Schulen

Abifi-Cup 2021 am Goethe-Gymnasium Bad Ems

in Schulen/Sport/VG Bad Ems-Nassau
Abifi-Cup 2021 am Goethe-Gymnasium Bad Ems

BAD EMS Knapp 60 fußballbegeisterte Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 und 12 kämpften am 14.07.2021 auf der Silberau um den Sieg des internen Schulturniers, das vor allem durch eine großzügige Spende der Firma Brillen-Becker in Bad Ems besonders wertvoll geworden ist.

Unzählig viele Schüler*innen, sechs Teams, zehn Spiele, ein Sponsor und viele freudige Gesichter

Die corona-bedingt schwierige Organisation erhielt durch die Zusage der Firma Becker, die Aktion großzügig zu unterstützen, maßgeblichen Schwung und führte so zu einem sicher unvergesslichen Ereignis am Ende eines durch die Pandemie – nicht nur Aktivitäten betreffend – sehr eingeschränkten Schuljahres.

Im Finale standen sich eine Mannschaft der Jahrgangsstufe 12 sowie eine Mannschaft der Jahrgangsstufe 11 gegenüber. Bis zum Ende blieb es spannend, sodass es in strömendem Regen zu einem Elfmeterschießen kam, bei dem Max Kannegieser das entscheidende Tor für die 12.-Klässler zum Sieg schoss.

Die Gewinner können sich über ein Preisgeld von 500 € für ihre Abikasse freuen. Aufgrund der momentanen Situation ist es nicht leicht, finanzielle Unterstützung zu finden bzw. die Finanzierung der Abiturfeierlichkeiten zu schultern, weshalb die Schüler*innen um so dankbarer für diese Spende von Brillen-Becker sind. Ebenfalls ein Dankeschön an Max Kannegieser, Marlon Rieck, Carl Thesing, Herrn Hirmann, Herrn Schmitt und Herrn Kölgen, welche dieses Turnier organisiert haben.

Herr Linnebacher von der Firma Brillen-Becker und Frau Habscheid, Schulleiterin des Goethe-Gymnasiums, übergaben zum Schluss den Pokal und das Preisgeld an das Gewinnerteam der Jahrgangsstufe zwölf des Goethe-Gymnasiums.

Marion-Dönhoff-Gymnasium sucht zwei junge Erwachsene für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ)

in Lahnstein/Schulen
Marion-Dönhoff-Gymnasium sucht zwei junge Erwachsene für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) - Foto Quelle: Adobe Stock, Fotograf: Dasha Petrenko

LAHNSTEIN Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein sucht ab 01.08.2021 zwei junge engagierte Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren, die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und bereit sind, im Team zu arbeiten, für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ).

Zu den Aufgaben gehören

  • die Betreuung unserer jüngeren Schüler/innen bei den Hausaufgaben oder beim Mittagessen in der Mensa,
  • die Übernahme einfacher Verwaltungsaufgaben zur Unterstützung unseres Sekretariats und
  • die (Mit-)Gestaltung von Projekten im Rahmen des AG-Angebots.

Die FSJler/innen sind

  • sozialversichert,
  • erhalten ein monatliches Taschengeld in Höhe von 330 Euro zzgl. 20 Euro für Verpflegung,
  • haben Anrecht auf Fortzahlung des Kindergeldes und
  • nehmen insgesamt an 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und notwendige Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.

Das FSJ in der Ganztagsschule gilt als Vorpraktikum für soziale Berufe. Zudem wird es als Wartezeit auf einen Studienplatz, aber auch als fachpraktischer Teil zur Erlangung der Fachhochschulreife (nach Abschluss der 12. Klasse an einem Gymnasium) anerkannt.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf über: freudenberg.jo@mdg-lahnstein.de

 

Grundschule Blaues Ländchen im bienenfreundlichen Garten

in Schulen/VG Nastätten
Grundschule Blaues Ländchen im bienenfreundlichen Garten

NASTÄTTEN Kurz vor Ferienbeginn hat die Lerngruppe von Frau Fuhrmann den Bienengarten besucht. Die Schüler*innen sind begeisterte Naturforscher. Im Rahmen eines Lernprojektes wurden Experimente mit Bohnen gemacht. Die überlebenden Bohnen kamen jetzt in den Bienengarten zum Asyl. Nach den Sommerferien werden wir sehen, was aus ihnen geworden ist. Frau Fuhrmann wird im kommenden Schuljahr den Bienengarten nutzen für weitere Forschungsaufgaben. Wir freuen uns auf die Ergebnisse.

Zusammen mit der Referendarin Frau Johanna Atsbeha hat die Lerngruppe von Frau Fuhrmann die nächste Etappe der Ferienvorbereitung in Angriff genommen, es ging zum Eisessen.

Grundschule Blaues Ländchen im bienenfreundlichen Garten

Feuerwehrausbildung an der Realschule plus im Aartal

in Blaulicht/Schulen/VG Aar-Einrich
Fachlehrer Dirk Olberts und die Schülerin und die Schüler der „Feuerwehr AG“ der Realschule plus im Aartal. Foto: Entwicklungsagentur Aar-Einrich

HAHNSTÄTTEN Im Laufe der letzten Woche vor den Sommerferien legten insgesamt elf Schüler und eine Schülerin die praktische Prüfung zur Truppmann-Ausbildung Teil 1 im Rahmen der Feuerwehrausbildung in der RiA – Realschule plus im Aartal ab.

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus im Aartal nehmen in ihrem Wahlpflichtunterricht Technik und Naturwissenschaft (TUN), dass sie in der 7. Jahrgangsstufe wählen können, ab der 8. Jahrgangsstufe an Feuerwehrausbildung teil.

TUN-Fachlehrer Dirk Olberts, selbst aktiver Floriansjünger, brachte den Jugendlichen in Zeiten der Coronavirus-Pandemie vorwiegend über Online-Unterricht mittels der Plattform BigBlueButton die theoretischen Grundlagen bei. „Hier waren die Kids mit Spaß und Eifer bei der Sache“, so Olberts. „Im Fach TuN der Jahrgangsstufe 8 kann innerhalb eines Schuljahres jede Woche das Erlernte geübt und vertieft werden“, erklärte der Pädagoge weiter. Neben der Brandschutzerziehung sollen natürlich auch soziale Kompetenzen und die Aufgaben und Struktur der Feuerwehr vermittelt werden. Weiterlesen

DigitalPakt Schule: 250.000 Euro für Lahnsteiner Grundschulen

in Lahnstein/Schulen
DigitalPakt Schule 250.000 Euro für Lahnsteiner Grundschulen

LAHNSTEIN Für Maßnahmen zur Vernetzung der Schulgebäude einschließlich Server, zur Schaffung drahtloser Netzzugänge und zur Anschaffung von Anzeige- und Interaktions- sowie mobilen Endgeräten erhält die Stadt Lahnstein aus Mitteln des DigitalPakts Schule eine Zuwendung in Höhe von rund 250.000 Euro.

Hierbei handelt es sich um eine 90 prozentige Anteilsfinanzierung des Bundes. Die Stadt als Schulträger der Schillerschule, Goetheschule und Grundschule Friedrichssegen muss 10 Prozent der Gesamtkosten aufbringen.

Damit profitiert auch die Stadt Lahnstein von der Bund-Länder-Vereinbarung, die am 17. Mai 2019 in Kraft getreten ist und die die fortschreitende Digitalisierung auch im schulischen Bereich weiter intensivieren soll. Bei dieser Zukunftsaufgabe arbeiten Bund, Länder und Kommunen zusammen, um die Voraussetzungen für Bildung in der digitalen Welt nachhaltig und spürbar zu verbessern. Weiterlesen

Die Grundschulliga mit der ganzen BBV-Familie im Endspurt

in Lahnstein/Schulen/Sport
Die Grundschulliga mit der ganzen BBV-Familie im Endspurt

LAHNSTEIN Zum großen Finale vor den Sommerferien lädt der BBV Lahnstein am 17.7.21 Grundschul- und alle Vereinskinder des Basketballkreises nach Lahnstein, um 14 Uhr ins Rhein-Lahn-Stadion, ein. Mit vereinfachten 3 × 3 Regeln sollen erste Turniererfahrungen gesammelt werden. Es können feste Teams, als auch einzelne Kinder teinehmen, sie bekommen dann Spieler zugewiesen.

Am Info-Stand sollen sich alle Teilnehmer bis 14 Uhr melden. Vereinstrainer und Grundschule-AG-Leiter freuen sich auf die ersten Schritte mit den Kindern. Mitzubringen sind eine Kopfbedeckung und etwas zu trinken. Bei Regen gehen wir in die Rhein-Lahn-Halle. Geschäftsführer, Robert Jarmanovic: „Natürlich bin ich auch vor Ort, wir gehen jetzt erstmals mit den Kindern an die Öffentlichkeit und wollen ein buntes wie sportliches Fest feiern, ich freue mich darauf.“

Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein verabschiedete seinen G8-Abiturjahrgang 2021

in Lahnstein/Schulen
Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein verabschiedete seinen G8-Abiturjahrgang 2021

LAHNSTEIN Der G8-Abiturjahrgang 2021, den das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein am Donnerstag, den 08.07.2021 mit einer kleinen, in der Personenzahl begrenzten, Abiturfeier verabschiedete, war einer der besten Abiturjahrgänge der letzten Jahre.

Alle Schüler*innen, die zum mündlichen Abitur angetreten waren, haben das Abitur bestanden. Jeder dritte Schüler des Jahrgangs hat eine „1“ als Durchschnittsnote auf dem Abiturzeugnis. Von den 35 Abiturient*innen haben zwei Schülerinnen die Traumnote 1,0 erreicht. Diese hervorragenden Leistungen des Jahrganges müssen besonders gewürdigt werden, da die Schüler*innen in ihrem letzten Schuljahr durch die Coronabedingungen mit Fernunterricht, Videokonferenzen und geteiltem Unterricht erschwerte Bedingungen hatten.

Passend zu den guten Leistungen gab sich der Jahrgang das Motto „ABI-lity, wir gehen, weil wir es können“. Frau OStD‘ Christa Keßler, die ebenfalls mit den Abiturient*innen aufgrund ihrer Pensionierung in die „schulfreie Phase“ gehen wird, konnte dies nur bestätigen. Sie hob das große vielfältige Engagement der Schüler*innen für die Schule hervor. Für den Pädagogischen Austausch Dienst Bonn, kurz PAD, bedankte sie sich bei Familie Wöhner, die über viele Jahre diesen Austausch als Gastgeber für internationale Jugendliche unterstützt hatten. Britta Wöhner nahm stellvertretend für ihre Familie eine Urkunde des PAD entgegen.

Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein würde sich wünschen, dass alle Jahrgänge solche Leistungen und gleichzeitig ein vergleichbares soziales Engagement zeigen würden.

Das Grußwort des Kollegiums übernahm Frau StR‘ Claudia Süß, die die Fähigkeiten und Besonderheiten der Schüler*innen hervorhob und sie gleichzeitig daran erinnerte, dass sie sich in einer privilegierten Lebenslage in Deutschland befinden und auch diese Kenntnis im Herzen tragen sollten.

Die Abiturient*innen Leonie Böhm und Yunes Beneich übernahmen das Grußwort für die Schülerschaft, gingen auf kleinere Episoden ein, sprachen vom „Abi-light“ und den wirklichen erschwerten Bedingungen in Coronazeiten und dankten in ihrer Rede auch ihren Lehrer*innen für die Unterstützung.  Nach der Ausgabe der Zeugnisse folgen die Ehrungen.

Folgende Schüler*innen wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet

Chiara Freitag und Jutta Wöhner für die besten Zeugnisse des Jahrganges,  Leonie Böhm mit dem Preis der Ministerin für Bildung, Frau Dr. Hubig, für ihre vorbildliche Haltung und ihren beispielhaften Einsatz für das Marion-Dönhoff-Gymnasium,

Yunes Beneich mit dem Naspa Schulpreis für den außergewöhnlichen Einsatz für das Schulleben am Marion-Dönhoff-Gymnasium,  Britta Wöhner und Jutta Wöhner mit dem Pierre-de Coubertin-Abiturpreis 2021 für ihre außergewöhnlichen Leistungen im Fach Sport, vor allem im Bereich des Rope-Skippings,

Lars Weißenfels mit dem Buchpreis des Philologenverbandes für besondere Leistungen im Bereich Geschichte,  Chiara Freitag und Rosi Schmidt mit dem Preis der Gesellschaft deutscher Chemiker für die jahrgangsbesten Noten im Fach Chemie, Magnus-Leon Müller mit dem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und dem Preis der Mathematik,

Hannah Becker, Britta Wöhner und Jutta Wöhner für ihr Engagement im Fach Musik sowie bei vielfältigen musikalischen Veranstaltungen der Schule. Die musikalische Umrahmung der Abiturfeier wurde durch die Musiklehrer*in Frau Christa Böhler (Geige) und Herrn Wolfgang Arneth (Klavier) gestaltet. Zum Abschluss der Feier fand im Innenhof des Marion-Dönhoff-Gymnasiums ein Sektempfang, finanziert durch die NASPA Lahnstein, statt.

Der Abiturjahrgang 2021 am Marion-Dönhoff-Gymnasium

Finn Ackermann, Tom Baumgarten, Hannah Becker, Yunes Beneich, Leonie Böhm, Felix Fohr, Chiara Freitag, Jonas Groß, Stella Marie Knorr, Jan Niklas Kolb, Katharina Kremer, Janik Legrand, Allen Leone, Oscar Mers, Joshua Mileto, Magnus Müller, Matthias Müller, Kristina Nedic, Leon Ofenstein, Chantal Pawluczuk, Annika Richter, Marc Rodenberg, Yannick Leo Schäfer, Eric Schechter, Rosi Schmidt, Katharina Seidel, Apollonia Steffes, Melis Türkün, Leon Walter, Lars Weißenfels, Britta Wöhner, Jutta Wöhner, Michelle Wolf, Tom Wölfert, Julian Zukowski

Prüfauftrag zum Einbau von Lüftungsanlagen in Grundschulen und Kitas der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Prüfauftrag zum Einbau von Lüftungsanlagen in Grundschulen und Kitas der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau

BAD EMS-NASSAU Der Rat der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau hat sich seiner Sitzung am 08.07.2021 in seinen Vorberatungen mit dem Einbau von Lüftungsanlagen in Grundschulen und Kindergärten befasst, nachdem festzustellen ist, dass der Anteil der Delta-Mutation des Coronavirus ansteigt.

Prüfauftrag zum Einbau von Lüftungsanlagen in den Grundschulen und Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau erteilt

Dementsprechend erteilte der Verbandsgemeinderat der Verwaltung den Prüfauftrag, ob und unter welchen Voraussetzungen in den Grundschulen und Kindertagesstätten in Trägerschaft der Verbandsgemeinde ein Einbau von raumlufttechnischen Lüftungsanlagen in Betracht kommt. Ferner soll untersucht werden, wo und unter welchen Bedingungen ein Einsatz von mobilen Luftreinigungsgeräten in diesen Einrichtungen umsetzbar erscheint.

Die Ergebnisse sollen kurzfristig vorliegen, um damit eine Entscheidungsgrundlage für eine mögliche Umsetzung und Beschlussfassung zur Verfügung zu haben. Mit diesbezüglich sinnvollen Lösungen möchte man ergänzend sicherstellen, dass nach den Sommerferien über den kommenden Herbst hinaus ein Präsenzunterricht und ein Regelkindergartenbetrieb realisierbar sichergestellt sein kann (Pressemitteilung: Uwe Bruchhäuser, Verbandsbürgermeister Bad Ems-Nassau).

Schüler der IGS Nastätten erschufen beachtliche Kunstwerke – Video im Artikel

in Schulen/VG Nastätten
Schüler der IGS Nastätten erschufen beachtliche Kunstwerke - Video im Artikel

NASTÄTTEN Ein langes Jahr beschäftigten sich die Schüler der IGS Nastätten mit ihren Bildern. Und was sie erschaffen haben, sind mehr als nur beachtliche Kunstwerke. Aus einer kreativen Idee wurde eine Botschaft.

Wer die Bilder betrachtet, findet durchaus auch einmal kritische Betrachtungsweisen. Und das ist gut so. Themen wie die Umwelt, Digitalisierung usw. wurden aufgegriffen. Das Interessante an den Kunstwerken liegt in der Haltung der Schüler. Keineswegs Gleichgültigkeit. Und auch nicht Resignation. Still können Bilder mehr bewegen wie so manche Worte. Und das haben sie erreicht.

Und somit wird deutlich, dass sich die Jugend nicht nur für die eigene alltagsbelastete Welt interessiert sondern durchweg bereit ist über den großen Tellerrand hinaus zu sehen.  Applaus!

Abschied von der Kindergartenzeit – Neues aus der Kita MäuseBärenland in Dörsdorf

in Schulen/VG Aar-Einrich
Abschied von der Kindergartenzeit - Neues aus der Kita MäuseBärenland in Dörsdorf

DÖRSDORF Mit einer abenteuerlichen Schatzsuche durch Dörsdorf wurden die „Schlauen Raben 2021“ der Kita MäuseBärenLand Dörsdorf verabschiedet. Wie im Jahr zuvor mussten die 10 Vorschulkinder auf Angebote außerhalb und Besucher innerhalb der Kita , wie z.B.  Zahnarzt- oder Feuerwehrbesuch, verzichten. Da war es umso erfreulicher, dass sich im Juni doch einige Möglichkeiten, bedingt durch Lockerungen, boten.

Die zukünftigen Erstklässler wurden von der Grundschule im Einrich zum „Schnupperbesuch“ eingeladen . Mit großer Vorfreude trafen die „Schlauen Raben“ mit ihrer Erzieherin auf ihre zukünftigen LehrerInnen. Bei einem Rundgang durch das Schulgelände lernte man sich dann schon etwas kennen. Weiterlesen

1 2 3 16
Gehe zu Start