Allgemein

Verbandsbürgermeister Harald Gemmer feiert 50jähriges Dienstjubiläum

in Allgemein
Foto von links: Landrat Jörg Denninghoff, Harald und seine Frau Renate Gemmer, 1. Beigeordneter Marcel Willig

KATZENELNBOGEN Nach seinem 25jährigen Bürgermeisterjubiläum am 01. Juli 2022 konnte Bürgermeister Harald Gemmer an seinem 65. Geburtstag am 01. September 2022 auf eine 50jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurückblicken. Krankheitsbedingt konnte keine Feier stattfinden. Dennoch ließen es sich der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises Jörg Denninghoff und der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Aar-Einrich Marcel Willig nicht nehmen, Harald Gemmer zu Hause zu diesem besonderen Jubiläum zu gratulieren. Dabei überreichte Landrat Jörg Denninghoff dem Jubilar im Namen der Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Dankurkunde des Landes Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

Anzeige

Lahnsteiner Grüne möchten P&R Parkplätze am Oberlahnsteiner Bahnhof

in Allgemein

LAHNSTEIN Die Grünen  sind der Meinung, dass es wichtig ist Auto- und Radabstellplätze am Geländes des Oberlahnsteiner Bahnhofes während der B42 Brückensperrung im Jahr 2024 einzurichten, um ein Umsteigen auf die Bahn zu erleichtern und den innerstädtischen Verkehr vor allem an dem Engpass Brückenstraße zu entlasten.Für ein dauerhaftes Umsteigen auf ÖPNV im Sinne einer ökologischen Transformation könnte dadurch ein Grundstein gelegt werden. Dazu haben sie sich das Gelände zwischen Rheinanlagen Parkplatz Martinsschloss und Bahngelände angeschaut. Weiterlesen

Anzeige

Dr. Blum aus Bad Ems dankt mobilen Corona-Testteam für ihren unermüdlichen Einsatz

in Allgemein/VG Bad Ems-Nassau
Ein teil des mobilen Corona Testteams von der Praxis Dr. Blum feierte in Nassau

BAD EMS Zeitweilig waren über 80 Mitarbeiter der Zahnarztpraxis Dr. Blum aus Bad Ems im Einsatz der mobilen Corona-Testungen. Noch immer sind 20 engagierte Helfer präventiv gegen die Pandemieaktiv vor Ort. Seit März 2021 werden Kindergärten angefahren. Besonders die Kleinsten sollen etwas mehr Sicherheit haben beim Spielen. Die Jüngsten können nicht geimpft werden obwohl sie häufig Träger des Corona – Virus sind oder werden. In der Regel weisen sie zwar nur geringe Symptome auf, aber sie sind Überträger und das kann besonders für ältere Menschen gefährlich fatal Folgen haben.

Durch diese Maßnahmen vor Ort sollen vorrangig Risikopatienten geschützt werden. Dabei beschränken sich die Maßnahmen nicht ausschließlich auf Kitas. Die Tester von der Zahnarztpraxis Dr. Blum waren auch auf Festen, der Gastronomie und dem Einzelhandel vertreten. Weiterlesen

Anzeige

Verfahren wegen Parteispenden an die CDU -Staatsanwaltschaft hat Strafbefehlsantrag gestellt

in Allgemein
Verfahren wegen Parteispenden an die CDU -Staatsanwaltschaft hat Strafbefehlsantrag gestellt (Foto: Wikepedia Autor: Asperatus Lizenz: Creative Commons //creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

KOBLENZ In dem Ermittlungsverfahren wegen Parteispenden an den CDU-Kreisverband Cochem-Zell sowie den Landesverband der Partei hat die Staatsanwaltschaft Koblenz den Erlass eines Strafbefehls gegen einen ehemaligen Abgeordneten des Deutschen Bundestages bei dem Amtsgericht Cochem – Strafrichter – beantragt, den dieses auch erlassen hat. Der Strafbefehl ist mittlerweile rechtskräftig.

Darin wird dem Abgeordneten in seiner Eigenschaft als Verantwortlichem des CDU-Landesverbandes zur Last gelegt, sechs Parteispenden in einer Gesamthöhe von 56.000,- EUR in den Jahren 2010, 2011, 2012, 2014, 2015 und 2016 entgegen § 25 Abs. 2 Nr. 6, Abs. 4 PartG pflichtwidrig nicht an den Präsidenten des Deutschen Bundestages abgeführt zu haben. Wegen der Einzelheiten verweise ich auf die hiesige Presseerklärung vom 22.11.2017. Wegen der Nichtmeldung verhängte der Präsident des Deutschen Bundestages eine Strafzahlung nach § 31c PartG in Höhe des Dreifachen der Spenden gegen die CDU. Die Spenden der Jahre 2012 und 2014 haben darüber hinaus Eingang in die jährlichen Rechenschaftsberichte der CDU Deutschlands gefunden, die infolgedessen unrichtig waren. Die Staatsanwaltschaft bewertet dies als Untreue in sechs Fällen (§ 266 Abs. 1 Strafgesetzbuch) und in zwei Fällen als Vergehen gem. § 31d Abs. 1 Nr. 1 PartG. Im Übrigen wurde das Verfahren nach § 154 Strafprozessordnung eingestellt. Gegen vier weitere Beschuldigte dauern die Ermittlungen an. Weiterlesen

Anzeige

Traditionelles Großreinemachen der Sporthalle Nievern – Dank an die Helferinnen und Helfer

in Allgemein
Traditionelles Großreinemachen der Sporthalle Nievern - Dank an die Helferinnen und Helfer (Foto: Privat)

NIEVERN Schon traditionell wird am Samstag vor den großen Ferien unsere Sporthalle von Mitgliedern der Sport treibenden Vereine einer Generalreinigung unterzogen. Dabei werden besonders die Geräte- und Lagerräume gesäubert, die im normalen Sportbetrieb nicht so intensiv bearbeitet werden können. Auch die Sport-, Übungs- und Turngeräte oder Tischtennisplatten werden gründlich gereinigt. Zusätzlich wurden die Duschräume, die seit einiger Zeit wieder benutzt werden dürfen, unter Einsatz eines Dampfstrahlers von Kalkabsonderungen befreit. Weiterlesen

Anzeige

Power-Boost für Wohlbefinden und Gesundheit – Spaziergang durch den Lahnsteiner Kur- und Heilwald

in Allgemein
Dehnen wir eine Katze: An dieser Station des Atemparcours wird der gesamte Körper gelöst und die Atmung angeregt (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Wald tut gut. Wer dort spazieren geht, merkt die wohltuende Wirkung schnell. Frische Luft, Ruhe und die ätherischen Duftstoffe der Bäume und Pflanzen beruhigen Körper und Geist spürbar. Warum empfinden wir einen Waldspaziergang als wohltuend? Welche Entdeckungen können wir abseits angelegter Wege machen? In einer Grube mag ein Wildschwein gewühlt haben, im feuchten Boden ist vielleicht die Fährte eines Dachses zu entdecken, an den Knospen einer jungen Eiche hat möglicherweise ein Reh geknabbert – im Vorborgenen spielt sich unglaublich viel ab. Weiterlesen

Anzeige

Zapfenstreich für Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis ist 0:00 Uhr – Doch warum eigentlich?

in Allgemein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Zapfenstreich für Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis ist 0:00 Uhr - Doch warum eigentlich? (Symbolbild)

BAD EMS-NASSAU Einige Gastronomen und Veranstalter im Rhein-Lahn-Kreis würden einen verlängerten Zapfenstreich für ihre angebotenen Events begrüßen. Nach der langen Corona-Durststrecke ein durchaus nachvollziehbarer Wunsch. Die Menschen, nicht nur in der Region Rhein-Lahn, lechzen nach solchen angebotenen Möglichkeiten. Frei sein, den Tag mit Freunden genießen und ausgelassen feiern doch eines hat sich nicht verändert: Um 24:00 ist Feierabend. Die Musik geht aus, der Ausschank ist in der Regeln noch bis 1:00 Uhr erlaubt. Nachtruhe.

Dabei ist die musikalisch untermalte Feier bis 0:00 Uhr bereits eine Ausnahme. Normalerweise enden solche Feste um 22 Uhr. Alles andere bedarf einer Genehmigung vom Ordnungsamt. Bei der Bahamas Nacht in Nassau sollen etwa 2500 Gäste vor Ort gewesen sein. Wahrscheinlich hätten diese auf dem abgelegenen Gelände gerne noch bis tief in die Nacht weiter gefeiert doch dieses war nicht erlaubt. Wir sprachen mit dem zuständigen Ordnungsamtsleiter Lars Hilgert von der Verbandsgemeinde Bad Ems -Nassau: “Natürlich können wir den Wunsch der Veranstalter und Gastronomen auf längere Öffnungszeiten verstehen, aber das rheinlandpfälzische Immissionschutzgesetz lässt da kaum einen Spielraum. Um 24:00 Uhr muss die Musik heruntergedreht werden. Dieses ist keine Willkür sondern die Gesetzeslage. Die müsste erst geändert werden, um länger in die Nacht feiern zu können.  So sind uns die Hände gebunden.Weiterlesen

Anzeige

An Rettungswagen uriniert und Sanitäter verletzt

in Allgemein
An Rettungswagen uriniert und Sanitäter verletzt

KOBLENZ (ots) Heute, gegen 00.50 Uhr, versorgte die Besatzung eines Rettungswagens eine Person in Koblenz in der Burgstraße. Einer der Sanitäter vernahm außen am Rettungswagen ein Plätschern. Als er nachschaute, sah er einen Mann, der gerade gegen den Rettungswagen urinierte. Der 39-jährige Sanitäter sprach den Mann an und wollte ihn festhalten. Weiterlesen

Anzeige

Waldbrandgefahr im Lahnsteiner Stadtwald – Vorerst keine Vermietung von Grillhütten

in Allgemein
Eine Zigarette kann auf trockenem Waldboden schnell einen Brand auslösen.

LAHNSTEIN Die anhaltende Trockenheit sorgt auch für Konsequenzen im Lahnsteiner Stadtwald. Die Temperaturen sind zwar nicht so hoch wie in den vergangenen Jahren, doch stehen uns heiße Tage bevor und der Boden ist schon jetzt extrem trocken.

Nachdem es in den letzten Tagen zu vereinzelten Bränden kam, die durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht wurden, wird vorläufig die Vermietung der Grillhütten im Lahnsteiner Stadtwald ausgesetzt, um weitere potenzielle Waldbrandgefahren zu reduzieren. Weiterlesen

Anzeige

Wieder Busstreiks – Auch der Rhein-Lahn-Kreis ist betroffen

in Allgemein
Symbolbild

RHEIN-LAHN Im Tarifkonflikt der privaten Busbetreiber in Rheinland-Pfalz sind seit gestern erneut Busfahrer in den Streik getreten obwohl es erst kurz zuvor hieß, dass eine Einigung möglich wäre. Laut Verdi wäre die Streikbeteiligung im ganzen Land hoch. Laut Verdi, wäre die Arbeitgeberseite am gestrigen Donnerstag nicht bereit gewesen, den Manteltarifvertrag zum Abschluss zu bringen.

Die Gewerkschaft zieht sogar in Erwägung, dass es keine Verhandlungen mit der VAV geben könnte. Der seit 3,5 Jahren gekündigte Manteltarifvertrag soll aus der Liste der repräsentativen Tarifverträge gestrichen werden. Besonders Koblenz ist von den Busstreiks betroffen. Die Streiks sollen dort, auch über das Wochenende, bis Dienstag gehen. Auch im Rhein-Lahn-Kreis könnte es Einschränkungen geben.

 

Anzeige
1 2 3 20
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier