Mehr als 2000 geflüchtete Menschen seit Kriegsbeginn in Koblenz registriert

Über 2000 geflüchtete Menschen aus der Ukraine sind mittlerweile seit Ausbruch des Krieges in Koblenz registriert worden. Eine mehrsprachie Informationsmappe ist eines der Angebote, die in dieser Zeit in der Rhein-Mosel-Stadt initiert wurden, um den Menschen fernab ihrer Heimat zu helfen. (Foto: Egenolf: Stadt Koblenz

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*