VG Bad Ems-Nassau

Benefizkonzert in Arzbach – Samstag 19:30 Uhr – Eintritt frei – Top Bands + BEN Radio vor Ort

in VG Bad Ems-Nassau
Benefizkonzert in Arzbach - Samstag 19 Uhr 30 - Eintritt frei - Top Bands wie Max Headroom und Akustik Band "Take it easy." Zusätzlich ist das BEN Radio Live vor Ort.

ARZBACH Am 31.7. ist es soweit, endlich wieder Live-Musik! Wir laden herzlich ein, am 31.7. um 19:30 das Benefizkonzert zugunsten der Elterninitiative für krebskranke Kinder Koblenz e.V. zu besuchen. Erleben Sie beste Live-Musik bei leckerem Essen und Getränken im wunderschön gelegenen Restaurant Glücksgefühl in Arzbach.

Benefizkonzert in Arzbach mit Max Headroom

Den Einstieg in die Veranstaltung bietet die Akustik-Rock Band Take it easy. Neben Titeln von Eric Clapton, Queen, REM, Status Quo, den Beatles und vielen anderen wird natürlich auch der Eagles-Song “Take it Easy” zum Besten gegeben //www.tie-band.com

Lassen Sie sich danach begeistern von der Band Max Headroom. Feinster Rock and Pop aus den 70ern, 80ern und bis heute! Das Programm von MAX HEADROOM umfasst eine coole Auswahl einiger der besten Rock und Blues Klassiker aus den 70ern, 80gern, 90gern bis heute, von A wie Aerosmith über Bon Jovi, Brian Adams, Gary Moore, Toto, Van Halen bis Z wie ZZ-Top. Von dem Programm spricht sowohl jung gebliebene mit dem Klassikern zum mitsingen und tanzen an als auch die jüngere Rock
Generation mit Songs von Mando Diao, Maroon5, Three Doors Down und Third eye blind. www.max-headroom.org

Und zusätzlich ist das BEN Radio (//ben-radio.de) mit zwei Moderatoren Live vor Ort. 

Aufgrund der aktuellen Situation und einer limitierten Zuschauerzahl ist eine Reservierung in Voraus auf www.gluecks-gefuehl.com zwingend notwendig.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Elterninitiative für krebskranke Kinder wird gebeten.

Spendenkonto: Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. Sparkasse Koblenz IBAN DE59 5705 0120 0001 0112 20 Kennwort ,,BenefizArzbach´´ Wir freuen uns auf euch, let’s rock für den guten Zweck!

Masken werden dringend benötigt – Die PARTEI spendet

in Gesundheit/Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Auf dem Foto von links: Die PARTEI Bundestagskandidat Michael Brüggemann und Jana Frey

BAD EMS Am 25. Juni 2021 hatte Die PARTEI eine Großspende von 130.000 FFP2-Masken erhalten.  Auch der Ortsverband Bad Ems konnte sich ein Kontingent von 2000 Stück sichern, um diese im Rhein-Lahn-Kreis an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen weitergeben zu können, die, laut Pressemitteilung der BundesPARTEI „von der GroKo Haram bei der Maskenvergabe ‘vergessen’ wurden“.

Foto von links: Jana Frey und Michael Brüggemann

So zumindest der Plan……. Allerdings kam es ein wenig anders, denn die beiden GenossInnen Jana Frey, 2. Vorsitzende des Ortsverbandes der Partei Die PARTEI Bad Ems und Michael Brüggemann, Stadtrat in Bad Ems und Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis 199, haben diesen Plan kurzerhand geändert. Denn sie erfuhren von einem Aufruf der Helfer und Einwohner des Flutgebietes an der Ahr, dass zur Zeit dringend Süßgetränke und Masken benötigt werden.

Das Kontingent von 2000 Masken wurde also kurzerhand aufgeteilt.  1200 Masken gingen an den Rhein-Lahn-Kreis, der freundlicherweise die Verteilung an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen im Kreis übernimmt.

Und der Rest der Masken wurde dem Ortsverband des DRK in Bad Ems übergeben.

Das DRK betreibt nämlich zur Zeit mit anderen Gruppen, wie z.B. dem ASB und DRK-KollegInnen aus Niederbayern/Oberpfalz, im Katastrophengebiet ein schlagkräftiges Küchenzentrum. Zu jeder Mahlzeit werden zwischen 1500 und 2000 Portionen an Einsatzkräfte, Bevölkerung und freiwillige Helfer ausgegeben.

Da war es naheliegend die Masken an das DRK zu übergeben, damit sie bei der Essensausgabe je nach Bedarf mitverteilt werden. Einfach eine bestehende ‘Infrastruktur’ nutzen, um schnell, direkt und unbürokratisch zu helfen. Mitdenken und handeln!“, so Jana Frey und Michael Brüggemann übereinstimmend.

TuS und VfB Nassau übergeben 4415 EUR Spendenerlöse aus Benefizspiel für die Flutopfer

in Sport/VG Bad Ems-Nassau
Bild von links: Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser, VfB Nassau Vorsitzender - Artur Boss, TuS Nassau Vorsitzender -Thomas Hofmann, Landrat Frank Puchtler

NASSAU 3815,10 kamen im Benefizspiel der TuS Nassau gegen oder besser mit dem VfB Nassau zusammen. So viel spendeten die Menschen bei dem Spiel in der vergangenen Woche. Applaus. Nun wurde der Betrag noch ein wenig aufgestockt. Der TuS Nassau Vorsitzende Thomas Hofmann zückte spontan sein Portemonnaie und legte noch einmal 100,00 EUR drauf. Das waren dann schon einmal 3915,10 EUR.

Und weitere 500,00 EUR kamen von der Familie Barutcu vom Nassauer Cafe “Nova Hofenblüte.” Wahnsinn. Somit durften der TuS Vorsitzende Thomas Hofmann und VfB Vorsitzende Artur Boss die stolze Summe in Höhe von 4415,10 EUR, im Bad Emser Kreishaus, an den Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser und dem Landrat Frank Puchtler übergeben.

Und dieses Geld soll laut dem Landrat unmittelbar für die Flutopfer eingesetzt werden. Durch eine ins Leben gerufene Hilfspatenschaft mit der Verbandsgemeinde Adenau, werden die Gelder zielgerichtet und bedarfsorientiert verteilt.

Durch die gemeinschaftliche Aktion der beiden Nassauer Fußballvereine, kam eine schöne Hilfssumme für die Opfer der Flutkatastrophe zusammen. Doch nichts von dem wäre möglich gewesen, ohne die tollen Zuschauer und Unterstützer. Der Landrat Frank Puchtler betonte, dass die Hilfe langfristig benötigt wird. Und somit können alle ihren Teil beitragen. Jeder noch so kleine Euro, kann das Leid der Menschen in den betroffenen Regionen lindern.

Dafür hat u.a. die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau ein Spendenkonto eingerichtet. Unter Angabe des Verwendungszweckes: “Hochwasserkatastrophe RLP” haben Sie die Möglichkeit auf das Konto der VG Bad Ems-Nassau zu spenden. Nassauische Sparkasse Wiesbaden IBAN: DE92 5105 0015 0552 0000 05

Selbstverständlich kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Wir im Rhein-Lahn-Kreis schauen nicht weg!

Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

in VG Bad Ems-Nassau
Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

DORNHOLZHAUSEN Öffnen wir nach längerer Zeit mal wieder eine Seite des aktuellen Fotoalbums von Dornholzhausen. Heute ist es die Kategorie “Arbeitseinsätze”.

Pandemiebedingt fand auch in diesem Frühjahr keine Gemeinschaftsaktion statt, Freiwillige fuhren die Bänke aus, Kleinst-Gruppen säuberten die Gullys, und einige Einwohner kümmerten sich um die Beete an ihren Anwesen. Allen, die dies und zum Teil auch darüber hinaus tun, mein ganz herzliches Dankeschön! Es ist schön zu sehen, dass der eigene Blick doch über den Gartenzaun oder die Grundstücksgrenze geht!

Anfang Mai trafen sich dann einige Freiwillige um den Dorfplatz aufzuhübschen. Es wurde Unkraut gejätet, Fugen gekratzt und Dreck gekehrt.

Weitere Bilder auf der Homepage der Gemeinde (Pressemitteilung: Ilona Köhler Heymann, Ortsbürgermeisterin in Dornholzhausen).

Fleißige Hollesser im Arbeitseinsatz für die Gemeinde

Unglaublich aber wahr – In Dausenau wachsen Bananen

in VG Bad Ems-Nassau
In Dausenau wachsen Bananen

DAUSENAU Bananen verbinden die meisten von uns mit warmen Urlaubsländern weit im Süden unseres Planeten, wo es warm ist und ständig die Sonne scheint. Soweit muss man aber gar nicht reisen. Auch auf der „Südseite“ von Dausenau kann man überraschenderweise Bananenpflanzen finden.

In Dausenau wachsen Bananen

Frank Bruchschmidt, der Auf dem Werth wohnt, hat 2017 eine Zierbanane der Sorte „Musa Basjoo“ in seinem Garten gepflanzt und diese hat sich prächtig entwickelt. Ursprünglich stammt sie aus Ostasien, ist eine recht robuste Gattung, kann Frost bis minus 12°C vertragen und fühlt sich also auch in unseren Gefilden scheinbar leidlich wohl. Wachsen tut sie sehr schnell und kann Höhen von bis zu 6m erreichen. Im letzten Jahr hat sie zum ersten mal Blüten getragen. Im Winter müssen ihre Blätter abgeschnitten werden, diese wachsen im nächsten Jahr ab April aber schnell wieder nach. Damit sie den Winter gut übersteht wird sie gut verpackt. Alles was sie zum wachsen braucht ist Sonne, Wärme, Wasser und ab und zu etwas Dünger. 

Zu Beginn sind die Pflanzen noch so klein und dann….. “Gibt es Bananen.”

Interessant zu wissen ist auch, dass das Jungpflänzchen noch nicht einmal 10€ gekostet hat.  Also vielleicht auch eine Pflanze, die bei dem ein oder anderen Bürger*in auch eine Chance hätte. Bei der Anschaffung muss man allerdings darauf achten, keine Zimmerbanane zu erwerben, denn diese hätte in der freien Natur keine Chance. Wir dürfen gespannt sein, welche exotischen Pflanzen noch so in Dausenauer Gärten wachsen (Pressemitteilung: Michelle Willer, Ortsbürgermeisterin in Dausenau).

Vandalismus an der Schutzhütte in Hömberg – Einfach nur…. Warum?

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Vandalismus an der Schutzhütte in Hömberg - Einfach nur.... Warum?

HÖMBERG Ein trauriges Bild gab es in Hömberg an der Lahnhöh – Schutzhütte: im Zeitraum zwischen dem 18. – 21.07.2021 hat dort eine mutwillige Zerstörung stattgefunden. Die Bretter einer Seitenwand sind heraus getreten worden und haben sich in der Böschung unterhalb wiedergefunden.

Herausgebrochene Brennen fanden sich unterhalb der Böschung – Einfach nur… Warum?

Die Täter haben Müll hinterlassen, es fanden sich Flaschen und Zigarettenpäckchen. Die Sachbeschädigung ist vom Ortsbürgermeister zur Anzeige bei der Polizei gebracht worden. In der Hütte fanden sich deutliche Abdrücke von Schuhen an den inneren Wänden, welche zur Beweislage sachdienlich sind.

Die Bretter wurde vermutlich herausgetreten – Einfach nur…. Warum?

Wenn es Zeugen gibt, die im benannten Zeitraum etwas beobachtet haben, mögen sich diese bitte bei Bürgermeister Dietmar Roßtäuscher oder auch direkt bei der Polizeidienststelle Bad Ems melden

Auch diese Bretter wurden offensichtlich mit Fußtritten malträtiert – Einfach nur…. Warum?

(Text: Stefanie Legde).

Keinen Schutz vor Elementarschäden? Bad Emser Versicherung klärt auf

in Panorama/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Keinen Schutz vor Elementarschäden? Bad Emser Ergo Versicherung klärt auf

BAD EMS Immer häufiger erleiden Hausbesitzer finanzielle Schäden durch Starkregen, Überschwemmungen und andere Elementarereignisse, so wie es in großen Teilen Deutschlands momentan der Fall ist. Besonders Betroffen sind Gebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Trotzdem ist Bundesweit nur etwa jedes dritte Gebäude entsprechend versichert. Deshalb will die ERGO Versicherungsagentur Wink Blas und Kollegen aus Bad Ems das Ausmaß und die Bedrohung bei unzureichender Versicherung nochmal verdeutlichen.

Zahl der Elementarschäden nimmt zu

Wenn es um Naturgefahren geht, fühlen sich die Bundesbürger ziemlich sicher. Bei Umfragen erklärten 90 Prozent der Befragten, dass sie die Gefahr eher gering einschätzen. Doch die Statistik zeichnet ein anderes Bild: Seit 1970 steigt die Zahl der Elementarereignisse in Deutschland. Gerade jetzt im Jahre 2021 haben wir wohl mit einer der schlimmsten Naturkatastrophen Deutschlands zu kämpfen. Starkregen, soviel wie es in den letzten Tagen geregnet hat, regnet es normalerweise innerhalb von 3 Monaten, dadurch sind in Teilen Deutschlands heftige Überschwemmungen aufgetreten. Innerhalb weniger Tage entstanden Schäden in geschätzter Milliardenhöhe. Auch fernab von Flüssen und Seen hieß es „Land unter“, weil die Kanalisation den plötzlichen Starkregen nicht fassen konnte. Für einen Hauseigentümer kann eine Überschwemmung den wirtschaftlichen Ruin bedeuten. Weiterlesen

Arzbacher leisten tatkräftige Hilfe im Krisengebiet – Klasse!

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Arzbacher leisten tatkräftige Hilfe im Krisengebiet

ARZBACH Es sind unfassbare und schlimme Bilder von der Flutkatastrophe im Ahrtal und darüber hinaus. Wir fühlen mit denjenigen, die Hab & Gut, Haus & Hof und liebe Angehörige verloren haben. Für so viel Leid gibt es kaum tröstende Worte. Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und unsere Anerkennung den zahlreichen Helfern und den Tag und Nacht arbeitenden Einsatzkräften.

Egal ob bei THW, Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Deutsches Rotes Kreuz oder aufgrund privater Initiativen, es sind überall auch Arzbacherinnen und Arzbacher im Einsatz. Wir bedanken uns bei den vielen Helfer*innen die, ohne zu zögern, mit anpacken (Pressemitteilung Claus Eschenauer, Ortsbürgermeister Arzbach).

Nassaus Konditorin Olga Sotnikov versüßt den Menschen ihr Leben

in VG Bad Ems-Nassau
Nassaus Konditorin Olga Sotnikov versüßt denn Menschen ihr Leben

NASSAU Der Inhaber des Restaurant – Café im Nassauer „Freiherr-vom-Stein-Park“, Cengiz Kiziltoprak, freut sich sehr und ist mächtig stolz über die erfolgreich bestandene Meisterprüfung im Konditoren-Handwerk seiner Mitarbeiterin Olga Sotnikov, vor der Handwerkskammer Koblenz.

Glückwunsch zur bestandenen Meisterprüfung

Vom Start der Ausbildung bis hin zur theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen lag eine sehr intensive Ausbildung. Nun blickt die frische Konditormeisterin zufrieden auf diese Zeit zurück, in der sie tief in die Materie des Konditoren-Handwerks eintauchen konnte und viel dazu gelernt hat. Seit der Konditor-Meisterprüfung – bei der sie sich mächtig ins Zeug legte – spiegelt sich genau dies tagtäglich in ihren gefertigten Produkten wieder, welche sie mit viel Können und Liebe zum Handwerk, für die Kunden zubereitet. Weiterlesen

Dornholzhausener Rentner-Crew lässt Grillhütte im neuen Glanz erstrahlen

in VG Bad Ems-Nassau
Dornholzhausener Rentner-Crew lässt Grillhütte im neuen Glanz erstrahlen

DORNHOLZHAUSEN Endlich traf sich die Rentner-Crew wieder, um gemeinschaftlich ein so genanntes “Hands on”-Projekt (Neudeutsch für Tagwerk) zu erledigen. Auf dem Plan stand diesmal das Herrichten der Grillhütte für die kommende Vermietungssaison. Unter anderem wurden die abgestorbenen und dornigen Büsche gerodet, die Dachrinnen gereinigt, Spinnweben gekehrt und etliches mehr. 

Hoffen wir, das die Grillhütte oft vermietet wird, und viele Menschen Spaß und Freude erleben können (Pressemitteilung: Ilona Köhler-Heymann, Ortsbürgermeisterin in Dornholzhausen).

1 2 3 54
Gehe zu Start