Redaktion - page 3

Redaktion has 3303 articles published.

„diefeinkleins“ in Katzenelnbogen feiern Welttag des Buches

in VG Aar-Einrich
„diefeinkleins“ in Katzenelnbogen feiern Welttag des Buches - Bild- und Textquelle: Uschi Weidner

KATZENELNBOGEN Zum Welttag des Buches am 23. April bekamen sie Besuch von mehr als 250 Schülern. Die 4. Klassenstufe der Grundschule sowie die 5. Klassenstufe der Realschule plus kamen mit ihren Deutschlehrern in den Laden, um das Buch, welches in diesem Jahr ausgewählt wurde, in Empfang zu nehmen.  In diesem Jahr besuchte sogar die 4. Klasse der Grundschule in Laufenselden die beiden „feinkleins“. Die Aktion wurde an einem Samstag mit einer Fahrradtour von Laufenselden nach Katzenelnbogen verbunden. Die Klasse hatte sich Gedanken über das Thema Lesen gemacht und mit gemalten Bildern und einem Satz ausgedrückt, was Lesen für sie bedeutet. Die Bilder hängen aktuell noch im Schaufenster. Weiterlesen

Anzeige

Sulzbacher wollen nicht Berlin-Kreuzberg sein – Bürger wehren sich gegen Neubau in der Gemeinde

in VG Bad Ems-Nassau
Sulzbacher wollen nicht Berlin-Kreuzberg sein - Bürger wehren sich gegen Neubau in der Gemeinde (Symbolbild)

SULZBACH Ruhe, frische Luft und günstige Preise. Immer häufiger liest und hört man von den positiven Aspekten des Landlebens. Und tatsächlich treibt es immer mehr Menschen zurück auf die Dörfer. Eine Entwicklung, die das Institut der deutschen Wirtschaft schon 2019 feststellte und dabei treffend schreibt: „Die Ballungszentren bleiben zwar insbesondere für Studierende und Berufseinsteiger attraktiv, Familien bevorzugen dagegen zunehmend das Umland der Großstädte.“ So der Tenor einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln.

Das ist erstmal auch gut so. Denn das Landleben ist vor allem durch die Menschen geprägt, die in und mit der Natur leben. Und da die Biologie auch auf dem Land nicht halt macht, verlassen
Bürger diese Welt und hinterlassen eine Lücke, welche gefüllt werden will. Bis hierhin ist das alles nicht neu, nicht spektakulär und eigentlich auch logisch. Aber es gibt ein Problem, was eben nicht gerne kommuniziert wird und dieser Geschichte einen Twist verpasst: Mittlerweile kaufen immer weniger Familien ein Haus auf dem Land, sondern Menschen, die mit Immobilien Geld verdienen.
Weiterlesen

Anzeige

Brandschutzerziehung in der kommunalen Kindertagesstätte RAMBAZAMBA in Lahnstein

in Lahnstein/Schulen
Brandschutzerziehung in den Räumen der Kita und Besuch der Feuerwache. (Fotos: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN „Wie verhalte ich mich im Brandfall? Welche Telefonnummer hat die Feuerwehr? Und welche Aufgaben hat die Feuerwehr?“ Diese und viele weitere Fragen zum Thema Feuer und Brandschutz können die Vorschulkinder der kommunalen Kindertagesstätte RAMBAZAMBA in Lahnstein, die „Schlauen Eichhörnchen“, jetzt beantworten.  An einem Vormittag besuchte Feuerwehrmann und Brandschutzbeauftragter Sebastian Schmitt die Schlauen Eichhörnchen in der Kita und erklärte den Kindern anhand von Bildkarten mit echten Einsätzen, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Weiterlesen

Anzeige

Städtische Baumexperten pflanzen Rotbuchen als Baum des Jahres 2022

in Koblenz
Foto (Stadt Koblenz / Groß): Zehn Rotbuchen als Baum des Jahres 2022 haben die Baumexperten des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen im Vogelschutzpark auf der Karthause gepflanzt.

KOBLENZ Es soll eine Tradition für die Baumexperten der Stadt Koblenz werden: Zum zweiten Mal pflanzten sie im Vogelschutzpark auf der Karthause für den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen den Baum des Jahres. Den Titel hat die Dr. Silvius-Wodarz-Stiftung für 2022 an die Rotbuche verliehen. Für die Aktion wurden rund zwei Meter große Buchen in einer Baumschule gekauft. Zehn Exemplare mit dem botanischen Namen Fagus sylvatica sollen nun unter einem schützenden Dach zu stattlichen Bäumen heranwachsen. Weiterlesen

Anzeige

Großes gemeinsames Tauffest in den Diezer Lahnanlagen

in VG Diez
Zum Foto: Die Taufschale kommt aus der Kirche in die Lahnanlagen: Dorthin laden am 17. Juli die drei evangelischen Kirchengemeinden in Diez ein. (Von rechts:) Manuel Fetthauer (St. Peter), Ingo Lüderitz (Stiftskirche) und Kerstin Lüderitz (Jakobus) freuen sich darauf und hoffen auf schönes Wetter.

DIEZ Die drei evangelischen Diezer Kirchengemeinden planen erstmals ein gemeinsames Tauffest in den Lahnanlagen. Es gibt bereits 15 Anmeldungen für den außergewöhnlichen Tauf-Sonntag am 17. Juli um 11 Uhr.

Pfarrer Manuel Fetthauer hatte ein solch großes Tauffest als Gemeindeprojekt einmal während seines Vikariats in Bingen auf die Beine gestellt und kann sich noch gut daran erinnern, welch positive Resonanz das fand. Die fand seine Idee nun bei Pfarrerin Kerstin Lüderitz von der Jakobusgemeinde Freiendiez und bei Pfarrer Ingo Lüderitz von der Stiftskirchengemeinde. Beide fanden diese Form der Taufe großartig. Und nicht nur die. Als sie während ihrer üblichen Besuche bei jungen Eltern davon erzählte, „gab es innerhalb kürzester Zeit gleich fünf Familien, die ihre Kinder an diesem Tag unter freiem Himmel taufen lassen möchten“, berichtet Kerstin Lüderitz. Weiterlesen

Anzeige

Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme – Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

in VG Bad Ems-Nassau
Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme - Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

NASSAU An vielen Stellen in der Stadt Nassau ist die Solidarität mit ukrainischen Flüchtlingen sichtbar. Dass es um konkrete Menschen mit ihren Sorgen und Bedürfnissen geht, machte eine Initiative von Stadtbürgermeister Manuel Liguori deutlich. Er lud zunächst Kirchen und Vereine zu einem Gespräch ein und fragte: Wie können wir den zahlreichen ukrainischen Familien helfen, die in Nassau vor dem Krieg in ihrer Heimat Schutz suchen? Schnell war klar: Diese Frage können die ukrainischen Familien am besten selbst beantworten. In kürzester Zeit waren Einladungen erstellt und verteilt, und so fand ein erstes Treffen im Katholischen Pfarrheim statt. Die Teilnahme war durchaus überwältigend. Weiterlesen

Anzeige

Neuer öffentlicher Grillplatz an der Lahn

in Lahnstein
Oberbürgermeister Lennart Siefert und Baubetriebshofleiter Thomas Back am neuen Grill. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Ab sofort gibt es am Lahnufer in Niederlahnstein, in der Nähe des Spielplatzes an der Johanniskirche einen öffentlichen Grillplatz. Der Grill wurde vom städtischen Baubetriebshof errichtet, die umgebende Wiese eignet sich für ein Picknick. „Ich freue mich, dass wir unseren Bürgerinnen, Bürger und Gästen rechtzeitig zum Beginn der warmen Jahreszeit dieses tolle Angebot bereitstellen können“, sagt Lahnsteins Oberbürgermeister Lennart Siefert und spricht den Mitarbeitern des Baubetriebshofs seinen Dank aus. „Hier mit Blick auf Burg Lahneck und Schloss Stolzenfels kann man sich eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen und es sich bei einem Picknick auf der Wiese gut gehen lassen.“ Weiterlesen

Anzeige

System habe sich etabliert: Besuche auf der Kreisverwaltung dauerhaft nur noch mit Terminvergabe

in Rhein-Lahn-Kreis
Kreisverwaltung bleibt bei Terminvergabe trotz gefallener Corona-Beschränkungen

BAD EMS Wie einfach war das früher? Sie wollten ein KFZ an- oder ummelden, gingen auf die Zulassungsstelle, zogen eine Wartemarke und waren irgendwann dran. Während der Corona-Pandemie, waren die Türen der Kreisverwaltung für den Besucherverkehr verschlossen. Wer z.B. ein Fahrzeug ummelden wollte, musste telefonisch, und später auch online, einen Termin vereinbaren. Nun sind die Corona-Einschränkungen weggefallen doch das System hat sich nicht geändert.

Die Kreisverwaltung teilte auf schriftliche Anfrage des BEN Kurier mit, dass dieses auch in Zukunft so gehandhabt wird.  Für die Zulassungs- und Führerscheinstelle wäre ein elektronisches Terminvergabesystem etabliert worden, welches sich bewährt habe. In allen anderen Abteilungen wären die Terminvergaben mit den Sachbearbeitern telefonisch möglich. Außerdem würde die Verwaltung ein elektronisches Dienstleistungssystem zur Verfügung stellen, welches Besuche im Kreishaus überflüssig machen würde.  Anhand von Wartezeitenreduzierung und positiver Rückmeldungen aus der Bevölkerung, wird die Kreisverwaltung, trotz Wegfall der Pandemie-Beschränkungen, am System der Terminvergaben festhalten. Weiterlesen

Anzeige

Volleyballfeld für die Gemeinde Rettert

in VG Aar-Einrich
Volleyballfeld für die Gemeinde Rettert

RETTERT Sun, Fun und Action hieß es auf dem Sportplatz in Rettert. Der Jugend- und Heimatverein Rettert hat neben kleineren Anschaffungen für den Spielplatz auch ein aufbaubares Volleyballfeld für die Gemeinde erworben.  Dies war ein Wunsch von jungen Bürgerinnen und kann innerhalb der Gemeinde gerne ausgeliehen werden. 

An einem schönen sonnigen Abend wurden, bei kühlen Getränken und Gegrilltem, ein paar Partien auf dem Volleyballfeld ausgetragen.  Danke an die Teilnehmer, Helfer und auch Zuschauer für die vielen Ballwechsel und den schönen Abend!

Anzeige

Otto Aulmann feierte seinen 102. Geburtstag in Geisig – Glückwunsch!

in VG Bad Ems-Nassau
Foto von links: Frank Alberti, Otto Aulmann, Erika Fritsche, Birk Utermark,

GEISIG 102 Jahre. Was durfte Otto Aulmann alles erleben in seinem Buch der Erinnerungen? 1920 trat der Friedensvertrag von Versailles in Kraft. Leider hielt er nicht allzu lange und Otto Aulmann erlebte die düstere Zeit der NSDAP Herrschaft und den II Weltkrieg. Doch es war auch die Zeit des Fortschritts. 1927 wurde ein Impfstoff gegen die Tuberkulose gefunden und 1942 das Penicillin. Die Antibabypille gab es seit 1960. Fernsehen? Theoretisch seit 1936. 1961 flog Juri Gagarin in den Weltraum und 1969 Neil Armstrong auf den Mond. Eine spannende Zeit und Otto Aulmann aus Geisig ist Zeitzeuge dieser Epoche. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start