Turmfalke

Ein verletzter Turmfalke in Reitzenhain

in VG Loreley
Foto: Schwer zu erkennen, der genesene Falke erhält seine Freiheit zurück.

REITZENHAIN Seit vielen Jahren wohnt einen Turmfalken-Paar in unserem Kirchturm. Es ist immer schön anzusehen, wenn die Tiere ihren Nachwuchs großziehen und die jungen Vögel flügge werden. Im letzten Jahr war ein junger Falke etwas zu früh dran und konnte das Nest nicht mehr alleine erreichen.

Ein beherzter Nachbar hat in zurück ins Nest gebracht. In diesem Jahr eine andere Situation, im Stall des Nachbarn wurde ein verletzter Turmfalke entdeckt, der nicht mehr fliegen konnte.

Nach Rücksprache mit der Kreisverwaltung wurde uns die Wildvogel Pflegestation in Kirchwald, dass liegt in der Nähe von Mayen, empfohlen. Nach einem Telefonat kam ein ehrenamtlicher Helfer und holte den verletzten Turmfalken ab.

Nach drei Wochen in der Pflegestation war er soweit genesen, dass er seine Freiheit in Reitzenhain zurückbekommen konnte. Wir hoffen, das die Turmfalken uns erhalten bleiben und für weiteren Nachwuchs sorgen. Die Raubvögel gehören zu einem intakten Naturkreislauf. Herzlichen Dank an die Wildvogelstation Kirchwald, sie mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern sorgen dafür, das in Not geratene Tiere gerettet werden können. (Pressemitteilung: Rüdiger Geisel Ortsbürgermeister, Reitzenhain)

Gehe zu Start