Uwe Junge

“Schwuchtelbinde” – AFD Politiker aus Rheinland-Pfalz beleidigt Manuel Neuer

in Politik/Rheinland-Pfalz/Sport
Schwuchtelbinde - AFD Politiker aus Rheinland-Pfalz beleidigt Manuel Neuer (Foto: Olaf Kosinsky CC By SA 3.0-de)

RHEINLAND-PFALZ Hass und Hetze des langjährigen AFD Fraktionschef in Rheinland-Pfalz gegen Manuel Neuer, die Stadt München und die Nationalmannschaft. Der  AFDler Uwe Junge schrieb über Twitter, dass die regenbogenfarbene Spielführerbinde im Match gegen Portugal eine “Schwuchtelbinde” sei. Und genau mit dieser Binde solidarisierte sich der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft mit der LGBT Communitiy in Ungarn.

Diese Communitiy setzt sich für die Rechte von Homo- und Transsexuellen ein und wird durch das Viktor Orbánische Regime unterdrückt. Die Reaktion von Uwe Junge zeigt in aller Deutlichkeit wie wenig Toleranz und Respekt der ehemalige Bundeswehroberstleutnant für Minderheiten in Deutschland hat.

“Münchener Arena soll beim Ungarn Spiel in Regenbogenfarben leuchten und Neuer trägt die Schwuchtelbinde statt unsere Nationalfarben. Jetzt fehlt nur noch der Kniefall und ihr werdet immer mehr Fans verlieren. Muss man sich leisten können.” – Uwe Jung, AFD

Auch der Berliner AFD Fraktionschef Georg Pazderski äußerte sich abfällig über die Kapitänsbinde. Durch diese Aktion beleidigten die AFDler nicht nur eine vielfältige und durch oleranz geprägte Nation sondern auch die gesamte Bundeswehr welche sich entsetzt zeigte zu den Bemerkunken des ehemaligen Offiziers. Wie sagte so schön Karl Lauterbach (SPD) in einem Twitter Tweet: Solche Kommentare zeigen, wie schrecklich intolerant Deutschland regiert würde, wenn jemals die AFD mitregieren würde. Alle demokratischen Parteien müssen daher zusammenstehen beim Prinzip: Egal was auch kommt, niemals eine Koalition mit der AFD…….”

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier