VG Nastätten

SV Oelsberg erhält 12.250 Euro für moderne Flutlichtanlage

in Vereine/VG Nastätten
Bildzeile: Sportminister Roger Lewentz mit Rolf Bruchhäuser, der das Förderschreiben für den Vorstand entgegengenommen hat Bildquelle: SV Oelsberg

OELSBERG Der SV Oelsberg 1920 (Rhein-Lahn-Kreis) erhält eine Förderung in Höhe von 12.250 Euro aus dem Sonderprogramm des Landes zur Förderung von Baumaßnahmen an Sportstätten. Das hat Sportminister Roger Lewentz dem Vorstand des SV Oelsberg bei der persönlichen Übergabe eines entsprechenden Schreibens mitgeteilt.  Um den Trainings- und Spielbetrieb auch in den Abendstunden unter den bestmöglichen Bedingungen durchführen zu können, plant der SV Oelsberg die Umrüstung seiner Flutlichtanlage auf eine moderne LED-Beleuchtung. Wir unterstützen dieses Vorhaben gerne, um den Verein im Sinne seiner Sportlerinnen und Sportler zu unterstützen“, sagte Sportminister Lewentz. Weiterlesen

Anzeige

Nastättens Verbandsbürgermeister Jens Güllering bedankt sich bei Landrat Frank Puchtler

in VG Nastätten
Landrat Frank Puchtler und Bürgermeister Jens Güllering bei einem der ersten gemeinsamen Termine. Hier am 23. September 2014 beim Antrittsbesuch in der Verbandsgemeinde Nastätten.

NASTÄTTEN Zum 30.6.2022 hat die Amtszeit von Landrat Frank Puchtler geendet. Nach achtjähriger Amtszeit hat der bekannte und umtriebige Landrat, der zuvor als Abgeordneter des Landtages (MdL) ebenfalls im Blauen Ländchen sehr aktiv war, sich aus persönlichen Gründen nicht mehr für eine Wiederwahl beworben.  Sein Nachfolger Jörg Denninghoff wird das Amt zum 15.7.2022 antreten. Weiterlesen

Anzeige

Lebenshilfe Rhein-Lahn: Beitragsnachweise nicht bei der Krankenkasse eingereicht – Mehrfache Mutter kämpft um finanzielle Existenz

in Koblenz/VG Nastätten
Lebenshilfe Rhein-Lahn: Beitragsnachweise nicht bei der Krankenkasse eingereicht - Mehrfache Mutter kämpft um finanzielle Existenz

NASTÄTTEN/KOBLENZ Seit dem 01. Juni ist die Mitarbeitern bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn von der Arbeit freigestellt. Nahezu alle Angestellten bekamen vom Insolvenzverwalter Lieser in Koblenz ein Kündigungsschreiben. Das endgültige “Aus” bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn. Nach dem großen Schrecken und der Ernüchterung versuchen die ehemaligen Mitarbeiter eine neue berufliche Perspektive zu finden. Für einige Kräfte geht es demnächst zur Stiftung Scheuern. Die hat zahlreiche Klienten von der insolventen Lebenshilfe Rhein-Lahn übernommen und möchte auch ehemaligen Mitarbeitern ein neues Zuhause bieten.

Doch nicht für alle gekündigten Angestellten ist dieser Weg der Ausweg aus der beruflichen Misere. In einem uns vorliegenden konkreten Fall kämpft eine mehrfache Mutter und freigestellte Mitarbeiterin um ihre finanzielle Existenz. Seit Wochen ist sie aus gesundheitlichen Gründen krankgeschrieben. Gerne würde die Krankenkasse das zustehende Krankengeld auszahlen doch sie kann nicht weil sie vom Insolvenzverwalter keine Beitragsnachweise erhalten haben soll (Stand 29. Juni 2022).

Bis zum fünftletzten Bankarbeitstag eines Monats müssen den Krankenkassen die Beitragsnachweise vorliegen. Im konkreten Fall soll die Krankenkasse den Insolvenzverwalter schriftlich informiert haben, das ihr noch immer kein Beitragsnachweis vorliegen würde. Ohne Beitragsnachweis ist eine Berechnung des Krankengeldes nicht möglich. Auch Vorschüsse können nicht ausgezahlt werden.

Für die betroffene Frau ist das eine finanzielle Katastrophe denn sie hat mehrere minderjährige Kinder zu versorgen. Der Insolvenzverwalter Lieser in Koblenz antwortete auf eine kurzfristig gestellte Presseanfrage leider nicht.

Anzeige

Oelsberg lässt’s Brummen!

in VG Nastätten
Auf dem Foto: von links: Bürgermeisterin Tanja Steeg, Martin und Anette Steeg und Heiko Krämer. Es fehlen: Reiner Weber und Mathias Schmidt.

OELSBERG Machen ist besser als Wollen … unter dem Motto haben sich Martin und Anette Steeg, Heiko Krämer, Reiner Weber und Mathias Schmidt aus Oelsberg zusammengetan und in ihrer Freizeit ganze Sache gemacht. Auf einer gemeindeeigenen Fläche im Heubachtal wurde zunächst auf einer Fläche von rund 700 qm der Boden vorbereitet und sodann eine umweltrechtlich anerkannte mehrjährige Saatmischung mit insgesamt 20 Pflanzensorten für Bienen und Insekten aufgebracht und eingearbeitet. Damit aber nicht genug.

Martin und Anette Steeg haben in ihrer Freizeit in gut 40 Arbeitsstunden auf einer Grundfläche von einem Quadratmeter einen Lebensturm von 2,50 Meter Höhe gebaut und nach Fertigstellung mit dem ganzen Team auf der bereits grün werdenden Fläche aufgestellt. Im Obergeschoss sind 5 Wohnungen für höhlenbrütende Vögel: Rotschwanz, Bachstelze und Feldsperling. Ebenso befindet sich dort ein Wohnsitz für die Florfliegen. Weiterlesen

Anzeige

Besuchen Sie Nastätten – Mindestens 2 x täglich!

in VG Nastätten
Stadtbürgermeister Marco Ludwig und Marc Balzer vom Architekturbüro JuniMo in Miehlen mit dem frisch unterzeichneten Bauantrag. Die vielleicht wichtigste Entscheidung der Legislaturperiode, denn die Wartelisten der KiTas sind lang und die Stadt rüstet sich mit dem Vorhaben für das KiTa-Gesetz mit Blick auf 2028. Baubeginn soll Anfang 2023 sein, mit ca. 12 Monaten Bauzeit wird gerechnet.

NASTÄTTEN Als Redakteur vom BEN Kurier habe ich das Glück in unmittelbarer Nähe von der Stadt Nastätten zu wohnen. Mit dem Auto ist das blaue Ländchen in weniger als 15 Minuten zu erreichen. Seit kurzem fahre ich mindestens zweimal täglich in die Stadt und das hat gute Gründe. Nicht nur weil es dort eine gute Infrastruktur gibt und ich alles besorgen kann was das tägliche Leben so benötigt, sondern  vielmehr weil sich dort ständig etwas verändert. Stillstand ist nicht das Credo des blauen Ländchens.

Seitdem der Bürgermeister Marco Ludwig 2019 das Ruder der Stadt übernommen hat, ist so einiges passiert in Nastätten. Irgendwie erinnert Nastätten an ein bekanntes gallisches Dorf in dem Asterix und Obelix wohnen könnten. Auf der einen Seite der Stadtbürgermeister Marco Ludwig und auf der anderen Seite der Verbandsbürgermeister Jens Güllering. Wer jetzt allerdings Asterix und Obelix in der Geschichte ist, kann nicht klar definiert werden doch auf jeden Fall ist die Konstellation ein Gewinn für die Menschen in der Region. Weiterlesen

Anzeige

Ausbau der K 92 von Oberwallmenach nach Lautert

in VG Nastätten
Ausbau der K 92 von Oberwallmenach nach Lautert

LAUTERT/OBERWALLMENACH Die K 92 von Oberwallmenach nach Lautert wird ausgebaut. Der Ausbau erfolgt überwiegend im Hocheinbau. Außerdem werden die Entwässerungsanlagen errichtet und durch ein Mulden-Rigolen-System die Entwässerung sichergestellt. Der Bau erfolgt aufgrund der vorhandenen geringen Fahrbahnbreiten unter Vollsperrung. Die Umleitungsstrecke verläuft über die Landesstraßen L 337 und L 333 nach Oberwallmenach. Der Beginn der Arbeiten ist für den 4. Juli geplant und wird voraussichtlich bis Ende August andauern. Die Baukosten betragen 485 000 Euro.

Anzeige

Lachmuskelspektakel mit Stephan Bauer in Oberbachheim – Tolle Veranstaltung – Video im Beitrag!

in VG Nastätten
2. Vorsitzender Volker Neuhardt auf der Bühne - Im Vordergrund Verbandsbürgermeister Jens Güllering nach den Begrüßungsworten

OBERBACHHEIM Was für eine tolle Veranstaltung. Nach Badesalz und Bodo Bach kam nun der Comedian Stephan Bauer nach Oberbachheim in der Verbandsgemeinde Nastätten. Diesmal war alles etwas anders wie der zweite Vorsitzende der veranstaltenden Feuerteufel dem BEN Kurier mitteilte: “Dieses ist unsere erste Open Air Veranstaltung überhaupt. Wir haben uns da etwas ganz besonderes einfallen lassen denn unsere Bühne ist eigentlich ein LKW Aufhänger“.

Kurzerhand wurde auf dem Gelände der ortsansässigen Spedition Heuser ein LKW zu einer imposanten Bühne umgebaut. Nicht schlecht. Die Zuschauer waren zu Recht begeistert von dem neuen Konzept. Doch etwas anderes war viel bewundernswerter. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer machten das Lachmuskelspektakel erst möglich. Viele aus dem Dorf und dem Verein halfen tatkräftig mit und bescherten den Gästen einen tollen Abend.

Weiterlesen

Anzeige

Die Riesengaudi in Nastätten – Seifenkistenrennen am 02. Oktober 2022 – So könnt ihr mitmachen!

in VG Nastätten
So könnte es demnächst auch in Nastätten aussehen - Seifenkistenrennen (Foto: Daniel Case, Wikipedia, Creative Commons 3.0)

NASTÄTTEN Da ist Spaß und Gaudi vorprogrammiert! Nach mehr als 40 Jahren wird es in Nastätten wieder ein Seifenkistenrennen geben. Sie oder Du möchten an dem Seifenkistenrennen teilnehmen? Sie möchten ein Sponsoring für eine Seifenkiste übernehmen, die durch teilnehmende Kinder genutzt werden kann? Sie möchten als Team am Firmencup teilnehmen? Das geht! Weiterlesen

Anzeige

Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen ehemaligen Geschäftsführer der Lebenshilfe erhoben

in Blaulicht/Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen ehemaligen Geschäftsführer der Lebenshilfe erhoben

NASTÄTTEN Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen einen Verantwortlichen einer mittlerweile insolventen gemeinnützigen Einrichtung im Rhein-Lahn-Kreis Anklage zum Landgericht – Wirtschaftsstrafkammer – in Koblenz erhoben.

Schaden 598.000 EUR in 251 Fällen – Gegen zwei weitere Beschuldigte wird weiter ermittelt

Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum zwischen Februar 2020 und Dezember 2021 in insgesamt 251 Fällen unberechtigt auf Kosten der gemeinnützigen Einrichtung Anschaffungen für private Zwecke – insbesondere von teuren e-Bikes – getätigt und sich von Konten der Einrichtung Geldbeträge verschafft zu haben. Hierdurch soll ein Schaden in Höhe von 598.000,- EUR entstanden sein. Die Staatsanwaltschaft bewertet dies jeweils als Untreue in einem besonders schweren Fall. Soweit die Untreuetaten in 62 Fällen nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der gemeinnützigen Einrichtung erfolgt sein sollen, wird dem Angeschuldigten in der Anklageschrift darüber hinaus jeweils tateinheitlich ein Bankrott durch Beiseiteschaffen von Vermögen zur Last gelegt. Weiterlesen

Anzeige

BEN Kurier spendiert der Gemeinde Lautert eine neue Webseite

in VG Nastätten
Die neue Webseite der Gemeinde Lautert ist online

LAUTERT Es ist geschafft. Lange hat es gedauert bis zum Relaunch der neuen Webseite von Lautert in der Verbandsgemeinde Nastätten. Doch das Warten für die Bürger dürfte sich gelohnt haben. Die neue Homepage bietet so einige neue Funktionen die es vorher nicht gab. Von einem Eventkalender über Nachrichten aufs Handy, WhatsApp Support, Dokumentenbox, neue Beitragsdarstellungen, Videos und vieles mehr. Natürlich mit Responsive Darstellung und SEO optimiert.

Heute ging die Seite wieder online und wurde der Gemeinde Lautert übergeben. Ab sofort übernimmt Simon Hillen vom Heimatverein die Pflege des Contents. Bis zum Wochenende werden auch wir noch ein paar weitere spannende Features einbauen und schauen ob wir noch den einen oder anderen Bug finden werden.

Aufrufbar ist die neue Webseite unter www.lautert-taunus.de

Wir freuen uns mit der Gemeinde Lautert und sind gespannt, wie sie dieses Projekt weiter umsetzen werden. Kosten sind für die Gemeinde keine entstanden. Bei einem guten Glas Wein wird man demnächst gemeinsam den Erfolg feiern.

Anzeige
1 2 3 28
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier