Neuntes Katzenelnbogener Weinfest erlebte großen Zuspruch (Foto: Uschi Weidner)

Neuntes Katzenelnbogener Weinfest erlebte großen Zuspruch

in VG Aar-Einrich

KATZENELNBOGEN Besonders viele Besucher konnten die Veranstalter bei dem neunten Weinfest auf dem Parkplatz Weiherwiese in Katzenelnbogen begrüßen. Stadtbürgermeisterin Petra Popp freute sich bei der Begrüßung am Samstagabend, dass erneut – wie auch am Freitag – zahlreiche Besucher den Weg zu diesem Fest fanden. An den Tischen – so schien es – gab es schon am frühen Abend keine freien Plätze mehr. „Wir hatten 52 Garnituren, das ergibt schon 450 Besucher. Zusätzlich waren zahlreiche Stehtische vorhanden und viele Gäste zogen es sowieso vor, von Stand zu Stand zu flanieren, um köstliche Weine auszuprobieren,  so dass am Freitag und Samstag bestimmt zwischen 600 und 800 Besucher anwesend waren.“ Das bestätigten Petra Popp und Reimund Theis, Stadtratsmitglied und einer der Organisatoren.

Anzeige

Was zwei Jahre lang während der Corona-Pandemie nicht möglich war, geht in diesem Jahr wieder: Es sich mit Freunden unbeschwert auf einem Weinfest gut gehen zu lassen. Weinfeste sind in traditionellen Weinanbaugebieten seit langen Jahren Tradition. Warum nicht den Wein nach Katzenelnbogen bringen und ihn hier auf der Weiherwiese gemütlich mit Freunden kosten. Das Angebot hielt für jeden Besucher etwas Passendes bereit. Natürlich auch alkoholfreie Genüsse, wie die verschiedenen Secco-Spezialitäten der Firma Herolder Fruchtgenuss, die es mit und ohne Alkohol gab, Adams kleiner Weinladen und Vinothek aus Berndroth waren da, hier konnten die Besucher vielfältige Weine aus dem Rheingau, wie den Riesling und Spätburgunder Rosé, oder Grauer Burgunder aus der Weinmanufaktur Gengenbach Baden, einen „Lausbub weiss“ aus Ungstein/Pfalz genießen. Das Weingut Eisenbach und Korn mit Helga und Gregor Kilian aus Katzenelnbogen hielt Riesling und Rosé trocken und feinherb, oder auch Chardonnay feinherb, Spätburgunder oder trockenen Rotwein bereit. Der Deutsch-Französische Freundeskreis bot zwei Weine, einen Rosé und einen Rotwein aus der Partnerschaftsregion in Südfrankreich an. Ingrid Schaefer betonte, dass es sich hier eher um eine Präsentation des Vereins oder eine Imagekampagne handele als um eine Konkurrenz zu den Weinhändlern. Einen großen Zuspruch erfuhren die Landfrauen mit ihren leckeren Käsespezialitäten und die „alten“ Kirmesväter aus Katzenelnbogen mit Bratwürstchen. Der TuS Katzenelnbogen/Klingelbach bot ebenfalls Wein aus dem Rheingau an.

Anzeige

Die Idee für das Weinfest entstand bei der Veranstaltung im Rahmen der Feierlichkeiten zum 700. Jubiläum der Stadtrechtverleihung im Jahr 2012. Das Fest war sofort ein großer Erfolg. Eine abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung fehlte nicht.  

Die Stadt Katzenelnbogen ist Veranstalter. Für Stadtbürgermeisterin Petra Popp war kein Mikrofon vorhanden. Dennoch begrüßte sie die Besucher sehr herzlich und ermunterte mit einem Zitat des deutschen Autors Werner Mitsch die Gäste: „Wer die Wahrheit im Wein finden will, darf die Suche nicht gleich nach dem ersten Glas aufgeben.“  Text: Uschi Weidner

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Aar-Einrich

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier