Rhein-Lahn-Kreis

Öl auf die Bremsanlage vom Auto geschmiert – Polizei sucht Zeugen

in VG Bad Ems-Nassau
Öl auf die Bremsanlage vom Auto geschmiert - Polizei sucht Zeugen

POHL (ots) Wie jetzt bekannt wurde, kam es im Zeitraum ab dem 26.11.2021 vermehrt zu Manipulationen an geparkten PKW im Bereich der Römerstraße in Pohl. Durch bislang unbekannte Täter wurde wiederholt, an verschiedenen abgestellten Fahrzeugen, die Luft aus den Reifen gelassen. Weiter wurde in einem Fall ÖL auf die Bremsanlage (Bremsscheiben / Bremssattel) aufgebracht.

Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Ems zu melden. Weiter ergeht der Hinweis, vor Fahrtantritt den Zustand des Fahrzeuges zu überprüfen.

Interview mit Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori

in VG Bad Ems-Nassau
Es gilt, die Stadtentwicklung weiter voranzutreiben - Ein Interview mit Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori (Foto: Achim Steinhäuser)

NASSAU Das Jahr 2022 hat – wie bereits im vergangenen Jahr – in Nassau ruhiger begonnen als sonst: Kein Neujahrsempfang und auch kein Neujahrskonzert. Stadtbürgermeister Manuel Liguori schildert im Interview mit der Redaktion, was der Grafenstadt Nassau in diesem Jahr bevorsteht, und mit welchen Themen sich die Kommunalpolitik konkret befassen werde.

Wie würden Sie das Jahr 2022 beschreiben, welches vor der Gemeinde liegt?

Eine gewisse Unsicherheit, bedingt durch die Pandemie, wird uns weiter begleiten. Ich wäre sehr dankbar, wenn wir die Pandemie im Frühjahr wieder in den Griff bekommen, sodass stabile Verhältnisse für die Gastronomie, den Handel und die Industrie, das Handwerk, die Kultur etc. gegeben sind. Stabile Verhältnisse würden dazu führen, dass wieder mehr Begegnungen und Zusammenkünfte mit Freunden, der Familie sowie Veranstaltungen und Feste möglich werden. Wichtig ist, dass die Gesellschaft weiter zusammenhält. Dazu kann jeder von uns seinen Beitrag leisten. Weiterlesen

„Frag mal Frau Klamp, die hilft euch weiter“ – Sarah Morsy übernimmt Nachfolge im Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten

in Gesundheit/VG Loreley/VG Nastätten
Wechsel im Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten: Christa Klamp (links) geht in den Ruhestand, Sarah Morsy übernimmt die Nachfolge.

NASTÄTTEN Nach mehr als 30 Jahren tritt Christa Klamp vom Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten Ende Januar ihren Ruhestand an. Damit endet zwar eine Ära; aber eine Nachfolgerin ist bereits im Dienst: Sarah Morsy wird künftig, zusammen mit Bettina Eimuth, Ratsuchenden in Sachen Pflege in der Verbandsgemeinde Nastätten und Teilen der Verbandsgemeinde Loreley zur Seite stehen. Weiterlesen

TV Mittelrhein zu den aktuellen Entwicklungen bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn – Video im Artikel

in Koblenz/VG Nastätten

IT-Grundlagenkurs für Frauen

in Rhein-Lahn-Kreis/Schulen/VG Bad Ems-Nassau
IT-Grundlagenkurs für Frauen. Foto: Landrat Frank Puchtler freut sich gemeinsam mit Dorothee Milles-Ostermann, Uschi Rustler und der Referentin Christine Simon über den Erfolg des Computerkurses.

RHEIN-LAHN Der erste Durchlauf des IT-PC-Kurses für Frauen „Her mit den Cookies“ endete am 22. November 2021. „Drei Wochen nach Ankündigung waren alle sechs Abende mit 18 Teilnehmerinnen ausgebucht. Für den nächsten Kurs gibt es bereits eine Warteliste“, sagt Christine Simon, die Referentin, und zeigt sich sehr zufrieden. Weiterlesen

In der Rhein-Lahn-Akademie geht’s ums Thema „E-Mobilität”

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
In der Rhein-Lahn-Akademie geht’s ums Thema „E-Mobilität” (Foto: Kreisverwaltung Rhein-Lahn)

RHEIN-LAHN „Rund um die E-Mobilität“ ist der Titel der ersten Veranstaltung der Rhein-Lahn-Akademie in diesem Jahr. Landrat Frank Puchtler lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 15. Februar 2022, 18 Uhr zur Online-Veranstaltung ein.

E-Mobilität ist eine Chance für den Klimaschutz, gerade im ländlichen Raum. Der Individualverkehr wird im Rhein-Lahn-Kreis weiterhin eine große Rolle spielen, doch wie kann die E-Mobilität dazu beitragen, diesen klimafreundlicher zu gestalten? Welche Antriebsarten der E-Mobilität gibt es und wo kann das Auto geladen werden? Ist die Reichweite auch im Winter oder im Stau ausreichend? Weiterlesen

NCV Lahnstein Fahnen für die närrischen Tage – Flagge zeigen – Häuser schmücken

in Lahnstein
NCV Lahnstein Fahnen für die närrischen Tage - Flagge zeigen - Häuser schmücken

LAHNSTEIN Ab sofort können nicht nur Mitglieder des Niederlahnsteiner Carneval Vereins (NCV) sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die neuen NCV-Fahnen zum Schmücken und Dekorieren ihrer Häuser, Fenster und Wohnungen für die närrischen Tage bestellen. Zwei verschiedene Fahnen stehen zur Auswahl: Eine Bannerfahne (mit Holzstab) in den Maßen 80 x 200 cm ist zum Preis von 30 € und die Fahne (siehe Foto) in den Maßen 120 x 80 cm zum Preis von 20 € zu erwerben.

NCV Lahnstein Fahnen für die närrischen Tage – Flagge zeigen – Häuser schmücken

Die Bestellungen bitte bis 6. Februar mit der Angabe der Fahnenart, jeweiliger Anzahl sowie vollständigem Namen, Anschrift und Telefonnummer an info@ncv-lahnstein.de senden. Weitere Infos auch auf der Webseite www.ncv-lahnstein.de. Oder telefonisch bestellen unter Tel. 6207678.

Der NCV freut sich über zahlreiche Bestellungen, damit Lahnsteins karnevalistisches Brauchtum zu den närrischen Tagen in Wohnungen und Straßen sichtbar sein wird. 

 

Weinährs Sternsinger sammeln 903,12 für den guten Zweck

in VG Bad Ems-Nassau
Weinährs Sternsinger sammeln 903,12 für den guten Zweck

WEINÄHRGesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. So lautet das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion, in der die Gesundheitsförderung in Afrika im Mittelpunkt steht. Sechs Kinder und Jugendliche, die wieder von Conny Wagner und Sylvie Linscheid-Ricordel betreut wurden, waren trotz der Corona-Pandemie am Samstag in der Ortsgemeinde unterwegs, um den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden zu sammeln. Dabei kam eine beeindruckende Summe in Höhe von 903,12 Euro zusammen. Weiterlesen

Stadt Nassau und Stiftung Scheuern wachsen auch kirchlich zusammen

in VG Bad Ems-Nassau
Einen Willkommensgottesdienst hat es bereits in der Stiftung Scheuern gegeben, in dem Vorstand Pfarrer Gerd Biesgen (3. von links) und Pfarrerin Mariesophie Magnusson (links) in Predigt und Fürbitten Hoffnung, Mutmachen und ein zukunftsgerichtetes gemeinsames Tun betonten. Ein gutes Zusammenwachsen wünschten sich auch Frederic Kuhn, Stadtbürgermeister Manuel Liguori und Küsterin Christa Schienmann (von rechts).

NASSAU Die bislang selbständige Kirchengemeinde der Stiftung Scheuern wurde Ende vergangenen Jahres aufgelöst, die rund 330 Gemeindeglieder wurden in die Kirchengemeinde Nassau mit Winden „umgepfarrt“. Der Grund: Für die Kirchenvorstandswahlen im vergangenen Jahr fanden sich in der Stiftung nicht genügend Bewerbungen. Das Aus war die Konsequenz; eigenständig war die Kirchengemeinde der Stiftung erst seit 1999. Weiterlesen

Sachbearbeiter/in für die Führerscheinstelle in Lahnstein gesucht

in Lahnstein/Stellenmarkt
Sachbearbeiterin für die Führerscheinstelle in Lahnstein gesucht (Symbolbild Pixabay)

Lahnstein, die Stadt am Zusammenfluss von Lahn und Rhein, liegt inmitten von zwei UNESCO-Welterbestätten. Mit rund 19.000 Einwohnern ist sie als Mittelzentrum bedeutend für die Region und größte Stadt im Rhein-Lahn-Kreis.

Die Stadtverwaltung Lahnstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/n

Sachbearbeiter/in (m/w/d) in Vollzeit Kennziffer: 2022-01 Weiterlesen

1 2 3 233
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier