Verbandsbürgermeister Michael Schnatz übergibt das Fahrzeug an die Sozialstation

Neues Fahrzeug für Diezer Sozialstation

in Gesundheit/VG Diez

DIEZ Mit dem ersten Elektrofahrzeug in der Fahrzeugflotte der Kirchlichen Sozialstation Diez wird die ambulante Pflege besonders umweltfreundlich. Gespendet wurde der brandneue VW e-Up vom Förderverein der Sozialstation. Deren erster Vorsitzender Michael Schnatz, zugleich Bürgermeister der Verbandsgemeinde Diez, freute sich anlässlich der symbolischen Schlüsselübergabe gemeinsam mit Katja Stricker (Pflegedienstleitung) und dem gesamten Team der Sozialstation über diese Form der Fuhrparkerweiterung, das neue Fahrzeug wird – auch dank des Automatik-Getriebes – begeistert angenommen und gerne genutzt. Mit bis zu 258 km Reichweite deckt die Batteriekapazität die Erfordernisse für den ambulanten Pflegedienst mehr als großzügig ab.

Anzeige

Zwei Ladepunkte direkt am Gebäude der Sozialstation ermöglichen ein einfaches Aufladen des Akkus zwischen den Fahrten und außerhalb der Dienstzeiten. Schnatz zeigt auf: „Die Sozialstation leistet eine ungeheuer wichtige und wertvolle Arbeit für die auf Pflege und Hilfe angewiesenen Menschen, und dies sind immerhin mehr als 400 Haushalte in den Verbandsgemeinden Diez und Aar-Einrich. In unserem ländlich geprägten Raum kann all dies jedoch nur gelingen, wenn auch entsprechende Mobilität für die Pflegekräfte sichergestellt ist.“

Anzeige

Ambulante Pflege nun elektrisch unterwegs

Der Förderverein hat die Sozialstation in der Vergangenheit bereits mit einer Vielzahl an Fahrzeugen als Spende maßgeblich unterstützt. Das neueste Fahrzeug zollt dem Klima- und Umweltschutz Tribut und bringt die Pflege nunmehr sogar emissionsfrei zu den Menschen. „Den Spenderinnen und Spendern im Förderverein“, so Schnatz weiter, „danke ich von ganzem Herzen, dass diese Unterstützung in Form eines Elektrofahrzeugs möglich geworden ist.“ So werde das ohnehin gute Wirken zugunsten
pflegebedürftiger Menschen zu einer noch besseren Tat, weil die Fahrten mit dem neuen e-Up keine Schadstoffe und kein CO2 emittieren.“

Ebenso dankte Schnatz der Pflegedienstleiterin Katja Stricker und ihrem Team für das tagtäglich von ihnen gezeigte großartige Engagement: „Die ambulanten Pflegeleistungen sind aus unserer Region nicht wegzudenken und ich bin gleichermaßen froh wie auch stolz, dass wir die Sozialstation Diez haben!“

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier