Hans-Peter Plattner

Feuerwehrakademie-Leiter informiert bei Feuerwehrkonferenz

in Blaulicht/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
von links nach rechts.: M. Lemgen, H.-P. Plattner, R. Lewentz, F. Puchtler, G. Erler (Foto: KV RLK)

BAD EMS Erstmals in digitaler Form startete im Kreishaus die virtuelle Feuerwehrkonferenz für Führungskräfte im Rhein-Lahn-Kreis. Themenschwerpunkte waren die aktuelle Lehrgangssituation an der Feuerwehr- und Katastrophenschutz- Akademie im Zeichen von Corona und die neuen digitalen Lehrgangsangebote (Lemgen).

Als Teilnehmer der Konferenz informierten aus dem Kreishaus Innenminister Roger Lewentz, der Leiter der Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Akademie Branddirektor Hans-Peter Plattner, der Digitalbeauftragte der Akademie Matthias Lemgen und Landrat Frank Puchtler gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Guido Erler.

Konferenzraum Kleiner Sitzungssaal (Foto: KV RLK)

Administrativ organisiert wurde die Veranstaltung über das BKS Portal Rheinland-Pfalz. Landrat Frank Puchtler begrüßte mehr als 60 Konferenz-Teilnehmer wie den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, die Führungskräfte der Feuerwehren , die Kreisausbilder und zahlreiche Bürgermeister für die Aufgabenträger der Feuerwehren und bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehrkräfte. Staatsminister Roger Lewentz zeigte in seinem Grußwort die Bedeutung der Feuerwehren und der notwendigen Aus- und Weiterbildung auf.

Der Feuerwehr-Akademie-Leiter, Hans-Peter Plattner, informierte über die Schritte seitens des Landes zu einer nachhaltigen und professionellen Digitalisierung der BKS-Ausbildung in Rheinland-Pfalz. So steht ab Sommer 2021 in der Akademie in Koblenz ein eigenes Studio mit Medienpersonal zur Verfügung.

Der eingeschränkte Regelbetrieb an der Akademie soll am 07.06.21 wieder aufgenommen werden“, teilte Feuerwehr-Akademie-Leiter Hans-Peter Plattner mit, „wobei wir aber weiter auf Sicht fahren müssen.“

Anschließend ging Matthias Lemgen, Digitalbeauftragter der Akademie auf die notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalausbildung ein. Anhand verschiedener Praxisbeispiele zeigte er, wie z.B. die Funktion Big Blue Button im BKS Portal für die Ausbildung eingesetzt werden kann.

Es ist dabei mit einfachen Kenntnissen möglich, individuelle Onlineschulungen zu entwickeln“, erklärte Matthias Lemgen anhand von anschaulichen Beispielen. Im Anschluss an die Vorträge nutzten die Konferenz-Teilnehmer die Möglichkeit zu Fragen und zur Diskussion mit den Referenten im Kreishaus.

Weitere Feuerwehr-Konferenzen sind, so Landrat Frank Puchtler, zur Information der Wehren geplant.

Gehe zu Start