Rhein-Lahn-Kreis

So war es vor 40 Jahren in Lahnstein

in Lahnstein
Das Luftbild von 1964 zeigt, dass man auf den Bahnübergang an der „Von-der-Eyß Straße“ (oben links im Bild) angewiesen war, um über die Bahn zu gelangen.

LAHNSTEIN Am 05. November 1980 durchschnitt Rhein-Lahn-Nixe Marion I. gemeinsam mit den Oberbürgermeistern Willi Hörter, Koblenz, und Karl-Heinz Groß, Lahnstein, das rote-weiße Band und übergab damit die neue Brücke zwischen dem Industriegebiet Niederlahnstein und Koblenz-Horchheim dem Verkehr.

Brücken sollen verbinden, Straßen zueinander führen.“ Zu diesem Zweck wurde seit dem Frühjahr 1978 an einem Brückenbauwerk zwischen dem Industriegebiet Niederlahnstein und der Von-Eyß-Straße in Horchheim gebaut. Weiterlesen

Realschule plus in Hahnstätten rüstet technisch auf

in Schulen/VG Aar-Einrich
Von den Sinnen zum Messen – mit Lego Education© und Lego Mindstorm© wissenschaftliche Grundlagen erforschen

HAHNSTÄTTEN Seit einigen Wochen verfügt die Realschule plus im Aartal über hochmoderne und bestens ausgestattete Naturwissenschaftsräume.

Hier können die Schülerinnen und Schüler in allen Altersstufen ihr aktiv-kreatives, forschend entdeckendes Potential noch besser entfalten.

Von den Sinnen zum Messen – mit Lego Education© und Lego Mindstorm© wissenschaftliche Grundlagen erforschen

Unter Nutzung der hervorragenden digitalen Ausstattung mit iPads und interaktiven Display-Tafeln gelingt ein kindgerechter und fundierter Zugang zu modernen wissenschaftlichen Arbeitsweisen.

Johnny richtet spezielle Sportklasse ein

in Lahnstein/Schulen/Sport
Sportinteressierte Kinder werden ab dem kommenden Schuljahr im Johannes-Gymnasium in Lahnstein besonders gefördert.

LAHNSTEIN  Als erstes Gymnasium im Rhein-Lahn-Kreis wird das Johannes-Gymnasium ab dem nächsten Schuljahr eine so genannte „Sportklasse“ einrichten. Der Direktor des Johnnys, Rudolf Loch, erklärt diesen Schritt: „Unsere Bestrebungen werden von der pädagogischen Überzeugung geleitet, dass gerade der Sport eine besondere pädagogische Wirksamkeit entfaltet.

Kompetenzen, wie Wertschätzung, Fairness, Frustrationstoleranz, Teamfähigkeit, Kooperation und soziales Miteinander, außerdem die Stabilisierung der physischen und psychischen Gesundheit sowie Krisen-und Konfliktlösungsmöglichkeiten werden besonders gefördert.

Diese erscheinen uns in der aktuellen Zeit, in der viele Kinder und Jugendliche zu viel Zeit mit bewegungsarmen Tätigkeiten an Bildschirmen verbringen, umso wichtiger.“ Weiterlesen

Abschied in den Ruhestand

in VG Loreley
Jedes Kind und jede Kollegin legt einen individuell gestalteten Rheinkiesel in die bepflanzte Schubkarre, unser Abschiedsgeschenk für Gabi.

ST. GOARSHAUSEN Nach mehr als 29 Jahren als Erzieherin in der Ev. Kita „arche am rhein“ St.Goarshausen verabschiedet sich Gabi Kadlubowski in den wohlverdienten Ruhestand.

Bei Wind und Wetter kam Gabi mit dem Fahrrad von ihrem Wohnort Lierschied zur Kita geradelt und hier war sie unsere „Draußen Frau“. Ihre Ehrfurcht und die Liebe zur Natur vermittelte sie Kindern und Kolleginnen und auch den Eltern der Kita-Kinder immer wieder auf unterschiedlichste Art und Weise. Weiterlesen

Wir lassen uns nicht unterkriegen!

in VG Nastätten

NASTÄTTEN Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger. Zum Zeitpunkt des Artikels ist noch nicht genau klar, wie die im Bundeskanzleramt beschlossenen Maßnahmen im Detail umgesetzt werden. Klar ist, dass es einen 2. Lockdown über rund einen Monat gibt, der Einschränkungen mit sich bringt.

Insbesondere sind es Gastronomiebetriebe, Kosmetikstudios, unser Kino, Kneipen usw., die geschlossen werden. Die Liste ist meinerseits weder mit Prioritäten versehen noch abschließend. Aber es sind beispielhafte Aufzählungen für Gewerbe, die sich auch in Nastätten befinden und die Einkaufsstadt und deren Vielfalt prägen.

Für mich ist klar: Das Virus breitet sich wieder rasant aus, wir müssen einen Weg finden, wie wir Kontaktvermeidung schaffen, ohne Kitas, Schulen und das Wirtschaftsleben komplett zu schließen. Laut dem Bundeskanzleramt haben sich die Ansteckungen in alle Lebensbereiche verbreitet. Es gilt jetzt wieder ‘flatten the curve’. Es braucht einen effektiven Wellenbrecher. Weiterlesen

FAKE News – Maskenpflicht auf Parkplätzen

in Gesundheit/Lahnstein/Recht
Es gibt keine Maskenpflicht auf Parkplätzen - Fake-News in den sozialen Medien

LAHNSTEIN Am gestrigen Donnerstag verbreitete sich in den sozialen Medien die Meldung, dass unter anderem auf dem Globus Baumarkt Parkplatz in Lahnstein das Ordnungsamt das Tragen von Masken auf öffentlichen Plätzen kontrollierte. Angeblich sollten Verweigerern Bußgelder auferlegt worden sein. Diese Meldung ist falsch!

 Natürlich ist es zu begrüßen, wenn die Kunden zum Besuch des Einzelhandels frühzeitig den Mund-Nasen-Schutz aufsetzen. Doch eine Verpflichtung dazu gibt es noch nicht.

Am 02. November treten die Regelungen des Lockdown-Light in Kraft. Je 10 Quadratmeter Ladenfläche ist ein Kunde erlaubt. Somit sind Warteschlangen vor den Einzelhandelsgeschäften zu befürchten. In diesem Fall kann das Aufsetzen einer Maske durchaus efektiv sein um sich und andere Kunden vor einer Infektion zu schützen. Doch eine generelle Verpflichtung dazu gibt es nicht.

Dabei könnte eine solche Maßnahme an hoch frequentierten Plätzen Sinn machen.

Wie die Stadtverwaltung Lahnstein am heutigen Morgen mitteilte, werden die Mitarbeiter des kommunalen Vollzugsdienstes auch weiterhin im Stadtgebiet die Einhaltung der Corona-Bekämpfungsverordnung kontrollieren und ggfls. bei Verstößen auch Bußgeldverfahren einleiten. Dieses betrifft besonders die Einhaltung der Mindestabstände und die Maskenpflicht im Einzelhandel.

Ziel solcher Kontrollen ist die Sensibilisierung der Mitmenschen für die Bedeutung der Maskenpflicht.

 

Motocrossfahrer flüchtet nach Auseinandersetzung

in Recht/VG Aar-Einrich
Foto der zurückgelassenen Motocrossmaschine

KATZENELNBOGEN Am Dienstag, 27.10.20, kurz nach 18.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Diez von einem Zeugen darüber informiert, dass er eine kurze Auseinandersetzung mit vermutlich jugendlichen Fahrer einer Motocrossmaschine gehabt habe.

Dieser sei mit dem Krad ohne Kennzeichen durch Katzenelnbogen gefahren und habe auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Bei der Filiale der Nassauischen Sparkasse habe er die Person anhalten und ansprechen können. Nach einer sich daraus entwickelnden kurzen Auseinandersetzung und Handgemenge sei der männliche Fahrer geflüchtet und habe das Krad zurückgelassen.

Die Person wurde beschrieben mit jugendlich/junger Heranwachsender, schlank, dunkle Haare, ausl. Akzent, weiß/orange/schwarzer Motocrossanzug, schwarzer Motorradhelm und Crossbrille.

Das Krad sei schon häufiger in Katzenelnbogen aufgefallen und ist ebenfalls von weiß/orange/schwarzer Farbe.

Weitere Zeugen bzw. mögliche Geschädigte der Fahrt / vergangener Fahrten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Diez unter der Tel.-Nr. 06432/6010 oder per Mail unter pidiezwache@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Matthias Lammert fordert barrierefreie Bahnhöfe

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley
Matthias Lammert (CDU) fordert barrierefreie Bahnhöfe an Lahn und Rhein

RHEIN-LAHN Der Zustand vieler Bahnhöfe im Rhein-Lahn-Kreis sorgt regelmäßig für Kritik in der Bevölkerung. Immer wieder beschweren sich die Menschen darüber, dass sie auf dem Weg zum Bahnsteig hohe Treppen überwinden müssen. Deshalb hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Lammert aus Diez nun in einer Kleinen Anfrage bei der Landesregierung erkundigt, was für die Barrierefreiheit der Bahnhöfe im Rhein-Lahn-Kreis getan wird.

Kleine Anfrage von Matthias Lammert (CDU) an die Landesregierung: Wann werden alle Bahnhöfe im Rhein-Lahn-Kreis barrierefrei?

Lammert machte sich gemeinsam mit dem Landtagskandidaten Udo Rau aus dem Wahlkreis 8 ein Bild vom Bahnhof in Kestert. Weiterlesen

Erster Ehrenbürger der Ortsgemeinde Gutenacker

in VG Aar-Einrich
Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Roland Klöppel

GUTENACKER Leider hat die Corona Pandemie unser Leben verändert und zum Teil extrem eingeschränkt. Geplant war die Ehrung von Roland Klöppel in einem angemessenen größeren Rahmen mit geladenen Mitstreitern vergangener Jahre am Anfang des Jahres 2020, aber dann kam Corona und alles war auf einmal anders.

Der Gemeinderat hat dann auf einer der letzten Ratssitzungen beschlossen, die Ernennung von Roland Klöppel zum Ehrenbürger der Ortsgemeinde Gutenacker noch in diesem Jahr durchzuführen. 

Die Ernennung zum Ehrenbürger ist üblicherweise die höchste von einer Stadt oder Gemeinde vergebene Auszeichnung für eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um das Wohl der Bürger oder Ansehen des Ortes verdient gemacht hat. Weiterlesen

9000. Besucher im Bergbaumuseum Friedrichssegen begrüßt

in Lahnstein
Das Ehepaar Ziesmer mit Museumsleiter Egon Korn. (Foto: Bernd Geil / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN  Am Sonntag, 25. Oktober 2020 konnten Museumsleiter Egon Korn und Stadtarchivar Bernd Geil den 9000. Besucher am Lahnsteiner Bergbaumuseum Grube Friedrichssegen mit einem herzlichen „Glück auf“ begrüßen: das Ehepaar Regina und Manfred Ziesmer aus Radevormwald im Landkreis Gummersbach, das sich telefonisch angemeldet hatte.

Mit einem Bildband „Bilder des Wandels. 50 Jahre Stadt Lahnstein“ und einer guten Flasche Wein bedankte sich Herr Korn, dass sich Interessierte auch in dieser schweren Zeit, trotz der Covid-19-Pandemie, noch die Zeit nehmen, das kleine Bergbaumuseum zu besuchen. Selbstverständlich unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen wie Maskenpflicht, Hygiene und Abstandhalten. Weiterlesen

1 2 3 39
Gehe zu Start