Frauenpower-Heldinnen

Frauenpower-Heldinnen braucht das Land

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Frauenpower-Heldinnen braucht das Land

RHEIN-LAHN Auf ihrer Sommertour: „Frauenpower-Heldinnen braucht das Land“ machten die Rhein-Lahn Landfrauen Station am Kreishaus. Stolz präsentierten Elke Wolf, Ute Zöller und Gudrun Klosinski als Vertreterinnen der Rhein-Lahn Landfrauen ihren neuen Leader geförderten Info-Bus.

Frauenpower-Heldinnen braucht das Land – Gemeinsam stark für den ländlichen Raum“, das ist das Motto der Landfrauen.

Landrat Frank Puchtler und die Gleichstellungsbeauftragte Dorothee Milles-Ostermann schätzen die konstruktive Zusammenarbeit und die Landfrauen als engagierte, kluge, zu-verlässige und ideenreiche Kooperationspartnerinnen. Am 11. September 2021 wird ein Gründerinnen-Projekt in Kooperation der Landfrauen, des Kulturhauses Kreml und der Gleichstellungsbeauftragten angeboten. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze. Zu-dem ist am 17. Oktober 2021 im Limeskastell Pohl eine Theatervorstellung, organisiert von den Landfrauen und der Gleichstellungsstelle, geplant.

Das Leader-Projekt zielt auf die Verbesserung der Perspektiven für Frauen und Familien im ländlichen Raum ab und steht im Rahmen der EU-Förderung für innovative Aktionen und mehr Lebensqualität. Die Landfrauen sind auf ihrer Sommertour durch das gesamte Kreisgebiet vor Ort, um gemeinsam über zentrale Aufgaben für eine gute Zukunft auf dem Land zu diskutieren.

Landrat Frank Puchtler unterstützt die Landfrauen-Aktion und bedankt sich für das hohe gesellschaftliche Engagement der Landfrauen im Kreis.

Informationen zu den Landfrauen gibt es im Internet unter www.frauenpower.land

Gehe zu Start