Connect with us

VG Bad Ems-Nassau

Ökumenische Aktion in Nassau verbindet Besinnliches mit guter Tat

Veröffentlicht

am

(Foto: Dekanat Nassaauer Land)
Anzeige

NASSAU Der Lebendige Adventskalender der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde in Nassau hat in der vergangenen Woche neben kurzweilig besinnlichen Begegnungen auch wieder Spenden in Höhe von 350 Euro beschert, die in diesem Jahr an den Jugendtreff der Stadt Nassau gehen. Und es könnte noch mehr werden, denn der AWO-Ortsverein hat im Zuge der ökumenischen Aktion in seiner Begegnungsstätte Kaffeekanne eine Spendenbox aufgestellt, die ebenfalls dem Kalenderzweck dienen soll.  

Schon jetzt steht fest: im kommenden Jahr soll es die 10. Auflage des Kalenders geben, der 2012 erstmals interessante Türen der Stadt öffnete. In der katholischen Bonifatiuskirche überreichten am Sonntag nach der Eucharistiefeier Vertreterinnen des Kalender-Teams das während der abendlichen Begegnungen gesammelte Geld an die Leiterin des Jugendtreffs Julia Burg und Stadtbürgermeister Manuel Liguori. „Wir sind sehr dankbar, dass sie mit dem Adventskalender überhaupt an uns gedacht haben“, freute sich Burg. Das Geld solle dazu beitragen, dass bei größeren Ferienaktionen alle Kinder, die das möchten, dabei sein können und nicht durch eine Teilnahmegebühr ausgeschlossen werden.

Anzeige

Lebendiger Adventskalender: 350 Euro an den Jugendtreff der Stadt Nassau übergeben

In der Einrichtung selbst hatte der Herrnhuter Stern, Erkennungszeichen des Lebendigen Adventskalenders, in der vergangenen Woche bereits gestrahlt. Die Kinder erzählten im Leifheit-Kulturhaus, was sie im Jugendtreff alles machen und was sie mit ihm verbinden. „Viele Aktionen, die Spaß machen, gibt es hier“, sagte ein Mädchen und dabei ließen die Kinder ihre Gäste von den selbstgebackenen Plätzchen probieren. „Und wir lernen hier, dass wir über alles reden können“, berichtete ein anderes Kind.“ Kinder und Erwachsene brachte eine Geschichte zum Nachdenken, in dem der Großvater seinem Enkel einen Pappbecher mit Erde geschenkt hatte; das tägliche Gießen erforderte dem Kind viel Geduld ab, bevor nach Wochen grüne Blätter hervor lugten. „Alles was es braucht, ist deine Zuverlässigkeit“, war das lehrreiche Fazit. Zum Abschluss bastelten Groß und Klein noch einen grünen Tannenbaum zum Mitnehmen. „Wir sind stolz auf unseren Jugendtreff“, sagte Stadtchef Manuel Liguori. Jeder Cent sei da gut angelegt, was auch für die Spenden des Adventskalenders gelte, für die er dem Team dankte.

Besinnliches und Interessantes für Augen und Ohren boten ebenso die Stationen bei der Freiwilligen Feuerwehr in Nassau, beim evangelischen Posaunenchor, einer Wohngruppe der Stiftung Scheuern und am Wochenende beim gut besuchten Nassauer Adventsmarkt.

Am Sonntag übergaben Thea Matzat, Ute Feuerstake und Jutta Treis vom Team des Lebendigen Adventskalenders 350 Euro  an die Leiterin des Jugendtreffs Julia Burg und Stadtbürgermeister Manuel Liguori (Foto: Dekanat Nassaauer Land)

Im Jahr 2012 gab es den ersten Lebendigen Adventskalender in der Stadt Nassau. In den vergangenen zwei Jahren musste die ökumenische ehrenamtliche Aktion aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Besucherzahl und Spendenhöhe fielen etwas geringer als vor der Pandemie aus. „Das muss sich jetzt erst wieder herumsprechen“, sagt Jutta Treis von der katholischen Kirchengemeinde. Aber zufrieden ist sie trotzdem. „Zur Besinnung und zur Ruhe zu kommen an den Abenden – das wurde gut angenommen“, bilanziert sie. Das sei ebenso beim Adventsmarkt der Stadt spürbar gewesen, wo auf der Bühne an den Grund des Feierns erinnert und gemeinsam gesungen und gebetet wurde. Es sei wichtig, dass Kirche präsent sei; das erfahre auch während eines Marktes Wertschätzung. „Wir gehen raus! Wir sind da, wo die Menschen sind“, so Treis. Deshalb will das ökumenische Team auch im kommenden Jahr wieder einen Kalender zu unterschiedlichen Türen der Stadt anbieten.

(Foto: Dekanat Nassaauer Land)

Den Advent als Erwartungszeit erleben, Türen für Begegnungen – über Generationen hinweg – zu öffnen, das hält Matthias Metzmacher für einen wichtigen Beitrag im gesellschaftlichen Miteinander. „Kirche schafft mit dem Kalender  Kontaktwege“, sagt Metzmacher. Der Pfarrer für gesellschaftliche Verantwortung des Dekanats Nassauer Land hatte die Nassauer Kirchengemeinden  im Jahr 2012 erstmals zu der ökumenischen Kalenderaktion animiert, die dank des ehrenamtlichen Einsatzes mittlerweile Tradition geworden ist. In dem kurzen Zeitfenster schaffe er Kontaktmöglichkeiten, schenke Freude und lade zur Selbstreflexion ein. Früher sei ja der Advent als Fastenzeit begangen worden. „Er will vorbereiten, mit guter Hoffnung auf das Weihnachtslicht zuzugehen.“ Der Kalender trage dazu bei. das Licht in die Welt hineinzutragen, wie es in einem der an den Abenden gern gesungenen Lieder heißt.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

VG Bad Ems-Nassau

Bad Emser Therme auf Platz 2 der schönsten Thermen in Rheinland-Pfalz: Glückwunsch!

Veröffentlicht

am

von

Anzeige

BAD EMS Der travelcircus Top-Thermen Award 2022/23 stellt die schönsten Thermen in Deutschland vor. Unter den besten Thermen im ganzen Land gehören auch für Thermen aus Rheinland-Pfalz. Um in der Liste überhaupt aufgeführt zu werden, müssen die Thermen einige Kriterien erfüllen. Neben der allgemeinen Beliebtheit gehören dazu das Angebot und Ausstattung der Therme sowie der öffentliche Bekanntheitsgrad.

Laut den Informationen des Reiseanbieters wurde für die Beliebtheit der Thermenlandschaften, die Kundenbewertungen von Google und Tripadvisor hinzugezogen. Daraus wurde ein Mittelwert errechnet.  Zur Ausstattung galt das Kriterium der Vielfalt der angebotenen Möglichkeiten in den jeweiligen Thermen. Das beginnt beim anerkannten Heilwasser und endete bei der Anzahl der Saunen und Dampfbäder. Zu guter Letzt spielten auch die Kosten für die Besucher eine Rolle.

Anzeige

Fünf Thermen aus Rheinland-Pfalz schafften den Sprung unter die Top 100 in Deutschland. Auf dem fünften Platz in RLP landete die Südpfalz Therme in Bad Bergzabern. Das Bad Dürkheimer Salinarium holte sich den vierten Rang. Platz drei sicherte die Panorama-Sauna in Grafschaft-Holzweiler und auf Platz zwei landete dieBbad Emser Therme. Laut travelcircus zählt die Attraktion zu den modernsten und anziehendsten Wellness-Thermen in Deutschland. Glückwunsch.

Den ersten Platz sicherte sich die Rheinwelle in Rheinhessen.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

VG Bad Ems-Nassau

Flächendeckende Glasfaser kommt – Schulen bald am schnellen Netz

Veröffentlicht

am

von

Anzeige

NASSAU Auf Einladung des Stadtbürgermeisters und Landtagsabgeordneten Manuel Liguori besuchte Staatsminister Alexander Schweitzer die Stadt Nassau. Um den zuständigen Minister für Digitalisierung in Rheinland-Pfalz umfassend über den Breitbandausbau im Kreis zu unterrichten, nahmen an dem Gespräch im Rathaus die Bürgermeister Uwe Bruchhäuser und Mike Weiland teil. Sie konnten berichten, dass der Ausbau in beiden Verbandsgemeinden gut vorankommt. Dem pflichtete Manuel Liguori für die Stadt Nassau bei. „Der straßenweise Ausbau im Stadtgebiet ist voll im Gange“, so Liguori

Zum Sachstand informierten die Bürgermeister den Minister darüber, dass die Firma Unsere Grüne Glasfaser (UGG) powered by Allianz derzeit ein flächendeckendes Netz in den Gemeinden aufbaut, aus denen sich andere Anbieter zurückgezogen haben. Die UGG legt zu jedem Grundstück einen Anschluss, von dem aus Glasfaser bis ins Haus weitergeführt werden kann (Fiber-to-the-Home oder kurz FTTH-Anbindung). Die Verlegung bis zur Grundstücksgrenze erfolgt unabhängig davon, ob unmittelbar eine Hausanbindung gewünscht ist. So können diejenigen, die einen kostenlosen Anschluss während der Angebotsphase nicht in Anspruch genommen haben, zu einem späteren Zeitpunkt den zu ihrem Grundstück verlegten Anschlusspunkt nutzen.

Anzeige

Ein ebenso bedeutendes Thema, das zur Sprache kam, ist die Erschließung der Schulen mit Glasfaser. Diese erfolgt derzeit im gesamten Kreisgebiet durch die Deutsche Telekom. „Wir liegen im Zeitplan und freuen uns, dass unsere Schulen bald auf schnelle Glasfaser umsteigen können“, so Bürgermeister Uwe Bruchhäuser. Sein Kollege Mike Weiland ergänzt: „In Zeiten, in denen überall Bagger rollen, wissen wir es zu schätzen, dass ein solch wichtiges Projekt ohne Verzögerung umgesetzt wird“. Als Schulträger heben beide Bürgermeister die Zusammenarbeit mit den Schulleitungen hervor. Minister Schweitzer dankte für die Information und versprach: „Ich unterstütze gerne diese Initiative vor Ort“. Er bat seinen Landtagskollegen Manuel Liguori, ihn über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden zu halten.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

VG Bad Ems-Nassau

Personelle Änderungen in Wehrführungen der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

Veröffentlicht

am

von

Anzeige

BAD EMS Der bisherige stellvertretende Wehrführer der Feuerwehreinheit Winden Boris Hillenbrand hat auf eigenen Wunsch sein Amt zur Verfügung gestellt. In einer Wahlversammlung haben die Aktiven der Einheit Winden den Feuerwehrkameraden Marco Müller als Nachfolger gewählt. In der Feuerwehreinheit Weinähr wurde der bisherige Wehrführer Bastian Salzwedel von den aktiven Feuerwehrangehörigen der Einheit Weinähr wiedergewählt.

Manuel Paland, der bisher nur kommissarisch mit der Wahrnehmung der Funktion des stellvertretenden Wehrführers der Einheit Bergnassau-Scheuern beauftragt war, konnte jetzt, nach erfolgreichem Abschluss des notwendigen Lehrganges an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie in Koblenz, endgültig zum stellvertretenden Wehrführer ernannt werden.

Anzeige

Die notwendigen Ver- und Entpflichtungen durch Bürgermeister Uwe Bruchhäuser fanden jetzt im Beisein des Wehrleiters Mark Horbach und der beiden stellvertretenden Wehrleiter Carsten Reifert und Karl-Peter Salzmann im Rathaus in Bad Ems statt.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier