Notarzt

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Ems – Video im Beitrag

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Artur Gowor

BAD EMS Am Mittwoch gegen 22 Uhr 30 kam es zu einem Brand in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhaus in der Villenpromenade in Bad Ems. Das Feuer konnte kurzfristig von den herbeigerufenen Feuerwehreinheiten aus Nassau, Bad Ems, Dausenau und Fachbach gelöscht werden. Zwei Personen mussten mit Rauchgasvergiftungen rettungsdienstlich behandelt werden. Eine weiterer Verletzter wurde vor Ort reanimiert und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Laut Angaben soll es sich dabei um den Bewohner der ausgebrannten Wohnung handeln welcher mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen wurde.

Anfänglich war die Rede von sieben vermissten Personen. Dieses bewahrheitete sich glücklicherweise nicht, wie der Nassauer Wehrleiter Mark Horbach mitteilte. Durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Feuerwehreinheiten, konnte schlimmeres verhindert werden. Ein Übergreifen auf andere Etagen des sechsstöckigen  gab es durch das schnelle Handeln der Einsatzkräfte nicht.

Video: Artur Gowor

Feuerwehreinsatzleitung. Rechts auf dem Bild: Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser.

Neben den Feuerwehreinheiten waren zwei leitende Notärzte sowie drei Rettungswagen vor Ort. Später trafen auch mehrere Kräfte der Polizei ein. Das Haus ist weiter bewohnbar.

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau, Uwe Bruchhäuser erkundigte sich vor Ort über die Lage. Dieses war kein guter Tag für die Einsatzkräfte rund um Bad Ems. Bereits am frühen Morgen erschütterte ein schrecklicher Verkehrsunfall die umliegenden Gemeinden. Eine 29-jährige verunglückte tödlich bei einem Verkehrsunfall. Einer der ersten Helfer beim Brand war Artur Gowor vom Bismarcks Hotel in Bad Ems. Er half noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte bei der Evakuierung der sich im haus befindlichen perosnen und versuchte mit einem Feuerlöscher den Brandherd zu bekämpfen. Klasse!

Feuerwehrkräfte aus Bad Ems, Fachbach, Dausenau und Nassau waren vor Ort.
Anzeige

Frank Abraham ist seit 25 Jahren leitender Notarzt im Rhein-Lahn-Kreis

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Landrat Frank Puchtler gratulierte Frank Abraham gemeinsam mit Dr. Hans Jaeger, Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Guido Erler und Oliver Brand vom Brand- und Katastrophenschutz

RHEIN-LAHN Frank Abraham ist einer der Leitenden Notärzte im Rhein-Lahn-Kreis und das bereits seit 26 Jahren. Durch die Corona-Pandemie war die Feierstunde im vergangenen Jahr zum 25-jährigen Dienstjubiläum verschoben worden und wurde nun im kleinen Kreis nachgeholt. Landrat Frank Puchtler hatte den Jubilar gemeinsam mit dem Leitenden Notarzt Dr. Hans Jaeger ins Kreishaus eingeladen.

Sie haben Leben gerettet, Menschen unterstützt und versorgt. Dafür möchte ich Ihnen in aller Form meinen herzlichen Dank für Ihre geleistete Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Lahn-Kreis aussprechen“, betonte Landrat Frank Puchtler bei der Überreichung der Urkunde zum Silbernen Dienstjubiläum. Weiterlesen

Anzeige

Wildunfall – Schwer verletzter Radfahrer

in Allgemein
Radfahrer schwer verunglückt - Wildunfall

NASSAU Um 08:10 Uhr in der Frühe, ereignete sich Heute ein schwerer Verkehrsunfall eines Fahrradfahrers auf der abschüssigen K4 zwischen Winden und Nassau. Auf der kurvenreichen Bergstraße querte ein Wild die Abfahrt des erfahrenen Radsportlers und brachte diesen zu Fall. Durch den Sturz zog sich der Radfahrer zum Teil schwere Verletzungen zu. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier