Lockdown

Koblenz macht dicht

in Gesundheit/Koblenz
So leer wird es ab morgen wieder in der Löhrstraße aussehen - Ab morgen schließt auch Koblenz die Pforten wieder. Der Inzidenzwert lässt keine andere Entscheidung zu.

KOBLENZ Im Rahmen der Anfang März zwischen Bund und Ländern vereinbarten Öffnungsperspektiven, wurden auch Regeln festgelegt, wie mit steigenden Inzidenzzahlen umzugehen ist. Kommunen, deren Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 50 liegt, bei einer gleichzeitigen Landesinzidenz von über 50, müssen dann zusätzliche Schutzmechanismen in Kraft setzen, so zum Beispiel die Einschränkung auf ein Terminshopping in den meisten Geschäften.

Das Land Rheinland-Pfalz hatte hierzu mit Kammern, Einzelhandel und Kommunen bereits vor Beginn der zuletzt erfolgten Öffnungsschritte entsprechende Absprachen getroffen. Weiterlesen

Harter Lockdown ab Mittwoch

in Deutschland/Gesundheit/Politik
Regierung beschließt bundesweiten harten Lockdown

BERLIN Soeben wurde der harte Lockdown ab Mittwoch beschlossen. Der komplette Einzelhandel mit Ausnahme von Geschäften für den täglichen Bedarf muss bis einschließlich 10. Januar schließen.

Außerdem sollen Schüler und Kita-Kinder spätestens am dem Mittwoch mindestens dreieinhalb Wochen zu Hause bleiben. Eine Notbetreuung soll gewährleistet werden.  Auch das “Böller Verbot” zu Silvester wurde beschlossen. Begründet wurde es mit einer möglichen Überlastung der Krankenhäuser durch Silvester Knaller-  Verletzte.

Feiern zu Weihnachten sind möglich mit maximal fünf Personen plus Kinder. Zu Silvester gibt es ein Versammlungsverbot. Gottesdienste sind erlaubt mit deutlichen Abstandsregeln, Friseure werden geschlossen.

Die Einschnitte sind hart. Dieses wird es ein sehr stilles Weihnachten und Silvester geben. Auch ist nicht sicher, dass der Lockdown am 10. Januar enden wird. Laut dem bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder, ist es “fünf vor Zwölf.” Corona sei eine Katastrophe, die aller Leben mehr betrifft wie jede Krise, die wir in 50 Jahren zuvor hatten.

Einkaufs- und Versorgungshilfe im Blauen Ländchen

in Gesundheit/VG Nastätten
Einkaufs- und Versorgungshilfe im Blauen Ländchen

NASTÄTTEN In schwierigen Zeiten bedarf es besonderer Maßnahmen. Aus diesem Grund bietet die Verbandsgemeinde Nastätten ab sofort wieder eine Unterstützung für Menschen im Blauen Ländchen an, die sich nicht selbst versorgen können.

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die nicht auf familiäre Unterstützung oder auf Nachbarschaftshilfe zurückgreifen können“, so Bürgermeister Jens Güllering.

Hintergrund ist, dass gerade ältere Menschen auf jeglichen persönlichen und sozialen Kontakt verzichten sollen um sich nicht mit dem Corona-Virus zu infizieren. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier