Dr. Jäger

Mobiles Impfteam impfte 14 500 Menschen

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Die Teamleiter des Mobilen Teams: Freddy Copowski, Heike Mies und Dr. Hans Jaeger.

RHEIN-LAHN Das Mobile Impfteam ( MIT ) ist seit dem 4. Januar 2021 im Rhein-Lahn-Kreis unterwegs, um stationäre Einrichtungen wie Altenheime, Pflegestationen, Behinderteneinrichtungen, betreutes Wohnen und Pflegedienste zu impfen.

Unter der Organisation des DRK Rheinland-Pfalz ist das Team, bestehend aus 50 Helfern, beauftragt, die Menschen in Einrichtungen zu impfen. Dies geschah besonders vor dem Hintergrund, dass gerade die älteren Menschen besonders gefährdet sind.

Zum Team gehören auch sechs Ärzte, die wechselweise in ihrer Freizeit mithelfen, diese Aufgabe zu stemmen. Geleitet wird das Team organisatorisch von Freddy Copowski und Heike Mies und medizinisch von Dr. Hans Jaeger. Der Kreisverband vom DRK ist von seinem Geschäftsführer Volker Grabe vertreten.

Bei allen Einsätzen wurde eine Notfallausstattung mit Rettungswagen und Notfallausrüstung mitgeführt. Mindestens ein Notarzt und meist bei den größeren Einsätzen war auch ein Leitender Notarzt des Landkreises vor Ort. Die größten Einsätze waren im Bereich der Stiftung Scheuern, wo bis zu 1400 Impfungen, meist an Wochenenden, durchgeführt wurden. Hierbei waren 60 Helfer und sechs Ärzte beteiligt. Insgesamt sind 14 500 Menschen vom Mobilen Team im ganzen Kreis geimpft worden. Weiterlesen

Weitere große Corona-Impfaktion in Stiftung Scheuern

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Weitere große Corona-Impfaktion in Stiftung Scheuern

NASSAU Auch das zweite große Impfwochenende vom vergangenen Sonntag in der Stiftung Scheuern verlief ohne Zwischenereignisse und sehr erfolgreich.

1.267 Menschen haben sich haben sich impfen lassen. Die überwiegende Zahl der Geimpften hat ihre Zweitimpfung erhalten. Die Organisatoren vom DRK Kreisverband Rhein-Lahn e. V. und der Stiftung Scheuern sind sehr zufrieden mit dem Erreichten. In den letzten Wochen davor ging es turbulent zu. Denn dieser Impftermin forderte von den Organisatoren besonders gute Absprachen und ein großes Organisationsgeschick, zumal zwei Impfstoffe in großen Mengen verimpft wurden.

Impfquote macht Sprung nach oben

Die Empfehlungen der STIKO zum Einsatz der Impfstoffe von AstraZeneca und Biontech haben auch in der Stiftung Scheuern viele Menschen verunsichert. So wurden bis kurz vor der Impfung noch An- aber auch Abmeldungen gelistet.

Gleichzeitig bedeutete das eine herausfordernde Logistik zur Beschaffung der Impfstoffe und eine engmaschige Kontaktaufnahme auch am Impftag selbst. So waren zwei Impfzentren im Boot, die für das Ordern der Impfstoffe zur Verfügung standen. Der DRK-Einsatzleiter, Freddy Czopowski, ging auf Nummer sicher, der die elf Teams dank guter Vorbereitung in einen reibungslosen Einsatz schickte. Zu seinem Team gehörten rund 40 Helfer*innen vom DRK Kreisverband Rhein-Lahn, welches Unterstützung vom DRK aus Koblenz bekam. Weiterlesen

Praxis Nassauer Land zieht ins KS Medical Center ein

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Es ist vollbracht - Links: Dr. Thomas Klimaschka, rechts Stadtbürgermeister Manuel Liguori

NASSAU Es ist vollbracht: Die „Gemeinschaftspraxis Nassauer Land“ von Dr. Thomas Klimaschka und Dr. Hans Jaeger hat – nachdem elf Monate zuvor das Marienkrankenhaus Nassau nach über 30 Jahren, am 8. Mai vergangenen Jahres, seine Pforten geschlossen hat – ihre neuen Räumlichkeiten in dem heutigen Gebäude des „KS-medical-centers“ bezogen. Mit Wirkung 1. April gibt es dort nun wieder eine zukunftsfähige ärztliche Versorgung der Patienten, in modernen, barrierefreien Räumen, Parkplätzen „direkt vor der Haustür“ und in angenehmer Atmosphäre.

Gemeinschaftspraxis Nassauer Land“ von Dr. Thomas Klimaschka und Dr. Hans Jaeger hat ihre neuen Räumlichkeiten im ehemaligen Marienkrankenhaus bezogen

Nach der Schließung des Marienkrankenhauses nutzten Dr. Klimaschka und Stefan Schmidt – Inhaber des Metallbau-Unternehmens für Edelstahlverarbeitung und Hersteller von Bauteilen und Baugruppen in Misselberg – die Gelegenheit und erwarben die Immobilie von der insolventen „Katholische Kliniken Lahn GmbH“. Ziel der beiden Investoren ist, in diesem Gebäude verschiedene Fachbereiche des Gesundheitswesens mit medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Angeboten zusammenzuführen. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier