Spender

Landrat Frank Puchtler dankt den Helfern und Spendern

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Foto: Die Freiwillige Feuerwehr und die Rentnerband Weinähr sind nur eine der vielen Initiativen im Kreis, die Spenden für die Opfer gesammelt haben und sammeln.

RHEIN-LAHN Das Ausmaß der Flutkatastrophe hat bei den Menschen im Rhein-Lahn-Kreis eine große Bestürzung ausgelöst. Im Gedanken sind wir bei den Opfern und ihren Angehörigen. Ihnen gilt unser Mitgefühl, so Landrat Frank Puchtler. Über 100 Helfer aus dem Rhein-Lahn-Kreis waren und sind in der Krisenregion vor Ort im Einsatz, um zu helfen. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem der Betrieb der kreiseigenen Sandsackfüllanlage, die Unterstützung der technischen Einsatzleitung der Leitstelle Koblenz und bei der Wasserrettung mit Rettungsbooten, Strömungsrettern und Tauchern unter der Leitung des Brand- und Katastrophenschutzinspekteurs der Rhein-Lahn-Kreises Guido Erler und seinen Stellvertretern.

Ich danke allen Helfern für ihren Einsatz bei dieser furchtbaren Katastrophe und hoffe, dass alle gesund nach Hause kommen“, betont der Landrat weiter. Eine Welle der Hilfsbereitschaft rollt durch den Rhein-Lahn-Kreis. Sach- und Geldspenden werden durch zahlreiche Hilfsorganisationen, Institutionen, Vereine und Firmen gesammelt. Unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger setzen mit Ihrem vom Herzen kommenden Einsatz für die Flutopfer, so der Landrat, ein Zeichen des Mitgefühls und der Solidarität, was gerade in diesen Zeiten gut tut. Einen herzliches Dank an alle Helfer und alle Spender“.

Angesichts der Lage in den von der Unwetter-Katastrophe betroffenen Gebieten hat das Land beim Innenministerium ein Spendenkonto eingerichtet. Unter dem Kennwort „Katastrophenhilfe Hochwasser“ können Spenden auf folgendes Konto bei der Sparkasse Mainz überwiesen werden: Empfänger: Landeshauptkasse Mainz, IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06 BIC: MALADE51MNZ

Foto: Die Freiwillige Feuerwehr und die Rentnerband Weinähr sind nur eine der vielen Initiativen im Kreis, die Spenden für die Opfer gesammelt haben und sammeln

Gespendete Kastanie soll in Miellen Schatten spenden

in VG Bad Ems-Nassau
Gespendete Kastanie soll in Miellen Schatten spenden

MIELLEN Die neue Sitzgruppe an der Lahn wurde verschönert. Eine mehrjährige Esskastanie wurde gepflanzt, um das Verweilen noch schöner zu machen. Sicher wird sie in Zukunft für viel Schatten sorgen. An dieser Stelle möchte sich der Miellener Ortsbürgermeister Heiner Eggerath ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, die es ermöglicht haben, den Baum zu erwerben. Außerdem gilt sein Dank  den Mitgliedern des Verkehrsvereins, welche den Baum pflanzten und  sich um das weitere Wohlbefinden kümmerten.

 

Dank vieler Spender – etwas Großes wird kommen

in VG Bad Ems-Nassau
Der Spielplatz in geisig wird zu einem Highlight für die kleinen Gäste

GEISIG So oder ähnlich könnte man beschreiben, was derzeit in Geisig rund um den Kinderspielplatz passiert.  Nachdem in den letzten Jahren einige alte Spielgeräte zustandsbedingt außer Betrieb genommen werden mussten, hat sich die Ortsgemeinde um eine Neubeschaffung bemüht. Bei den Recherchen für neue Geräte hat sich die einmalige Gelegenheit ergeben, eine sehr gut gebrauchte „Spielstadt“ mit der stattlichen Grundfläche von 15×15 m zu erwerben.

Dank vieler Spender – etwas Großes wird kommen

Leider hätte man dies mit den für die Erneuerung des Spielplatzes im Haushalt eingestellten 15000,-EUR nicht realisieren können. Es gab eine Finanzierungslücke von mehr als 10000,– EUR.

Um diese Lücke zu schließen und sich diese einmalige Chance nicht entgehen zu lassen hat die Ortsgemeinde einen Spendenaufruf an Bürger und Unternehmen gestartet um, so die Hoffnung, irgendwie den Fehlbetrag zusammen zu bekommen (Der BEN Kurier berichtete hier:). 

Das Ergebnis war überwältigend! Es kam nicht nur die Wunschsumme zusammen – nein, die Summe wurde sogar überschritten!  Mit diesem Ergebnis kann nun bald ein tolles Spielgerät unseren Kinderspielplatz zu einer echten Attraktion für unsere Jüngsten machen. Durch die Mehreinnahmen, kann sogar noch das ein oder andere Extra für die Kinder realisiert werden.

Allen Spendern hierfür ein ganz herzliches Dankeschön in Namen der Ortsgemeinde und im Namen unserer Kinder.  Damit es bei dem neuen Spielgerät nicht nur bei einer Ankündigung bleibt, wurden inzwischen die ersten vorbereitenden Arbeiten am Spielplatz, natürlich unter Beachtung der AHA-Regeln, durchgeführt um den nötigen Platz für das neue Spielgerät zu schaffen.

Neuer Fuhrpark für die Grundschule im Einrich

in VG Aar-Einrich
Großzügige Spenden für die Grundschule in Katzenelnbogen

KATZENELNBOGEN Das Engagement des Fördervereins der Grundschule im Einrich sichert und unterstützt die inhaltliche Arbeit an unserer Schule.  Wie groß und wertvoll die Bereicherung für unsere Schule durch unseren aktiven und leistungsfähigen Förderverein ist, zeigt folgendes Beispiel. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier