Rhein-Lahn-Kreis

Fahrraddiebstahl in Diez – Wer hat etwas gesehen?

in Blaulicht/VG Diez
Fahrraddiebstahl in Diez - Zeugen gesucht

DIEZ (ots) Bereits am vergangenen Freitag (22.10.21) wurde gegen 12:35 Uhr ein Fahrrad der Marke “Trek”, Modell X-Caliber 7, entwendet. Das Fahrzeug stand auf dem Betriebsgelände einer Papierstofffirma in der Industriestraße in Diez. Die Polizeiinspektion Diez nimmt unter der Telefonnummer 06432-60 Zeugenhinweise gerne auf.

Deutsche Bahn plant Modernisierung des Bad Emser Bahnhofs

in VG Bad Ems-Nassau
Deutsche Bahn plant Modernisierung des Bad Emser Bahnhofs (Foto: Wikimedia Creatice Commons 3.0 //creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de Autor: Warburg, Bild unverändert)

BAD EMS Bestandteil des Projektes an der Verkehrsstation „Bad Ems“ ist neben der Sanierung des denkmalgeschützten Bahnsteighallen- und Bahnsteigdachs, die Erneuerung des Mittelbahnsteigs mit einer auf die verkehrenden Reisezüge optimierten Bahnsteighöhe von 55 cm über Schienenoberkante, sowie die Modernisierung der kompletten Ausstattung inklusive eines durchgängigen taktilen Wegeleitsystems. Der vorhandene Treppenzugang aus der städtischen Personenunterführung auf den Mittelbahnsteig wird baulich erneuert und an die Bahnsteighöhe angepasst. Weiterlesen

Ursula und Hans Hiller feiern Eiserne Hochzeit in Attenhausen – Glückwunsch!

in VG Bad Ems-Nassau
65 gemeinsame Ehejahre. Klasse (Foto von links: Hans Hiller mit Ehefrau Ursula Hiller)

ATTENHAUSEN Wieder einmal konnte in Attenhausen ein sehr seltenes Jubiläum gefeiert werden. Die „Eiserne Hochzeit“ von Hans und Ursula Hiller! 65 gemeinsame Ehejahre. Die beiden topfitten Jubilare sind im Kreise Ihrer Familie von vier Kindern und neun Enkelkindern noch komplett selbständig.

Die Glückwünsche und Präsente von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, von Landrat Frank Puchtler und von VG-Bürgermeister Uwe Bruchhäuser überbrachte die 1. Kreis- und VG-Beigeordnete Gisela Bertram. Die Glückwünsche und ein Präsent der Gemeinde Attenhausen überbrachte Ortsbürgermeister Volker Feldpausch.

Treppe statt Aufzug – Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau geht mit guten Beispiel voran – Klimaschutz

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Treppe statt Aufzug - Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau geht mit guten Beispiel voran - Gelebter Klimaschutz

BAD EMS Die Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau versteht sich als klimabewusste Kommune, die zur Erreichung der klimapolitischen Ziele auf kommunaler als auch auf Bundesebene proaktiv Maßnahmen zur Einsparung von CO2-Emissionen gestaltet und umsetzt. Um als gutes Beispiel voran zu gehen und sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Unternehmen zu einer aktiven Gestaltung der Energiewende zu motivieren, berichtet die Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau regelmäßig über aktuelle Maßnahmen des Klimaschutzes.

Dass Klimaschutz nicht ausschließlich bei „großen“ Maßnahmen, wie der Abschaltung von Kohlekraftwerken beginnt und bei der Errichtung von riesigen Windkraftanlagen im Meer endet, zeigt ein neulich umgesetztes Projekt im Rathaus von Bad Ems. An den Aufzugtüren und im Aufzug der einzelnen Stockwerke hängen nun Plakate mit dem Schriftzug: Verbrenne Kalorien, nicht Elektrizität. Weiterlesen

Katastrophenschutzübung an der Schleuse Hollerich

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Katastrophenschutzübung an der Schleuse Hollerich (Archivbild)

NASSAU Am 06.11.2021 findet zwischen 10:00 und 16:30 Uhr im Bereich der Schleuse Hollerich (Lahn-km 113,1) eine Katastrophenschutzübung des DLRG Bezirk Westerwald-Taunus statt. U.a. wird unter dem Einsatz von Pyrotechnik eine Explosionssimulation sowie ein Wasserrettungszug beübt.

Demzufolge kann es im genannten Zeitraum zu erhöhten Lärmimmissionen kommen.

Chorgemeinschaft Katzenelnbogen besuchte Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff im Mainzer Landtag

in Politik/VG Aar-Einrich
Chorgemeinschaft Katzenelnbogen besuchte Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff im Mainzer Landtag

KATZENELNBOGEN/MAINZ Am Samstag, den 23. Oktober 2021, begrüßte der heimische Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff die Chorgemeinschaft Katzenelnbogen/Allendorf im Landtag. Denninghoff, selbst aktiver Sänger, freute sich besonders darüber, dass er an diesem Vormittag seinen Sangesbrüdern und ihren Partnerinnen seinen Arbeitsplatz in Mainz vorstellen konnte. Weiterlesen

Bad Emser Bürgerstiftung unterstützt die Sanierung des Warhol-Kasper Bildes

in VG Bad Ems-Nassau
Große Freude bei der Bürgerstiftung Bad Ems, der Stadt Bad Ems, dem Jugendzentrum und beim „Kunstrestaurator“ Günter Schmitt über den neuen Kasper.

BAD EMS Die Sanierungsarbeiten in der Max-Jacob-Passage in Bad Ems gehen weiter. Günter Schmitt, ehemaliger Lehrer an der Realschule Plus, hat mit viel Geduld und Aufwand den „Warhol-Kasper“ restauriert, der ursprünglich von Jugendlichen aus dem Jugendzentrum Bad Ems gestaltet worden ist. Die Arbeiten wurden wieder durch die Bürgerstiftung Bad Ems unterstützt, die auch die bisherigen Arbeiten finanziert hatte.

„Die östliche Passage zwischen Römerstraße und Marktplatz Wipsch ist in den letzten Jahre zu einem echten Hingucker geworden“, stellte der Erste Beigeordnete der Stadt Bad Ems, Frank Ackermann, bei der Neuinstallation des Kunstwerkes fest. Der Durchgang wurde zuvor von den Bürgerinnen und Bürgern kaum angenommen. Günter Schmitt hatte sich dafür eingesetzt, dass die Passage nach dem gebürtigen Bad Emser Puppenspieler Max Jacob benannt wurde. Die Bürgerstiftung Bad Ems hatte bereits vor der Namensgebung Überlegungen zur Neugestaltung der Passage in eine Kultur-Passage angestellt. So ist dann schließlich die Max-Jacob-Kulturpassage entstanden.

Kasper-Bild in der Max-Jacob-Kultur-Passage saniert

Mit der Zeit war es notwendig die Kunstwerke wieder zu restaurieren, da Wind und Wetter und leider auch Schmierereien dies erforderlich machten. Einige Kunstwerke wurden schon wieder instandgesetzt. Aktuell wurde ein weiteres Bild wieder aufgehängt, das ursprünglich vom Jugendzentrum gestaltet wurde. Günter Schmitt hat die größtenteils abgeplatzten Farben des Bildes entfernt, wieder die ursprünglichen Formen aufgetragen und dann ausgemalt. Maßgeblich kompetent beraten wurde er durch das Farbenhaus Skrozki aus Bad Ems. Weiterlesen

Baumfällungen und Baumpflegearbeiten im Lahnsteiner Stadtgebiet

in Lahnstein
Baumfällungen und Baumpflegearbeiten im Lahnsteiner Stadtgebiet (Symbolbild)

LAHNSTEIN Im Lahnsteiner Stadtgebiet werden durch den städtischen Baumkontrolleur regelmäßig die Baumbestände überprüft. Diese Kontrollen haben nun ergeben, dass neben Baumpflegemaßnahmen – wie etwa der Beseitigung von toten Ästen – auch umfangreiche Baumfällungen notwendig sind. Weiterlesen

LEADER-Förderung für Lahnsteins Kur- und Heilwald

in Lahnstein
Lahnstein erhält einen LEADER-Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro für das Kur- und Heilwald-Projekt. (v.l.n.r.: Staatssekretär Andy Becht, Projektmitarbeiterin Astrid Haderlein, OB Peter Labonte, Landrat Frank Puchtler, Vorsitzender der LAG WOM Peter Unkel, Forstamtsleiter Andreas Nick, Projektmitarbeiter Dr. Jörg Henning, Projektmitarbeiter Jens Blümel, Dr. Markus Fohr von der Lahnsteiner Brauerei, Projektmitarbeiter Leo Cremer.)

LAHNSTEIN Seit dem Jahr 2017 verfolgt die Stadt Lahnstein als einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz das Projekt eines Kur- und Heilwalds nach international anerkannten medizinisch-therapeutischen Kriterien.

Nun konnte sich Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte über einen Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro freuen, den Staatssekretär Andy Becht aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau am 26. Oktober 2021 am „Hunsrück-Blick“ in einem Teil des künftigen Kur- und Heilwalds übergab. Becht hatte einen Besuch in der LEADER-Region Welterbe Oberes Mittelrheintal gerne genutzt, um die Förderzusage persönlich zu überbringen. Das Lahnsteiner Projekt kann sich somit über die Höchstfördersumme freuen, die ihren Teil zur Therapie unter Bäumen beitragen wird: Ein Team von Forst, Medizin, Stadtverwaltung und Waldpädagogen entwickelt verschiedenen Pfade und Cluster im künftigen Kur- und Heilwald. Für psychisch Kranke, Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder einer Erkrankung des Bewegungsapparates. Auch Lungenkranke können in Lahnstein behandelt werden. Geplant sind Therapie- und Entspannungspfade, Therapie-Geräte, Bänke und Liegen, Beschilderung und eine Informationsstation. In einigen Teilen soll das Angebot barrierefrei gestaltet werden. Weiterlesen

Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn spendet ein Rauchhaus

in Blaulicht/VG Diez
Übergabe des Rauchhauses durch den Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn – v.l.n.r., von der Verbandsgemeinde Diez: Wehrleiter Marcus Grün, stv. Wehrleiter Sebastian Kuhmann, Jugendfeuerwehrwart Alexander Seifert, Erste Beigeordnete Claudia Schäfer sowie vom KFV Rhein-Lahn: Michael Reusch und Geschäftsführer Markus Hies.

DIEZ Die Verbandsgemeinde Diez hat vom Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn ein sogenanntes Rauchhaus als Spende erhalten. Es handelt sich dabei um ein dreigeschossiges Miniatur-Einfamilienhaus mit Wohn-, Kinder-, Schlaf- und Badezimmer und Küche. Alle Räume sind über ein Treppenhaus miteinander verbunden.

Das Modell ist ausgestattet mit Figuren und Möbeln, aber kein Puppenhaus zum Spielen, sondern ein Werkzeug zur Brandschutzerziehung und Aufklärung sowie zu Ausbildungszwecken. Durch Rauchgeneratoren können einzelne Zimmer des Hauses verraucht werden, Türen lassen sich mittels einer speziellen Mechanik öffnen und schließen, wodurch sich die Rauchausbreitung in einem Haus gut simulieren und für die Betrachter optimal verfolgen lässt. Weiterlesen

1 2 3 189
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier