Fabian Hillingshäuser-Marx

Einmal Ruanda und zurück

in Schulen/VG Nastätten
Einmal Ruanda und zurück

NASTÄTTEN Was mit einer spontanen Idee Anfang des Jahres begann, kommt nun mit großem Erfolg zu einem tollen Abschluss.  Gemeinsam nach Ruanda“ ist das Motto der Aktion, die von der IGS Nastätten und der Verbandsgemeinde im Rahmen der bestehenden Partnerschaft zu dem ostafrikanischen Land veranstaltet und durchgeführt wurde.

Unzählige Kilometer und anstrengende Höhenmeter mit quälender Hitze, Kälte, Niederschlägen und Gegenwind liegen hinter allen, die sich beteiligt haben. Bis zum 21. Mai wurden 16.345 km geradelt und gelaufen und es fehlen noch 1.499 km bis die virtuelle Gruppe wieder zurück in Nastätten ist.  Jetzt steht der gemeinsame Zieleinlauf an und dazu haben sich die Verantwortlichen von IGS und Verbandsgemeinde etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Ziel Nastätten ist greifbar

Glücklicherweise gehen die Inzidenzwerte zurück und sportliche Aktivitäten in Gruppen werden wieder möglich sein. Deshalb wird am Sonntag, 06. Juni ein Sternlauf zur IGS Nastätten stattfinden. Treffpunkt und Ziel ist vor dem Eingang der Schule um 11.00 Uhr.

Dort sieht man dann endlich die Gesichter hinter den vielen Strava-Einträgen und den sportlichen Leistungen. Strava ist die App, in der alle Teilnehmer ihre Aktivitäten erfasst haben. Am Sternlauf teilnehmen kann jede/r Interessierte, als Spaziergang, als Lauf oder auch mit dem Fahrrad. Zu beachten sind jedoch die dann gültigen Hygiene-Bestimmungen und Verordnungen.

Denkbar sind folgende Routen zur IGS Nastätten (Pestalozzistraße):

1) Von Dachsenhausen über Winterwerb, Himmighofen, Ruppertshofen und Oelsberg nach Nastätten (ca. 15km)

2) Von Marienfels über Miehlen nach Nastätten (ca. 7km)

3) Von Singhofen über Pohl, Obertiefenbach und Bettendorf nach Nastätten (ca. 10,5km)

4) Von Katzenelnbogen über Rettert und Holzhausen nach Nastätten (ca. 14 km)

5) Von Welterod über Diethardt nach Nastätten (10km)

6) Von St. Goarshausen über Auel und Bogel nach Nastätten (ca. 13km)

Die ganze Aktion hat enorm viel Spaß gemacht, zu ganz viel Bewegung geführt und gleichzeitig einen großen Beitrag zur Förderung unserer Partnerschaft nach Ruanda geleistet“, sind sich die Initiatoren einig. Federführend haben sich seitens der IGS Sportlehrer Fabian Hillingshäuser-Marx und Schulleiter Uli Landes und seitens der Verbandsgemeinde der Bürgermeister Jens Güllering für die Aktion engagiert.

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier