VG Bad Ems-Nassau

Unglaublich aber wahr – In Dausenau wachsen Bananen

in VG Bad Ems-Nassau
In Dausenau wachsen Bananen

DAUSENAU Bananen verbinden die meisten von uns mit warmen Urlaubsländern weit im Süden unseres Planeten, wo es warm ist und ständig die Sonne scheint. Soweit muss man aber gar nicht reisen. Auch auf der „Südseite“ von Dausenau kann man überraschenderweise Bananenpflanzen finden.

In Dausenau wachsen Bananen

Frank Bruchschmidt, der Auf dem Werth wohnt, hat 2017 eine Zierbanane der Sorte „Musa Basjoo“ in seinem Garten gepflanzt und diese hat sich prächtig entwickelt. Ursprünglich stammt sie aus Ostasien, ist eine recht robuste Gattung, kann Frost bis minus 12°C vertragen und fühlt sich also auch in unseren Gefilden scheinbar leidlich wohl. Wachsen tut sie sehr schnell und kann Höhen von bis zu 6m erreichen. Im letzten Jahr hat sie zum ersten mal Blüten getragen. Im Winter müssen ihre Blätter abgeschnitten werden, diese wachsen im nächsten Jahr ab April aber schnell wieder nach. Damit sie den Winter gut übersteht wird sie gut verpackt. Alles was sie zum wachsen braucht ist Sonne, Wärme, Wasser und ab und zu etwas Dünger. 

Zu Beginn sind die Pflanzen noch so klein und dann….. “Gibt es Bananen.”

Interessant zu wissen ist auch, dass das Jungpflänzchen noch nicht einmal 10€ gekostet hat.  Also vielleicht auch eine Pflanze, die bei dem ein oder anderen Bürger*in auch eine Chance hätte. Bei der Anschaffung muss man allerdings darauf achten, keine Zimmerbanane zu erwerben, denn diese hätte in der freien Natur keine Chance. Wir dürfen gespannt sein, welche exotischen Pflanzen noch so in Dausenauer Gärten wachsen (Pressemitteilung: Michelle Willer, Ortsbürgermeisterin in Dausenau).

Vandalismus an der Schutzhütte in Hömberg – Einfach nur…. Warum?

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Vandalismus an der Schutzhütte in Hömberg - Einfach nur.... Warum?

HÖMBERG Ein trauriges Bild gab es in Hömberg an der Lahnhöh – Schutzhütte: im Zeitraum zwischen dem 18. – 21.07.2021 hat dort eine mutwillige Zerstörung stattgefunden. Die Bretter einer Seitenwand sind heraus getreten worden und haben sich in der Böschung unterhalb wiedergefunden.

Herausgebrochene Brennen fanden sich unterhalb der Böschung – Einfach nur… Warum?

Die Täter haben Müll hinterlassen, es fanden sich Flaschen und Zigarettenpäckchen. Die Sachbeschädigung ist vom Ortsbürgermeister zur Anzeige bei der Polizei gebracht worden. In der Hütte fanden sich deutliche Abdrücke von Schuhen an den inneren Wänden, welche zur Beweislage sachdienlich sind.

Die Bretter wurde vermutlich herausgetreten – Einfach nur…. Warum?

Wenn es Zeugen gibt, die im benannten Zeitraum etwas beobachtet haben, mögen sich diese bitte bei Bürgermeister Dietmar Roßtäuscher oder auch direkt bei der Polizeidienststelle Bad Ems melden

Auch diese Bretter wurden offensichtlich mit Fußtritten malträtiert – Einfach nur…. Warum?

(Text: Stefanie Legde).

Keinen Schutz vor Elementarschäden? Bad Emser Versicherung klärt auf

in Panorama/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Keinen Schutz vor Elementarschäden? Bad Emser Ergo Versicherung klärt auf

BAD EMS Immer häufiger erleiden Hausbesitzer finanzielle Schäden durch Starkregen, Überschwemmungen und andere Elementarereignisse, so wie es in großen Teilen Deutschlands momentan der Fall ist. Besonders Betroffen sind Gebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Trotzdem ist Bundesweit nur etwa jedes dritte Gebäude entsprechend versichert. Deshalb will die ERGO Versicherungsagentur Wink Blas und Kollegen aus Bad Ems das Ausmaß und die Bedrohung bei unzureichender Versicherung nochmal verdeutlichen.

Zahl der Elementarschäden nimmt zu

Wenn es um Naturgefahren geht, fühlen sich die Bundesbürger ziemlich sicher. Bei Umfragen erklärten 90 Prozent der Befragten, dass sie die Gefahr eher gering einschätzen. Doch die Statistik zeichnet ein anderes Bild: Seit 1970 steigt die Zahl der Elementarereignisse in Deutschland. Gerade jetzt im Jahre 2021 haben wir wohl mit einer der schlimmsten Naturkatastrophen Deutschlands zu kämpfen. Starkregen, soviel wie es in den letzten Tagen geregnet hat, regnet es normalerweise innerhalb von 3 Monaten, dadurch sind in Teilen Deutschlands heftige Überschwemmungen aufgetreten. Innerhalb weniger Tage entstanden Schäden in geschätzter Milliardenhöhe. Auch fernab von Flüssen und Seen hieß es „Land unter“, weil die Kanalisation den plötzlichen Starkregen nicht fassen konnte. Für einen Hauseigentümer kann eine Überschwemmung den wirtschaftlichen Ruin bedeuten. Weiterlesen

Arzbacher leisten tatkräftige Hilfe im Krisengebiet – Klasse!

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Arzbacher leisten tatkräftige Hilfe im Krisengebiet

ARZBACH Es sind unfassbare und schlimme Bilder von der Flutkatastrophe im Ahrtal und darüber hinaus. Wir fühlen mit denjenigen, die Hab & Gut, Haus & Hof und liebe Angehörige verloren haben. Für so viel Leid gibt es kaum tröstende Worte. Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und unsere Anerkennung den zahlreichen Helfern und den Tag und Nacht arbeitenden Einsatzkräften.

Egal ob bei THW, Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Deutsches Rotes Kreuz oder aufgrund privater Initiativen, es sind überall auch Arzbacherinnen und Arzbacher im Einsatz. Wir bedanken uns bei den vielen Helfer*innen die, ohne zu zögern, mit anpacken (Pressemitteilung Claus Eschenauer, Ortsbürgermeister Arzbach).

Nassaus Konditorin Olga Sotnikov versüßt den Menschen ihr Leben

in VG Bad Ems-Nassau
Nassaus Konditorin Olga Sotnikov versüßt denn Menschen ihr Leben

NASSAU Der Inhaber des Restaurant – Café im Nassauer „Freiherr-vom-Stein-Park“, Cengiz Kiziltoprak, freut sich sehr und ist mächtig stolz über die erfolgreich bestandene Meisterprüfung im Konditoren-Handwerk seiner Mitarbeiterin Olga Sotnikov, vor der Handwerkskammer Koblenz.

Glückwunsch zur bestandenen Meisterprüfung

Vom Start der Ausbildung bis hin zur theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen lag eine sehr intensive Ausbildung. Nun blickt die frische Konditormeisterin zufrieden auf diese Zeit zurück, in der sie tief in die Materie des Konditoren-Handwerks eintauchen konnte und viel dazu gelernt hat. Seit der Konditor-Meisterprüfung – bei der sie sich mächtig ins Zeug legte – spiegelt sich genau dies tagtäglich in ihren gefertigten Produkten wieder, welche sie mit viel Können und Liebe zum Handwerk, für die Kunden zubereitet. Weiterlesen

Dornholzhausener Rentner-Crew lässt Grillhütte im neuen Glanz erstrahlen

in VG Bad Ems-Nassau
Dornholzhausener Rentner-Crew lässt Grillhütte im neuen Glanz erstrahlen

DORNHOLZHAUSEN Endlich traf sich die Rentner-Crew wieder, um gemeinschaftlich ein so genanntes “Hands on”-Projekt (Neudeutsch für Tagwerk) zu erledigen. Auf dem Plan stand diesmal das Herrichten der Grillhütte für die kommende Vermietungssaison. Unter anderem wurden die abgestorbenen und dornigen Büsche gerodet, die Dachrinnen gereinigt, Spinnweben gekehrt und etliches mehr. 

Hoffen wir, das die Grillhütte oft vermietet wird, und viele Menschen Spaß und Freude erleben können (Pressemitteilung: Ilona Köhler-Heymann, Ortsbürgermeisterin in Dornholzhausen).

Arbeiten an KiTa-Erweiterung in Fachbach liegen weitgehend im Soll

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Auch wenn man von außen derzeit ein Fortkommen weniger sieht, geht es auch bei den Arbeiten an der Erweiterung der gemeinsamen Kindertagesstätte in Fachbach erfreulicher Weise gut voran und sie liegen weitgehend im Zeitplan. So sind die Rohinstallationen in den Bereichen Sanitär- und Elektro abgeschlossen. Auch bei den Heizungs- und Lüftungsanlagen gibt es keine weiteren Veränderungen, so dass sie termingerecht fertig werden. Leider wurden die Innenputzarbeiten mit einer Woche Verspätung aufgenommen, so dass sich die Verlegung des Estrichs voraussichtlich um einige Tage verzögert.

Man hofft, dass dieser zeitliche Verzug dennoch kompensiert werden kann. Mit Beginn der Betriebsferien der KiTa ab dem 09.08.2021 sollen die Installationsarbeiten im Bereich des Bestandsgebäudes beginnen, um die Versorgungsleitungen an den Neubau anzuschließen  (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Fachbach).

Spontane Spendenaktion in Hömberg – Applaus!

in VG Bad Ems-Nassau
Spontane Spendenaktion in Hömberg - Applaus!

HÖMBERG Am Freitag nach der Hochwasserkatastrophe haben Marlene Frank und Daniel Schmidt beherzt gehandelt und ganz kurzfristig eine tolle Spendenaktion für die Geschädigten der Flut organisiert.

Viele Hömberger sind dem Aufruf gefolgt und so ist innerhalb von zwei Stunden ein großer PKW samt geräumigem Anhänger mit Sachspenden aller Art zusammen gekommen. Die ganze Familie hat mit angepackt, so haben Gerd und Mechthild Schmidt beim Sortieren und Verladen geholfen und auch den Transport der Sachen zur Annahmestelle des THW in Lahnstein begleitet.

Gespendet wurde gut erhaltene Bekleidung, Spielsachen, haltbare Lebensmittel, Bettzeug und noch vieles mehr. Der Aufruf ist zur Mittagszeit über die WhatsApp-Gruppe „Hömberg in Aktion“ verbreitet worden. Die benachrichtigten Personen haben den Aufruf mündlich weitergegeben.

Dass die Informationen auf diesem Weg im Dorf gut fließen, hat sich bewiesen: bereits drei Stunden später ging die Aktion über die Bühne. Am Carport der Familie Schmidt-Frank herrschte reges Kommen und Gehen – Fahrzeug und Anhänger waren innerhalb von zwei Stunden proppevoll geladen.

Ortsbürgermeister Dietmar Roßtäuscher hat sich sehr über diese vorbildliche und wirklich tolle Aktion gefreut und bedankt sich herzlich bei der Familie (Text: Stefanie Legde)!

Bechelner Dorfteich bleibt außer Betrieb

in VG Bad Ems-Nassau
Bechelner Dorfteich bleibt außer Betrieb

BECHELN Leider ist unser Dorfteich in die Jahre gekommen und das zeigt sich auch. Um zu verhindern, dass das Wasser weitere Schäden anrichtet, bleibt der Dorfteich erstmal bis auf weiteres aus. Außerdem möchte ich die Kinder bitten, keine weiteren Steine aus dem Teich zu lösen.

Vielen Dank für ihr Verständnis! Ihre Michaela Lehmler, Ortsbürgermeisterin (Becheln)

Kemmenau stellt gespendete Naturbänke auf

in VG Bad Ems-Nassau
Kemmenau stellt gespendete Naturbänke auf

KEMMENAU Wie an dieser Stelle berichtet, wurden zwei Douglasien-Naturparkbänke für die Ortsgemeinde gestiftet, In der letzten Woche wurden die beiden von der Familie Kirchberg und von Peter Schmidt gespendeten Naturparkbänke ‚Auf den Birken‘ und oberhalb des Tennisplatzes aufgestellt.

Die Bank am Tennisplatz wurde sofort von Tiffy und seinem Herrchen für eine kurze Rast genutzt. Mein herzlicher Dank an beide Spender. Mögen die Bänke manchem Wanderer als Rast- und Aussichtsplatz dienen und vor Vandalismus verschont bleiben.

1 2 3 54
Gehe zu Start