Gewerbe

Der BEN Kurier geht neue Wege

in Rhein-Lahn-Kreis
Bei der notariellen Vertragsunterzeichnung (von links): Daniel Knoll, Frank Ackermann, Annemarie Glessing, Dirk Kaschinski

Ein Riesenschritt für den BEN Kurier und ein Grund zum Feiern. Vor wenigen Tagen wurden die Verträge für die neue BEN Medien Gesellschaft unterzeichnet. Diese umfasst den Verlag mit dem BEN Kurier, das BEN Radio, die Werbeagentur Orleando und die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis. Dieser Weg war immens wichtig. Bisher wurde der BEN Kurier und alle anderen Projekte rein ehrenamtlich geführt. Sämtliche Kosten wurden privat getragen. Öffentliche Unterstützung gab es nicht.

In weniger als zwei Jahren avancierte der BEN Kurier zu eine der größten Online-Zeitungen im Rhein-Lahn-Kreis. Die Arbeit dahinter ist enorm. Acht bis zehn Stunden täglich benötigten wir für Recherchen, den Satz und die Erstellung von Artikeln. Zusätzlich entwickelten wir die Projekte technisch weiter.

Der BEN Kurier wurde bis dato von sechs Autoren ehrenamtlich begleitet. Neu ist die Serie: „Wir im Rhein-Lahn.“ Dort werden Firmen und spannende Menschen der Region vorgestellt.

Das Ben Radio ist ein weiteres großes Projekt. Acht ehrenamtliche Moderatoren aus dem Rhein-Lahn-Kreis wenden ihre Freizeit dafür auf um ein lokales Programm zu gestalten. Die Sparte des BEN Radios soll technisch weiter ausgebaut werden. In dem Bereich wird in Zukunft viel geschehen. Lassen Sie sich überraschen.

Ebenso zählen die Bereiche Werbeagentur und Webdesign (Orleando) zum neuen Konzept der BEN Medien. Aber das war noch nicht alles. Sie freuen sich auf spannende Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis? Auch die wird es schon sehr bald geben. In sämtlichen Verbandsgemeinden, bis hin zur Stadt Lahnstein, bietet die neue Gesellschaft spannende Erlebnisse an. Die ersten können sie bereits auf den Seiten des ben-kurier.de und ben-radio.de unter der neuen Rubrik „Events“ finden.

Ob der BEN Kurier kostenpflichtig wird? Nein. Auf gar keinen Fall. Werbung wird es geben aber niemals kostenpflichtige Beiträge. Einnahmen fließen wieder in den Ausbau der Projekte zurück. Unser Ziel ist und bleibt der Mehrwert für den Rhein-Lahn-Kreis und nicht die Gewinnmaximierung.

Wir freuen uns gemeinsam auf die neuen Aufgaben und danken allen die das Projekt tatkräftig unterstützen.

Solidaritätsaktion für das Lahnsteiner Gewerbe sammelt über 70.000 Euro

in Lahnstein
Stolz und froh, durch die Aktion etliche Betriebe unterstützen zu können: v.r.: Joachim Krech, Roger Nengel, Günter Groß und Marc Klaßmann. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Die Covid-19-Pandemie, die die Welt seit nunmehr über einem Jahr im Griff hat, war der Ausgangspunkt der Lahnsteiner Solidaritätsaktion für Gewerbetreibende: Initiatoren waren die beiden selbstständigen Handwerksmeister Roger Nengel (Tischlerei) und Joachim Krech (Sanitär und Heizung), die diejenigen Betriebe unterstützen wollten, die wirtschaftlich unter den Folgen der Pandemie leiden.

Mit der Unterstützung durch den Wirtschaftsförderer der Stadt Lahnstein, Marc Klaßmann, sowie den Prokuristen der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg, Günter Groß, wurde ein Konzept zur Durchführung der Spendenaktion erarbeitet. Für die finanzielle Abwicklung wurde zudem die Werbegemeinschaft „Lahnstein Aktiv“ eingebunden, die in der Folge sozusagen treuhänderisch fungierte und darüber hinaus ebenfalls einen erheblichen Spendenbeitrag beisteuerte. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier