Sport

Tolle Resonanz beim neuen dancit® Starter Kurs

in Sport/VG Loreley
(Foto Danceit beim VfL) Viel Spaß hatten die vielen Teilnehmerinnen bei den ersten Tanzeinheiten in der Sporthalle

OSTERSPAI Das neue Kursangebot beim VfL Osterspai, dancit® by Christian Polanc mit Übungsleiterin Nadine Heuser-Hunder, ist an den vergangenen Donnerstagen erfolgreich gestartet. Aufgrund der vielen Anmeldungen wurden die Teilnehmerinnen in zwei Gruppen unterteilt, um weiterhin den Mindestabstand in der Sporthalle zu gewähren.

dancit® by Christian Polanc verbindet Tanz mit grundlegenden Elementen aus Aerobic, Intervalltraining und Krafttraining, um bestmögliche Ergebnisse in Bezug auf Ausdauer, Körperstraffung und Koordination sowie einen hohen Kalorienverbrauch zu erzielen. Weiterlesen

TV Weisel läuft “für eine Handvoll Bäume”

in Sport/VG Aar-Einrich/VG Loreley
Reiner Kreuzberger und Jörg Sauerwein vor dem Start zum Backyard-Ultralauf in Rettert

RETTERT/WEISEL Am 02. Oktober fand in Rettert zum 2. mal ein Backyard-Ultralauf statt. Zur Erklärung: Das Format lautet kurz gefasst: “Stunde um Stunde – Runde um Runde!” Eine Runde von 6,7056 Kilometern (das ergibt in 24 Stunden 100 Meilen) muss innerhalb von 60 Minuten zurückgelegt werden.

Wer nicht zur nächsten vollen Stunde an der Startlinie steht, ist raus. Gewonnen hat, wer als letztes übrig bleibt, und dann noch eine Runde ganz allein innerhalb von 60 Minuten schafft. Gestartet wurde abends um 20:00 Uhr. Die Runde begann am Dorfgemeinschaftshaus und führte durch den hügeligen Wald wieder zurück zum Ausgangspunkt. Weiterlesen

Rückblick auf Kugels-Ferienfreizeit beim BBV Lahnstein

in Lahnstein/Sport

LAHNSTEIN Mert Divar, verantwortlicher Camptrainer des BBV LAHNSTEIN, atmete am Donnerstagabend kräftig durch: „Das Camp hat Spaß gemacht, aber die Durchführung des Camps unter Coronabedingungen hat natürlich große Herausforderungen mit sich gebracht.

Nach vier Tagen Camp kann ich resümieren, dass wir trotz aller Herausforderungen eine super Zeit im Camp verbracht haben.“ Knapp 20 Kinder waren von morgens bis in den frühen Abend mit dribbeln, passen und üben von Korblegern beschäftigt.

Auch nach der letzten Übung und einer kleinen internen Siegerehrung wirkten alle Kinder noch frisch und wollten geradezu weiter trainieren. Mert Divar gibt strahlend ein Statement zu seinen Basketballtalenten ab: „Alle Kinder waren sehr motiviert, sie haben begeistert mitgemacht und das Camp zu einem vollen Erfolg gebracht.

Wir haben nicht nur Basketball gespielt, sondern darüber hinaus ein Ernährungsmodul im Camp integriert. Je früher die Kinder lernen, was eine gesunde und ausgewogene Ernährung bedeutet, umso besser. 

Ich hoffe, wir sehen einige Kinder bei einem der nächsten Camps wieder. Mein besonderer Dank gilt Kugels Backwelt, ohne Unterstützung sind solche Camps nicht möglich.

Mir hat es Spaß gemacht und für alle im Verein gilt: Nach dem Camp ist vor dem Camp!“

Neuwahlen und Ehrungen beim SvO Herold e.V.

in Sport/VG Aar-Einrich

HEROLD Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung, die unter coronakonformen Bedingungen dieses Jahr verspätet im Bürgerhaus Herold stattfinden musste, freute sich die erste Vorsitzende Karolin Schmidt in diesem Jahr insgesamt zwei Ehrungen von treuen Vereinsmitgliedern vornehmen zu dürfen.

Karolin Schmidt und Silke Wick überreichten die Urkunden sowie einen Blumengruß und einen Gourmet Gutschein für 25 jährige Vereinsmitgliedschaft an Ulrike Gemmer und Ute Maus. Weiterlesen

Traditionelle Waffen aus Okinawa im Dojo Katzenelnbogen

in Sport/VG Aar-Einrich
Sensei Jürgen Fischer (links im Bild) und Marius Gau jeweils mit Bo (Langstock) vor dem Bo-Regal im Dojo Katzenelnbogen (Quelle: Stella Sauke)

KATZENELNBOGEN Letzten Dienstag wurde ein neues Bo-Regal als erstes Element eines größeren Gestaltungsplanes zur Aufbewahrung der traditionellen Kobudo-Waffen im Dojo Katzenelnbogen eingebaut.

Sich in Kobudo zu üben, ist ein wichtiger Bestandteil des Shorinji Budokan Einrich e.V.. Es wird nicht separat unterrichtet, sondern als Ergänzung zum Karate-Unterricht angeboten.

Kobudo bezeichnet die alte Kampfkunst aus Okinawa/ Japan mit traditionellen (bäuerlichen) Waffen. Den Menschen auf Okinawa war es zur Zeit der japanischen Besatzung verboten, Schwerter oder andere “klassische” Waffen zu tragen. Um sich im Notfall dennoch verteidigen zu können, entwickelten die Inselbewohner verschiedene eigene Kampf- und Waffensysteme, indem sie Alltagsgegenstände und landwirtschaftliche Geräte zu Waffen umfunktionierten. Die verwendeten Waffen waren zum Beispiel Bo (langer Stock, Transportmittel zum Wassertragen), Kama (Sicheln) und Tonfa (Einsatz zum Mühlsteindrehen, um Messer zu schleifen).

Die vielfältigen und verschiedenen Kobudo-Waffen gehören zur Einrichtung und Gestaltung eines Dojos und sollen darin ihren festen Platz finden.

Ein erstes Bauteil zur Aufbewahrung dieser wurde jetzt fertiggestellt, befestigt und eingeweiht. In dem neuen Bo-Regal finden insgesamt 24 Bos und Jobos (kürzere Stöcke) ihren Platz. Nach gemeinsamen Entwürfen mit dem Sensei Jürgen Fischer fertigte Karateka Marius Gau, Schreiner von Beruf, dieses Regal ehrenamtlich und baute es im Dojo ein. Unterstützt wurde er dabei von Zimmerermeister Dino Burkhart, der ihm für den Bau seine Werkstatt in Kördorf zur Verfügung stellte. In naher Zukunft sollen weitere Aufbewahrungselemente, unter anderem für Tambos (Kurzstöcke) sowie Makiwaras (Schlagbretter) entworfen und gefertigt werden.

Das Bo-Regal setzt in seiner einfachen Schönheit einen weiteren Gestaltungsakzent und trägt damit zu einer würdevollen Atmosphäre im Dojo bei.

Mehr Informationen unter www.shorinji-budokan-einrich.de

 

TuS Holzheim ohne Vorsitzenden – Auflösung droht

in Sport/VG Diez
Droht dem TuS Holzheim die Auflösung?

HOLZHEIM Der TuS Holzheim steht vor einem Dilemma. Bei der letzten Jahreshauptversammlung am 07. September ist es nicht gelungen einen rechtsfähigen Vorstand zu wählen. Aktuell wird der Verein kommissarisch geleitet. Doch dieses kann nur eine Übergangslösung sein. Weiterlesen

Ligasaison 2020 im Sportschießen hat begonnen

in Sport/VG Aar-Einrich
v.l.n.r.: Stefan Größer, Nadine Groh, Matthias Größer, Josef Rodenbusch, Anton Ebertz und Thomas Kindler

ERGESHAUSEN Die Schütz*innen des Schützenvereins Ergeshausen bereiten sich auf die Ligasaison 2020 vor. Wegen des Corona-Virus wurde der Ligamodus in der Kreisliga etwas abgeändert. Die Wettkämpfe finden als Fernwettkämpfe statt unter Einhaltungen der Hygiene- und Abstandsregeln. Beide Mannschaften schießen am selben Tag jeweils auf dem Heimstand, wobei eine Schützin oder ein Schütze den gegnerischen Verein besucht und dort den Wettkampf aktuell mitschießt.

Die Ergebnisse konnten sich beim Auftaktwettkampf der Luftgewehr-Auflage Mannschaft sehen lassen. Gegen den SV Eppenrod führte Jürgen Fritsch das Team von Ergeshausen mit 295 Ringen von 300 Möglichen an. Dennoch reichte dies nicht gegen die geschossenen 297 Ringe von Tanja Ries. Horst Bauer erzielte ebenfalls sehr gute 295 Ringe und gewann zwei Einzelpunkte gegen Karlheinz Eisbach mit 292 Ringen. Ebenso holte Harald Focke zwei Punkte für die Mannschaft mit 294 Ringen zu 291 Ringe von Gerhard Kasper. Somit gewann der SV Ergeshausen mit 4:2 Punkten und 2:0 Mannschaftspunkten.

Auch die 1. Luftpistolenmannschaft bestritt ihren 1. Wettkampf in der Rheinlandliga. Hier wurde auch die Einteilung der Wettkämpfe abgeändert. Es findet in dieser Saison an einem Tag nur ein Wettkampf mit zwei Mannschaften an einem Wettkampfort statt. Sonst wurden üblicherweise pro Staffeltag vier Wettkämpfe ausgetragen.

m Tag der deutschen Einheit fuhren die Ergeshäuser, mitsamt Ersatzschütze Anton Ebertz, im Mannschaftsbus zum 1. Wettkampf nach Bonn-Bad Godesberg. Dort wurde unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung der erste Rheinlandligawettkampf geschossen. Monika und Klaus Jahn vom Gasthof Dörsbachhöhe in Herold unterstützen auch in diesem Jahr die Sportler*innen.

Am Ende stand es 3:2 für die Gastgeber Sportschützen Ännchen Bad Godesberg. Josef Rodenbusch erreichte mit seinem Wettkampfergebnis einen Einzelpunkt für die Mannschaft. Auf den Positionen 1 (Thomas Kindler) und 3 (Stefan Größer) konnte kein Punkt erreicht werden. Bei den Positionen 2 (Matthias Größer) und 4 (Nadine Groh) musste ein Stechschuss für Klarheit sorgen. Matthias Größer konnte hier mit einer „10“ den zweiten Punkt für die Mannschaft holen. Nadine Groh verlor leider im Stechen mit einer „8“. Der nächste Rheinlandliga-Wettkampf wird als Heimkampf vom Schützenverein Ergeshausen ausgetragen.

Am Tag der deutschen Einheit fuhren die Ergeshäuser, mitsamt Ersatzschütze Anton Ebertz, im Mannschaftsbus zum 1. Wettkampf nach Bonn-Bad Godesberg. Dort wurde unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung der erste Rheinlandligawettkampf geschossen. Monika und Klaus Jahn vom Gasthof Dörsbachhöhe in Herold unterstützen auch in diesem Jahr die Sportler*innen.

Am Ende stand es 3:2 für die Gastgeber Sportschützen Ännchen Bad Godesberg. Josef Rodenbusch erreichte mit seinem Wettkampfergebnis einen Einzelpunkt für die Mannschaft. Auf den Positionen 1 (Thomas Kindler) und 3 (Stefan Größer) konnte kein Punkt erreicht werden. Bei den Positionen 2 (Matthias Größer) und 4 (Nadine Groh) musste ein Stechschuss für Klarheit sorgen. Matthias Größer konnte hier mit einer „10“ den zweiten Punkt für die Mannschaft holen. Nadine Groh verlor leider im Stechen mit einer „8“. Der nächste Rheinlandliga-Wettkampf wird als Heimkampf vom Schützenverein Ergeshausen ausgetragen.

DancitStarter Kurs beim TuS Singhofen

in Sport/VG Bad Ems-Nassau
Jetzt auch beim TuS Singhofen: DancitStarter ® by Christian Polanc

SINGHOFEN Jetzt auch beim TuS Singhofen. DancitStarter by Christian Polac. Fünf Einheiten am 16.1.0.2020 mir den beiden lizensierten DancitStarter-Trainerinnen Laura Heuser und Nandine Hunder-Heuser.

Für TuS Mitglieder ist der Kurs kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen 15,00 EUR. Sie möchten sich anmelden oder benötigen mehr Informationen? In dem Fall wenden Sie sich telefonisch unter 0151-466 630 14 oder per E-Mail an nadine-heuser@t-online.de 

Basketball für Alle

in Lahnstein/Sport
Basketball für Alle

LAHNSTEIN Jeden Mittwoch um 20 Uhr sammeln sich beim BBV LAHNSTEIN in der Rhein-Lahn-Halle Basketballer, die zwar Basketball spielen wollen, aber nicht am Rundenbetrieb teilnehmen möchten.

Egal welches Alter und welches Geschlecht, Anfänger oder Fortgeschrittene, hier wird zusammen Basketball gespielt. Die erste Vorsitzende des Vereins, Helena Stieling, ist auch regelmäßig beim gemischten Basketballtreffen dabei und freut sich, dass dieses Angebot mit Begeisterung wahrgenommen wird: „Da unser Freeletics-Angebot nun nicht mehr mittwochs, sondern dienstags stattfindet, konnten wir nun endlich ein schon länger geplantes Projekt verwirklichen. Weiterlesen

Fußballtor zerstört – Waldsportplatz gesperrt

in Sport/VG Bad Ems-Nassau
Zerstörtes Fußballtor am Waldsportplatz in Arzbach

ARZBACH Bedingt durch Forstarbeiten bleibt der Waldsportplatz vorerst gesperrt. Zurzeit wird im Bereich des Waldsportplatzes durch die Forstverwaltung, sowie externe Firmen u.a. an trockenen Bäumen gearbeitet, bzw. diese entfernt.

Dabei kam es zu einem Zwischenfall, bei dem das Tor in nördlicher Richtung getroffen und zerstört wurde.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Ortsbürgermeister Claus Eschenauer  bittet alle Mitbürgerinnen und Mitbürger dem Waldsportplatz fern zu bleiben.

1 2 3 7
Gehe zu Start