Brand

Feuerwehreinsatz in Holzhausen – Schuppenbrand

in Blaulicht/VG Nastätten
64 Einsatzkräfte und 9 Fahrzeuge wurden benötigt um den Schuppenbrand zu löschen

HOLZHAUSEN Am heutigen Mittwoch, den 10.03.2021 gegen 04:30 Uhr, wurden die Feuerwehren aus Holzhausen a.d. Haide, Nastätten und Obertiefenbach nach Holzhausen zu einem Schuppenbrand alarmiert. Es brannte ein Holzschuppen und ein Gewächshaus in einem Garten.

Der Brand hatte bereits auf die Holzkonstruktion eines Balkons übergegriffen, auch ein Gewächshaus auf dem Balkon wurde von den Flammen angegriffen. Die Feuerwehren setzten drei Trupps mit Atemschutzgeräten im Aussenangriff und einen weiteren Trupp im Innenangriff im Gebäude ein.

Der Brand konnte so schnell unter Kontrolle gebracht und weiterer Schaden damit verhindert werden. Ein Bewohner des Haues konnte sich selbst in Sicherheit bringen und wurde kurz vom Rettungsdienst betreut.

Der Rettungsdienst wurde anschließend vom DRK Ortsverein abgelöst. Den Einsatz von 64 Einsatzkräften mit 9 Fahrzeugen leitete der stellv. Wehrleiter der VG Nastätten, Dominik Ried.

Über die Brandursache des Feuers und den dadurch entstandenen Sachschaden ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei St. Goarshausen war ebenfalls im Einsatz. Gegen 6 Uhr war der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet. Derzeit werden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht.

Spendenaufruf für Geisiger Brandopfer

in VG Bad Ems-Nassau
Sie haben in der Brandkatastrophe alles verloren - Jetzt können wir helfen - Nicht wegsehen - Jeder Euro kommt bei den Brandopfern an!

GEISIG Am 08.12.2020 ein Einwohner aus Geisig durch einen Brand sein zu Hause verloren. Nahezu der komplette Hausstand ist durch die Brandkatastrophe vernichtet worden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.  Gott sei Dank konnte kurzfristig eine Mietwohnung gefunden werden.

Dennoch ist es auch aus Sicht der Ortsgemeinde wichtig, auch im Nachhinein zu helfen, um die erste Not zu lindern und dem Betroffenen möglichst wieder eine Perspektive bieten zu können.

Die Ortsgemeinde Geisig bittet die Bevölkerung um Unterstützung des Geschädigten und hat hierzu ein Spendenkonto eingerichtet.

Geldspenden können auf das Konto der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems-Nassau bei der  Nassauischen Sparkasse Wiesbaden, IBAN DE51 5105 0015 0563 0000 58, BIC: NASSDE55XXX unter Angabe des Verwendungszweckes 99654 – Spenden für das Brandopfer Geisig“ überwiesen werden.

Die Ortsgemeinde möchte sich bereits jetzt bei allen, die diesem Spendenaufruf folgen möchten, recht herzlich bedanken. Ein weiterer Dank geht an die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Nassau und der Ortsgemeinden Geisig, Oberwies, Dornholzhausen, Dessighofen, Schweighausen und Singhofen für Ihren unermüdlichen Einsatz gegen die Flammen sowie dem DRK Rettungsdienst für seinen Einsatz. (Frank Alberti Ortsbürgermeister)

Lahnstein hat Geschichte

in Lahnstein
Brand des ehemaligen Hotels 1981. (Fotos: Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Alte Lithographien und Ansichtskarten belegen, dass der Martinsberg um 1900 noch kaum bebaut war. Außer der Heilig-Geist-Kapelle, die bereits 1332 urkundlich erwähnt wird, stand dort gegenüber am Bergweg, dem heutigen Rheinhöhenweg, seit 1897 eine Villa, in der Peter Heil die Gastwirtschaft „Zur Heilquelle“ betrieb. Benannt war sie nach der Süßwasserquelle neben der Kapelle, der schon im 14. Jahrhundert heilende Wirkung nachgesagt wurde.

Gastwirt Peter Heil starb im März 1901 mit 64 Jahren. Drei Jahre später starb auch sein Sohn und Nachfolger Ludwig Josef Heil, der 1899 Katharina Adler geehelicht hatte. Die Villa Heilquelle wurde an den aus Köln stammenden Jakob Michels versteigert. 1916 wurde mit Gottfried Landmann ein ehemaliger Bierbrauer aus Tsingtau Eigentümer und das Gebäude als „Villa Landmann“, später auch “Haus Rheineck“ bekannt. Weiterlesen

Gebäudebrand in Buch

in Blaulicht/VG Nastätten
Foto: Feuerwehr VG Nastätten

BUCH Am Montag den 08. November kam es gegen 23 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Buch. Insgesamt drei Trupps unter Atemschutz rückten in das stark verrauchte Gebäude vor und konnten den Brand im Dachgeschoss lokalisieren.

Durch die frühe Erkennung des Brandes und den schnellen Einsatz der Feuerwehr im Innenangriff konnte der Brand auf das Dachgeschoss begrenzt werden. Zum Glück wurde schnell festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden.
Weiterlesen

Polizei – Wilde Spekulationen zum Brand in Lahnstein

in Blaulicht/Koblenz/Lahnstein
Brandstelle Lahnstein, Koblenzer Straße (Foto Polizei Koblenz)

LAHNSTEIN Am Dienstag den 22.09.2020 gegen 12:55 Uhr wurde der Polizei ein Brand an einem Wohnhaus mit Gaststätte in der Koblenzer Straße gemeldet. Es kam zum Vollbrand des Hauses. Ein Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Haus wurde befürchtet. Weiterlesen

Gehe zu Start