Grundschule Fachbach präsentierte Klima-Musical (Foto: Privat)

Grundschule Fachbach präsentierte Klima-Musical

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau

FACHBACH Da waren nicht nur ich und der Erste Beigeordnete Thorsten Heibel aus Fachbach (wieder mal) „baff“, sondern auch die mehr als 120 (!) anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer. Und das an einem Sonntagmorgen. Hatten doch die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse unserer gemeinsamen Grundschule sich zum Abschluss des Schuljahres die Präsentation eines Klima-Musicals vorgenommen, das sie in insgesamt 3 Aufführungen an einem Wochenende ihrem begeisterten Publikum vorführten.

Anzeige

Die Story des Klima-Musicals:

Eisbär Lothar und Dr. Ping von der Südpol-Uni ziehen los, um die Menschen für den Schutz des Klimas zu gewinnen. In der Stadt treffen sie auf die Kinder Paul und Paula. Auch in deren Wohnung treiben die Stromfresser Ampere, Volt und Watt ihr Unwesen. Dass das Klima darunter leidet, ist den Stromfressern egal. Der Eisbär, Dr. Ping und die Kinder kommen den Dreien auf die Schliche und stellen ihnen eine Falle.

Anzeige

Dr. Ping, Lothar & die Freunde der Erde

Seit Januar und vor allem nach den Osterferien hatten sich die Kinder unter der Regie von Klassenleiterin Corinna Nagel auf ihren Auftritt vorbereitet, eigene Ideen und Choreografien entwickelt. Auch vom vorgegeben Text wichen sie ab, wenn ihnen der eigene ausdrucksvoller vorkam.

Bildnachweis: Privat

Alle Lieder wurden live gesungen, deren Interpretation überzeugend rübergebracht. Um die Belastung für die einzelnen Figuren in Grenzen zu halten, wurden die Rollen einfach doppelt besetzt. Am Ende waren dann alle gemeinsam auf der Bühne, um ihre Botschaft noch einmal lautstark zu verkünden: Wir haben nur diese eine Welt – Kämpft mit uns für ein besseres Klima, damit wir eine Zukunft haben. Lasst uns gemeinsam Freunde der Erde sein!

Grundschule Fachbach präsentierte Klima-Musical (Foto: Privat)

Damit dies gelingt hatten sie am Ende der Vorstellung nicht nur praktische Tipps für Erwachsene, sondern auch für Kinder, die sie auf vorbereiteten Merkzetteln im Publikum verteilten. Das dankte den Kindern und den Organisatoren sowie den Mitgliedern des Fördervereins, die für Erfrischungen und kleine Snacks für die Pause gesorgt hatten, mit lang anhaltendem Applaus. Beigeordneter Thorsten Heibel hatte für alle Akteure eine „klima-neutral“ gekühlte Erfrischung mitgebracht, die sie sich angesichts der Temperaturen in der Halle des Gemeindezentrums redlich verdient hatten

Dass Schule mit Ideen und Lernzielen auch mit ernstem Hintergrund durchaus Spaß machen kann, haben die Kinder der Grundschule Fachbach eindrucksvoll bewiesen.

Und nach diesem gelungenen Auftritt ist eines sicher: Ihr habt euch eure Ferien redlich verdient! (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern)

Noch eines:

Dass das Ganze nicht ohne weitere Unterstützung zu bewerkstelligen ist, brachte Frau Nagel im Abspann noch einmal zum Ausdruck, in dem sie Roswitha Heutzeroth für deren Mithilfe beim Einstudieren und bei den Kostümen, Kai Borschert für den Ton und Dominik Frank für die kostenlose Bereitstellung der Technik dankte. Außerdem waren der Fachbacher Gemeindemitarbeiter Günter Meuer sowie viele Eltern beim Auf- und Abbau von Bühne und Bestuhlung mit dabei. Diesem Dankeschön schließe ich mich gerne an (Lutz Zaun).

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier