Rheinland-Pfälzische Antisemitismusbeauftragte beim Oberbürgermeister

Rheinland-Pfälzische Antisemitismusbeauftragte beim Oberbürgermeister

in Koblenz

KOBLENZ Die Beauftragte der Ministerpräsidentin für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen in Rheinland-Pfalz Monika Fuhr war zu ihrem Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister David Langner. Sie übt das Amt seit April 2022 aus.

Anzeige

Langner informierte den Gast aus Mainz zunächst über den aktuellen Stand der Planungen des Neubaus der Koblenzer Synagoge. Ferner wurde die Thematik der belasteten Straßennamen besprochen und der OB stellte die Position der Stadt vor. Die jüngst zur Esther-Bejarano-Straße umbenannte ehemalige Danziger Freiheit haben beide selbst in Augenschein genommen. Der erste Todestag Bejaranos jährt sich am kommenden Sonntag, 10. Juli.

Anzeige
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier