Rhein-Lahn-Kreis

Regionales Bündnis für die Menschen der Region

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Pakt zur Gesundheitsversorgung: Der Rhein-Lahn-Kreis und die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz als Trägerin des St. Vincenz-Krankenhauses Diez und eines Verbunds mehrerer MVZ-Praxen machen sich stark für die Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Im Bild v.l.n.r. Geschäftsführer Guido Wernert, Dr. Amir Habib vom MVZ Innere Medizin am ST. Vincenz-Krankenhaus Diez und der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler.

RHEIN-LAHN Regionales Bündnis für die Menschen der Region: Der Rhein-Lahnkreis und die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz machen sich stark für die Weiterbildung zum Allgemeinmediziner.

Um künftigen Stipendiaten des Rhein-Lahn-Kreises nach Abschluss ihres Medizinstudiums die Weiterbildung zum Facharzt der Allgemeinmedizin zu ermöglichen, haben die Krankenhausgesellschaft als Trägerin des St. Vincenz-Krankenhauses Diez und eines Verbunds von MVZ-Praxen und Landrat Frank Puchtler eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist die nach-haltige Stärkung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung der Region. Weiterlesen

Stärkung der ärztlichen Versorgung

in Politik/VG Aar-Einrich
Stärkung der ärztlichen Versorgung

KATZENELNBOGEN Auch mit seinem zweiten Livestream konnte Jörg Denninghoff wieder viele Zuschauerinnen und Zuschauer erreichen, diesmal mit dem Thema „Stärkung der ärztlichen Versorgung“ und Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär im Gesundheitsministerium, als Gesprächspartner.

Die ärztliche Versorgung ist vor allen in den ländlichen Gebieten ein immer wichtiger werdendes Thema und führt zu der Frage, ob Menschen auch im Alter in ihrer Heimat wohnen bleiben können, da mit höherem Alter die Mobilität abnimmt. Moderatorin Maren Busch beleuchtete die ärztliche Versorgung im Rhein-Lahn-Kreises mit Zahlen, Daten und Fakten.

Hier zeigte sich, dass die Versorgung mit Haus- und Fachärzten im Kreis in der Fläche gut verteilt, jedoch in den Städten und größeren Gemeinden konzentriert ist. Handlungsbedarf ist vor allem aufgrund des Alters der Ärzte gegeben, da 33% der Ärzteschaft und Psychotherapeuten 60 Jahre und älter sind. Weiterlesen

Gelungener Online-Unterricht in Lahnstein

in Lahnstein/Schulen
Am Johnny findet sogar Bläser- und Streicherunterricht digital statt

LAHNSTEIN Viel Kritik gab es in den vergangenen Wochen am Online-Unterricht und den technischen Problemen bei den vom Land zur Verfügung gestellten Lernplattformen Moodle und Big Blue Button. Es gibt aber auch Schulen in der Region, an denen der digitale Unterricht gut funktioniert, wie etwa am Johannes-Gymnasium in Lahnstein.

Die Schule setzt beim Homeschooling aktuell ganz auf die Teams-Plattform des amerikanischen Softwareherstellers Microsoft. „In der aktuellen Situation hat man als Schulleitung die Wahl zwischen einer funktionierenden Videokonferenzplattform und einer (scheinbaren) Datenschutzrestriktion.

Wir haben uns für die erste Variante entschieden, sehen allerdings auch keine gravierenden Mängel beim Datenschutz, da die Server von Microsoft, die unsere Daten verarbeiten, in der EU (z.B. Niederlande, Deutschland, …) stehen.“ – so Schulleiter Rudolf Loch. Aktuell geben alle Eltern und Erziehungsberechtigte auch eine Einwilligungserklärung für die Nutzung dieser Plattform ab. Dabei fällt das Votum aus der Elternschaft zum Online-Unterricht am Johnny sehr positiv aus:

Wir haben drei Kinder am Johnny und wir waren ehrlich gesagt sehr gespannt, wie der Online-Unterricht dieses Mal abläuft. Bisher sind wir wirklich begeistert: Alle drei sind sehr gut beschäftigt, haben pro Tag jeweils einige Videokonferenzen, bekommen Aufgaben, erhalten zeitnahes Feedback seitens der Lehrkräfte, die Technik mit Teams klappt. Gestern sogar, als alle drei in ihren Zimmern zeitgleich Konferenzen hatten, mit musikalischer „Unterstützung“ unseres Kindes aus der Bläsergruppe – das alles gibt uns als Eltern ein gutes Gefühl, dass es bei den Kindern weitergeht. Nun kommt noch die Laufaktion „Run to Ruanda“ dazu, was wir auch sehr begrüßen.“ – so beschreibt es eine „Johnny-Mutter“. Weiterlesen

Wir bringen Karneval nach Hause

in Lahnstein
Niederlahnsteiner Carneval Verein „Wir bringen Karneval nach Hause“ – mit der NCV Wundertüte

LAHNSTEIN Ab Samstag, den 23. Januar 2021 kann jeder sie erwerben: die NCV Wundertüte „Wir bringen Karneval nach Hause“.  Wundertüten sind seit Jahrzehnten beliebt und es gibt sie für viele verschiedene Anlässe.

Jetzt auch für Karnevalsjecken in Lahnstein! Die NCV Wundertüte in limitierter Anzahl wird in sorgfältiger Handarbeit gepackt und birgt Überraschungen für Erwachsene und Kinder. Es ist alles dabei, was man für einen karnevalistischen Tag oder Abend braucht. Was genau wird nicht verraten, denn sonst wäre es keine Wundertüte. Nur so viel sei gesagt: keine Wundertüte gleicht inhaltlich der anderen, jedoch ist auf jeden Fall der Sessionspin im Wert von 2,50 € dabei. Weiterlesen

Wolfgang Bosbach überzeugte beim Neujahrsempfang

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Diez
Wolfgang Bosbach überzeugte beim CDU-Neujahrsempfang mit Charme und Sachverstand

DIEZ Mit Charme, Humor aber auch dem notwendigen Sachverstand kam der beliebte CDU-Politiker Wolfgang Bosbach beim Neujahrsempfang der CDU Diez und Rhein-Lahn via Videokonferenz mit den Bürgerinnen und Bürgern des Rhein-Lahn-Kreises ins Gespräch. Bosbach war Ehrengast und Referent des 23. Neujahrsempfang, den der CDU Kreisverband Rhein-Lahn mit dem CDU-Ortsverband Diez ausrichtete.

Wolfgang Bosbach überzeugte beim CDU-Neujahrsempfang mit Charme und Sachverstand

„Als bekannt war, dass Wolfgang Bosbach teilnehmen wird, konnten wir uns vor Anmeldungen kaum retten“ berichteten MdL und Kreisverbandsvorsitzender Matthias Lammert sowie der Diezer Stadtverbandsvorsitzende Maximilian Müller. Weiterlesen

Lahnstein hat Geschichte

in Lahnstein
Brand des ehemaligen Hotels 1981. (Fotos: Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Alte Lithographien und Ansichtskarten belegen, dass der Martinsberg um 1900 noch kaum bebaut war. Außer der Heilig-Geist-Kapelle, die bereits 1332 urkundlich erwähnt wird, stand dort gegenüber am Bergweg, dem heutigen Rheinhöhenweg, seit 1897 eine Villa, in der Peter Heil die Gastwirtschaft „Zur Heilquelle“ betrieb. Benannt war sie nach der Süßwasserquelle neben der Kapelle, der schon im 14. Jahrhundert heilende Wirkung nachgesagt wurde.

Gastwirt Peter Heil starb im März 1901 mit 64 Jahren. Drei Jahre später starb auch sein Sohn und Nachfolger Ludwig Josef Heil, der 1899 Katharina Adler geehelicht hatte. Die Villa Heilquelle wurde an den aus Köln stammenden Jakob Michels versteigert. 1916 wurde mit Gottfried Landmann ein ehemaliger Bierbrauer aus Tsingtau Eigentümer und das Gebäude als „Villa Landmann“, später auch “Haus Rheineck“ bekannt. Weiterlesen

Vor 200 Jahren wurde Karl Achenbach geboren

in Lahnstein
Das Ölgemälde von Karl Achenbach zeigt den Innenhof des Martinsschlosses um 1870

LAHNSTEIN Nicht durch seinen Beruf, sondern durch sein Hobby, das Malen und Zeichnen, bleibt der Name von Revisionsrath Karl Achenbach der Nachwelt in Lahnstein erhalten. Im neuen Buch „Spuren des Mittelalters in Lahnstein“ von Michael Eisenbarth sind ein Ölgemälde und drei Bleistiftzeichnungen von Achenbach abgebildet: Der Nassau-Sporkenburger Hof, die alte Wenzelskapelle und das Martinsschloss.

Dieses Zollschloss hat er sogar in mehreren Ansichten gemalt, sowohl den Innenhof als auch Ansichten von verschiedenen Seiten. Es war zugleich Dienstsitz als auch Wohnsitz, worin er mit Frau und drei Kindern lebte. Weiterlesen

Regelbetrieb bei dringendem Bedarf

in Schulen/VG Loreley
Im November war es noch möglich, Kindergeburtstage in großer Runde zu feiern.

ST. GOARSHAUSEN  Die Kitas in Rheinland-Pfalz sind geöffnet, und doch werden nur sehr wenige Kinder betreut. Die Landesregierung hat die Eltern eindrücklich gebeten, Kinder nur bei dringendem Bedarf, oder wenn es die häusliche Situation erfordert, betreuen zu lassen.

Einen Nachweis brauchen die Eltern nicht vorzuweisen. In der Ev. Kita „arche am rhein“ St.Goarshausen nutzten in der 1. Januarwoche 21 Familien die Möglichkeit der Betreuung.

Da eine Durchmischung der Kinder und des Personals weiterhin vermieden werden muss, sind alle 4 Gruppen geöffnet und auch das Mittagessen wird in 4 Gruppen eingenommen.

Das ist sehr personalintensiv und deshalb bleibt die reduzierte Öffnungszeit von täglich 8:00 -16:00 Uhr bestehen. In der Hoffnung, dass die Einschränkungen nicht ewig andauern, wurden Konzeptionstage festgelegt. Die Kita bleibt dann am 04. + 05. Mai 2021 geschlossen.

 

Wir sprechen mit den Opfern des Bad Emser Hobbyfotografen

in Blaulicht/Rhein-Lahn-Kreis
Bad Emser Hobbyfotograf lockte FRrauen in Falle - Jetzt sprechen die Opfer - Live - ab 18 Uhr Sonntag im ben-radio.de

Am Sonntag um 18 Uhr spricht das BEN Radio in einer Rhein-Lahn-Talk Spezial Sendung live mit den Opfern des Bad Emser Hobbyfotografen. Zu hören ist das Interview auf ben-radio.de

VG Bürgermeister lädt zur Videosprechstunde ein

in VG Loreley
Anstatt Neujahrsempfang: VG-Bürgermeister Mike Weiland lädt zur Video-Sprechstunde ein

LORELEY In den zurückliegenden Monaten ist die Verbandsgemeinde Loreley bisher relativ gut durch die schwierige Zeit Pandemie gekommen. Verbunden mit dem Dank an die Pflegerinnen und Pfleger, das Gesundheitswesen sowie alle Hilfs- und Einsatzkräfte gilt aber unsere Anteilnahme auch den Verstorbenen und deren Angehörigen.

Der Impfstart gibt uns nun im neuen Jahr endlich Hoffnung, mit einem Blick nach vorn und dennoch die Corona-Regeln einhaltend, dass wir mit einem rücksichtsvollen Miteinander auch diese schwierige Phase mit dem Ziel überwinden, sich wieder umarmen, sich begegnen, miteinander feiern zu können und zeitgleich aber auch Menschen vor gesundheitlichen Schäden zu bewahren. Weiterlesen

1 2 3 52
Gehe zu Start