VG Loreley

Verkauf des Grundstücks in der Forstbachstraße in St. Goarshausen unter Dach und Fach

in VG Loreley
Die Zusammenarbeit war von Erfolg geprägt. V.l.n.r. Bürgermeister Mike Weiland, Stadtbürgermeister Nico Busch und Immobilienmakler Heiko Boshoven. Ein Investor aus dem Rheinhessischen hat das Gelände nebst Gebäude erworben.

ST. GOARSHAUSEN  Viele Termine, Umplanungen und politische Diskussionen steckten hinter der Erkenntnis, dass das Grundstück in der Forstbachstraße aufgrund verschiedener Faktoren nicht als Standort für das neue Feuerwehrgerätehaus St. Goarshausen geeignet ist. Nun kann endlich ein Schlussstrich gezogen werden. Ein Investor aus dem Rheinhessischen hat das Gelände samt Gebäude erworben.

Als bei den Gesprächen mit dem Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz untermauert wurde, dass ein Feuerwehrgerätehaus auf dem Grundstück in der Forstbachstraße keine Zustimmung erfahren würde, weil es nur mit zu hohen Kosten umgesetzt werden kann, war für mich aus verschiedenen Gründen klar, dass das Grundstück nebst Gebäude veräußert werde muss“, erklärt Bürgermeister Mike Weiland. So hatte es der Bürgermeister auch dem Landesrechnungshof als Vorschlag unterbreitet, was die Behörde sehr begrüßte. Die Prüfung des Feuerwehrgebäudes St. Goarshausen wurde daher durch den Rechnungshof im Frühjahr für abgeschlossen erklärt. Weiterlesen

E-MTB Führungen rund um die Loreley

in Sport/VG Loreley
E-MTB Führungen rund um die Loreley

LORELEY Die Corona-Krise hat dem E-MTB Markt einen enormen Boom beschert. Viele Gäste haben sich den eigenen Wunsch vom E-MTB erfüllt und sind auf der Suche nach touristischen Traumrouten.

Die Loreley Touristik bietet kostenlose E-Mountainbike (E-MTB) Touren an.

Rund um die Loreley, im UNECO Welterbe Oberes Mittelrheintal, wartet eine der vielfältigsten Mittelgebirgs-Regionen Deutschlands darauf erkundet zu werden. Vom Einsteiger bis zum ambitionierten Hobbysportler finden Gäste hier ihre neue Lieblingstour. Wo der Felsen der Loreley steil aus dem Rhein ragt, wo Wälder, Felder und Wiesen das Biker-Herz auf den Hangschultern über dem Rheintal höher schlagen lassen und die regionale Küche nach jeder Tour darauf wartet entdeckt zu werden, da sind Sie richtig, um Spaß, Kultur und sportliche Aktivitäten miteinander zu verbinden.

Jeden Freitag findet eine offene Orientierungsrunde rund um die Loreley statt. Entdecken Sie die Hauptrouten der Region und erwecken die Lust auf mehr fantastische Naturkulissen.

Orientierungsrunde

Termine: 23.07., 14.00 Uhr, 30.07., 14.00 Uhr, 06.08., 15.00 Uhr Treffpunkt: Besucherzentrum auf der Loreley Dauer: 2,5 Std. Preis: kostenlos Info: Helm und Fahrradhandschuhe sind verpflichtend Anmeldung/Info/Buchung: Loreley-Touristik, Telefon 06771-9100 oder -599093, info@loreley-touristik.de, www.loreley-touristik.de

Wer anschließend Lust auf mehr bekommen hat, der kann eine individuell geplante Thementouren buchen. Die touristischen Ausfahrten orientieren sich stets am Leistungsniveau der Gäste. Das Landschaftserlebnis steht im Vordergrund, wobei das für E-MTB‘s geniale Fahrgefühl des Uphill Flows nicht zu kurz kommen wird.

Thementouren: Foto-Hotspot-Tour, Welterbe-Tour, Auf den Spuren der Nassauischen Kleinbahn, DSDS-Route, Early Morning Tour

Schnelltestzentrum Loreley geschlossen – über 6.000 Testungen

in Allgemein/Gesundheit/VG Loreley
Schnelltestzentrum Loreley geschlossen – über 6.000 Testungen

LORELEY Mehr als 6.000 Schnelltests wurden vom 15. März bis einschließlich 16. Juli 2021 beim Schnelltestzentrum Loreley im Sport- und Gemeindezentrum Bornich von den ehrenamtlichen Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Bereich der gesamten Verbandsgemeinde Loreley durchgeführt. Mit Christopher Sopp kam Testperson Nummer 6.000 am letzten Öffnungstag aus Bornich.

„Manche Aufgaben haben uns im Zuge der Corona-Pandemie in den zurückliegenden Monaten praktisch über Nacht – oder hier besser gesagt – übers Wochenende teils kalt erwischt“, erklären Bürgermeister Mike Weiland und Wehrleiter Jörg Preißmann. So kann man es auch ohne Übertreibung mit Blick auf die plötzliche Zuständigkeit als Verbandsgemeinde zur Organisation und den Betrieb eines Schnelltestzentrums bezeichnen. „Wir haben uns kurz abgestimmt, im Rhein-Lahn-Kreis zunächst nach Verbündeten gesucht, aber dann ziemlich schnell festgestellt, dass es wohl der einzig vernünftige Weg sei, diejenigen im eigenen Bereich zu fragen, auf die immer Verlass ist, wenn es um die Hilfe am Nächsten und die Unterstützung der Gesellschaft geht: Unsere ehrenamtlichen Aktiven der Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Loreley“, sehen sich die beiden gemeinsam mit den Wehrleuten heute bestätigt. Weiterlesen

Bürgermeister Mike Weiland ruft zur Spendenaktion für die Opfer der Starkregen-Ereignisse auf

in Gesundheit/VG Loreley
Bürgermeister Mike Weiland ruft zur Spendenaktion für die Opfer der Starkregen-Ereignisse im Norden von Rheinland-Pfalz auf

LORELEY Die Bilder in den Nachrichten unmittelbar aus unserer Nachbarschaft sind erschreckend und können einem vor Augen führen wie schnell die eigene Existenz, völlig unverschuldet, bedroht werden kann. Die Betroffenheit über die zahlreichen Todesopfer ist groß und lässt einen nachdenklich werden.

Bürgermeister Mike Weiland ruft zur Spendenaktion für die Opfer der Starkregen-Ereignisse im Norden von Rheinland-Pfalz auf

Zur Bekämpfung der Auswirkungen der Starkregenereignisse sind Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren der VG Loreley im Norden des Landes im Einsatz und beweisen einmal mehr ihr wichtiges Engagement für die Gesellschaft. Wir drücken allen im Einsatz befindlichen Einsatzkräften die Daumen und wünschen das alle unbeschadet zurückkommen.

Auch wenn unsere Region glücklicherweise dieses Mal vom Schlimmsten verschont geblieben ist, sind unsere Gedanken bei den Betroffenen.  Lassen Sie uns gemeinsam unseren Rheinland-Pfälzer Mitbürger*innen ein Zeichen unserer Solidarität zukommen. Hierfür ruft die Verbandsgemeinde Loreley eine Spendenaktion ins Leben.

Falls Sie unterstützen wollen, können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks „Starkregen Rheinland-Pfalz“ auf das Konto der Verbandsgemeindekasse Loreley.

Nassauische Sparkasse, BIC: NASSDE55, IBAN: DE08 5105 0015 0688 0000 76

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur Geldspenden entgegennehmen können.

Rheinhöhenbus fährt ab August zwischen St. Goarshausen und Loreley-Plateau

in VG Loreley
Rheinhöhenbus fährt ab August zwischen St. Goarshausen und Loreley-Plateau

ST. GOARSHAUSEN  Ab August rollt nach der Freigabe der L 338 zwischen St. Goarshausen und dem Loreley-Plateau der Rheinhöhenbus an und verbindet über Land künftig die Städte St. Goarshausen und Kaub. Auf dem Weg dorthin fährt er neben dem Loreley-Plateau künftig die Rheinhöhengemeinden Bornich, Weisel und Dörscheid an. „Damit löse ich ein weiteres Versprechen zur Verbesserung des ÖPNV ein“, zeigt sich Bürgermeister Mike Weiland erfreut, dass er und Landrat Frank Puchtler nun mit langem Vorlauf auf den Weg bringen konnten.

Bürgermeister Mike Weiland und Landrat Frank Puchtler lösen weiteres gemeinsames Versprechen gegenüber Bürgerinnen und Bürgern, Gastronomen, Unternehmen und Orts- und Stadtbürgermeistern ein

Viel Vorarbeit hat dies in Videokonferenzen und Besprechungen gekostet. Immer wieder neue Ideen zur Fahrplangestaltung wurden vom zuständigen Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) eingebracht und vor allem auch die Routenmöglichkeiten in den Rheinhöhengemeinden ausgetüftelt, mit den Gemeinden besprochen, um jeden Umlauf so zügig wie möglich und in den Gemeinden so wenig störend wie denkbar zu organisieren. Werden vorhandene Haltestellen genutzt oder kann man durch geschickte Anlage neuer Haltestellen die Fahrzeiten verkürzen.

Weitere Verbesserung im ÖPNV: Rheinhöhenbus rollt ab August nach der Freigabe der L 338 an

Jede Minute kostet Geld, Fahrzeuge und Personal. Herausgekommen ist ein Ergebnis, das sich für Weisel, Bornich und Dörscheid sehen lassen kann. Neben dem bestehenden Fahrplan in Richtung Blaues Ländchen werden die Gemeinden nun montags bis freitags zusätzlich zweimal vormittags und zweimal nachmittags von St. Goarshausen nach Kaub und zurück angefahren. Samstags, sonntags und an Feiertagen verkehrt die neue Rheinhöhenbuslinie künftig zweimal vormittags und sogar dreimal nachmittags jeweils hin und zurück, also von St. Goarshausen über die Rheinhöhengemeinden bis Kaub und von Kaub wieder über Dörscheid, Weisel und Bornich wieder zurück. „Das ist eine enorme Verbesserung für die Menschen, die selbst nicht mobil sind“, so Bürgermeister Mike Weiland im Einklang mit den Vertretern der jetzt besser versorgten Gemeinden. Weiterlesen

Braubacher Weingarten öffnet in den Rheinanlagen

in VG Loreley
Braubacher Weingarten öffnet in den Rheinanlagen (Archivbild 2020)

BRAUBACH Nach pandemiebedingter Pause ist der Weingarten in den Rheinanlagen seit 1. Juli wieder geöffnet. Wir freuen uns, die Rheinanlagen mit diesem gastronomischen Angebot zu beleben und eine Ergänzung zu den Gastronomiebetrieben in der Stadt zu bieten“, so Stadtbürgermeister Joachim Müller.

Die ersten Gäste sind schon wieder da

Der Weingarten wurde im letzten Jahr erstmalig am Rheinufer aufgebaut. Der Betreiber Jörg Klinge freut sich, dass sein erfolgreiches Konzept nun in die zweite Runde geht. Auf der Karte sind Weine der regional bekannten Winzer vom Mittelrhein zu finden. Eine feine Auswahl an Speisen runden das Angebot ab.

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, sind auch überdachte Sitzplätze vorhanden. Für die Sicherheit werden die Hygienevorschriften und Erfassung der Kontaktdaten sorgfältig eingehalten.  So steht einem unbeschwerten Aufenthalt am Rheinufer bei einem guten Glas Wein nichts mehr im Wege.

Schwere Unwetter im Rhein-Lahn-Kreis – Lahnstein erneut stark betroffen – Videos im Artikel

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau/VG Loreley
Schwere Unwetterlage im Rhein-Lahn-Kreis - Lahnstein erneut stark betroffen

RHEIN-LAHN Schwere Gewitter und Starkregen überfluten die Straßen im Rhein-Lahn-Kreis. Besonders betroffen ist, wie am gestrigen Abend, die Stadt Lahnstein. Gullydeckel erheben sich aus der Verankerung, Straßen werden unterspült.

Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. Auch das das THW wurde hinzugezogen. In Braubach sind vereinzelte Keller vollgelaufen. Die Feuerwehr der VG Loreley wurde in Einsatzbereitschaft versetzt.

 

Baustelle der Verbandsgemeindewerke in Dachsenhausen kurz vor dem Abschluss

in VG Loreley
Baustelle der Verbandsgemeindewerke in Dachsenhausen kurz vor dem Abschluss

DACHSENHAUSEN Punktgenau und wie geplant soll die Baustelle der Verbandsgemeindewerke in der Rhein-Taunus-Straße in Dachsenhausen fertig werden. Das war der Tenor bei einem Baustellentermin, an dem neben Vertretern der Gemeinde und dem ausführenden Bauunternehmen auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Mike Weiland, und die Werke selbst teilnahmen. Gemeinsam mit Werkleiter Michael Krämer und Tiefbau-Fachmann Ewald Habermann gab Bürgermeister Mike Weiland gegenüber dem Unternehmen klar zu verstehen: „In Braubach hat man im Frühjahr gesehen, dass es nicht gut ist, wenn man arg aus dem vereinbarten Zeitplan gerät.“ Das verzögere direkt mit Blick auf die Zukunft Folgebaustellen oder erschwere es den Pendlern zur Arbeit zu kommen.

Da unmittelbar nach Aufhebung der Vollsperrung in der Rhein-Taunus-Straße, die ab 9. Juli 2021 wieder freigegeben werden soll, die nächste Baustelle, die dann wieder der Landesbetrieb Mobilität auf dem Abschnitt der L 335 zwischen Braubach und Dachsenhausen federführend zu verantworten hat, am 12. Juli 2021 starten soll, gelte es hier, den Takt zu halten, so Mike Weilands klare Ansage gegenüber dem Bauunternehmen. Weiterlesen

VfL Osterspai ehrt langjährige Mitglieder

in Sport/VG Loreley
Die Jubilare Cecilia und Günther Berg wurden für 40 und 70 Jahre Mitgliedschaft im VfL bereits durch Geschäftsführer André Reifferscheid ausgezeichnet.

OSTERSPAI Nachdem unsere Jahreshauptversammlungen 2020 + 2021 Corona bedingt verschoben werden mussten, konnte unser Vorstand am vergangenen Sonntag die ersten Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft im VfL Osterspai persönlich gratulieren. In den nächsten Wochen werden auch alle bis dato nicht angetroffenen Mitglieder noch persönlich gratuliert.

Folgende Jubilare wurden ausgezeichnet:

Für 70 Jahre: Günther Berg, Kurt Lemler |  Für 60 Jahre: Dieter Baumgarten, Alwin Rindsfüsser, Jürgen Salzig, Valentin Schuster |  Für 50 Jahre: Mario Lemler, Marlies Clausnitzer, Bärbel Karbach, Bernhard Lemler, Petra Lemler, Doris Bayer, Matthias Brack, Norbert Collig, Herbert Didinger, Otmar Didinger, Erika Geeb, Claudia Hartmann, Peter Köhl | Für 40 Jahre: Caecilia Berg, Werner Handschuh, Brunhilde Handschuh, Wolfgang Helbach, Alfred Runkel, Martin Wangard, Irmtraut Daniel, Julius Hövelmann, Karl-Hans Jockel, Toni Lemler |  Für 25 Jahre: Jan Castell, Katharina Collig, Sebastian Collig, Alina Helbach, Anna Henrykowski, Antony Henrykowski, Jolanta Henrykowski, Lukas Henrykowski, Nicole Lemler, Elena Reifferscheid, Regina Reifferscheid, Sebastian Reifferscheid, Eileen Salzig, Hannelore Unkelbach, Maria Bender-Helbach, Manuela Brack, Pierre Diesler, Thorsten Hohl, Rosa-Maria Kern, Maximilian Kirchner, Moritz Köhl, Otmar Lamberti, Alina Lemler, Felix Lemler, Florian Lemler, Heiko Lemler, Marek Lemler, Thomas Lemler, Carina Platzer, Thorsten Rindsfüsser, Guiseppe Tarriconne, Maximilian Volk

Wir sagen nochmals Danke allen Jubilaren für die langjährige Treue und Verbundenheit zum Verein.

Musikkapelle Loreley startet erfolgreich nach Corona-Zwangspause

in VG Loreley
Musikkapelle Loreley startet erfolgreich nach Corona-Zwangspause

LORELEY Erfolgreich gestartet ist die Musikkapelle Loreley mit Ihrer Probenarbeit. Nach der Kooperation der Musikkapelle Kestert und dem Musikzug der Freiw. Feuerwehr Osterspai e.V. im vergangenen Jahr, die bedingt durch fehlende Auftritte und Proben fast unbemerkt verlief, trafen sich die Musikerinnen und Musiker zu den ersten Proben nach der langen Zwangspause.

Unter Beachtung alle Vorschriften fand man sich auf dem Dorfplatz in Kestert ein, um den evtl. noch vorhandenen Ansatz zu testen. Bei manchen Aktiven waren längere Vorbereitungen im Vorfeld nötig um schwer bewegliche Instrumententeile wie Ventile und Züge wieder gangbar zu machen. Schon nach wenigen Musikstücken machten sich die ersten Muskeln im Ansatzbereich bemerkbar.

Dankbar nahmen die Musikerinnen und Musiker die Unterbrechungen durch den musikalischen Leiter Herrn Yoon an, um die Muskulatur zu lockern. Nach zweistündiger Probe kam man allerdings doch zu der Erkenntnis, dass es noch „ganz gut“ funktioniert hat. Erste Pläne wurden im Anschluss an die „open air“ Probe geschmiedet wie man sich nach entsprechenden Lockerungen dem Publikum in Osterspai und Kestert präsentieren kann.

Gibt es in vielen Vereinen doch Bedenken ob ein Neustart nach der langen Pause gelingt, so kann man in der Musikkapelle Loreley hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Auch wenn vielleicht nicht mehr alle Termine in gewohnter Art und Weise stattfinden werden, so stehen die Aktiven des Orchesters bereit um die Bevölkerung der beiden Rheingemeinden und alle begeisterten Blasmusikfreunde weiterhin musikalisch zu erfreuen.

1 2 3 18
Gehe zu Start