hinweise von anderen Verkehrsteilnehmern ein, dass eine dunkel-gekleidete Person über die Fahrbahn der B 49 laufe und es hierdurch bereits zu brenzligen Situationen gekommen war.

Daher fuhren direkt mehrere Streifenwagen der Polizei Montabaur und Bad Ems zum betroffenen Streckenabschnitt. Zwischenzeitlich kam es in der Folge zur Kollision des Fußgängers mit einem in Fahrtrichtung Montabaur fahrenden Pkw eines 56-jährigen Mannes aus Hessen.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Es wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme befand sich der Fußgänger in einem kritischen Zustand und wurde durch die Rettungskräfte in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 EUR. Die B 49 war für ca. zwei Stunden gesperrt. Es sind bereits mehrere Zeugen bekannt, dennoch bittet die Polizei Montabaur um Meldungen von weiteren, ergänzenden Zeugen, die Hinweise zum Verhalten des Fußgängers im Vorfeld des Unfallgeschehens machen können unter der Tel.-Nr.: 02602-9226-0

Schwerverletzter 17-jähriger Leichtkraftradfahrer

in Blaulicht/VG Loreley
(Beispielbild) Schwerverletzter Jugendlicher nach Verkehrsunfall

BOGEL Am gestrigen Tag verunglückte gegen 18:00 Uhr ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer auf der B 274 in der Gemarkung Bogel. Er befuhr die B 274 in Richtung St. Goarshausen und kam auf der abschüssigen Strecke in einer scharfen Rechtskurve nach links ab.

Dort prallte er gegen die Leitplanke. Der junge Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde durch den Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus transportiert.

Da beschädigte Zweirad musste abgeschleppt werden. Die Fahrbahn war bis gegen 19:55 Uhr voll gesperrt.

Nach Spiegelunfall vom Unfallort entfernt

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Nach Spiegelunfall vom Unfallort entfernt

FACHBACH Am Dienstag, den 23.02.2021 kam es gegen 11:55 Uhr auf der B260 / Koblenzer Straße in 56133 Fachbach zu einem Spiegelunfall im Begegnungsverkehr.

Demnach kam es zu einer Kollision eines Transporters und eines weiteren, bisher unbekannten Kfz. Der Fahrer des unbekannten Kfz entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise zu dem Unfallverursacher oder dem Unfallgeschehen bitte an die Polizeiinspektion Bad Ems, Tel.: 02603/970-0 oder pibadems@polizei.rlp.de.

Gehe zu Start