Manuel Liguori lud die Fraktionsvorsitzende Sabine Bätzing-Lichtenthäler zu einem gemeinsamen Besuch bei der Firma Heymann in Nastätten ein

Landtagsabgeordneter Liguori zu Besuch bei der Firma Heymann in Nastätten

in VG Nastätten

NASTÄTTEN Manuel Liguori, seit 19. Juli diesen Jahres neuer Landtagsabgeordneter in Mainz, war es eine besondere Freude, dass die Sommerreise der SPD-Fraktionsvorsitzenden Sabine Bätzing-Lichtenthäler mit dem Motto „Demokratische Vielfalt“ in seinen ehemaligen Ausbildungsbetrieb führte. Die Firma Heymann wurde 1934 von Karl Heymann gegründet und ist bis heute familiengeführt. Das Unternehmen ist eine Spezialistin rund um Farbe, Lacke, Karosserie- und Fahrzeugtechnik, mit Mut zu innovativen Veränderungen. Sie genießt national wie international einen hervorragenden Ruf: Höchste Qualität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus.

Anzeige

Sie ist mit bis zu 18 Auszubildenden ein wichtiger Ausbildungsbetrieb in unserer Region und steht auch für qualitativ gute Ausbildung. Auch Manuel Liguori erinnert sich gerne an seine Heymann-Zeit zurück: „Viele Kompetenzen, die ich während meiner Ausbildung erworben habe, helfen mir bis heute sehr weiter.“ Nach seiner Einschätzung ist es ein wichtiger Eckpfeiler unserer Demokratie, dass jungen Menschen die Möglichkeit einer Ausbildung vor Ort geboten wird und sie nicht nur als Arbeitskräfte gesehen werden, sondern auch gefördert werden. Da überrascht es nicht, dass in den letzten Jahren gleich zwei Auszubildende der Fa. Heymann Landessieger in ihren Berufen wurden.

Anzeige

Manuel Liguori lud die Fraktionsvorsitzende Sabine Bätzing-Lichtenthäler zu einem gemeinsamen Besuch bei der Firma Heymann in Nastätten ein

Den interessierten Besuchern Bätzing-Lichtenthäler und Liguori konnten sich in den Produktionshallen in Nastätten ein Bild über die Vielfalt des Unternehmens machen. Die Geschäftsführung legte Wert darauf, dass der Erfolg der Fa. Heymann eine Gemeinschaftsleistung aller am Unternehmen Beteiligter sei.

Sichere Arbeitsplätze, Mitbestimmung und Bildungschancen – dafür steht die Fa. Heymann in unserer Region und somit auch für „Demokratische Vielfalt“.“ erläuterte Liguori seine Beweggründe Sabine Bätzing-Lichtenthäler nach Nastätten einzuladen. „Ich habe mich bei der Firma Heymann immer sehr wohl gefühlt.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Nastätten

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier