„Frisch geschoren“…

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Frisch geschoren präsentiert sich seit dem Wochenende wieder der Miellener Weg, so dass die Einwohner von Miellen und Nievern in der schmalen Straßenverbindung der beiden Gemeinden wieder „auf Sicht“ fahren können. Dieser Privatweg steht im Eigentum der Deutschen Bahn und ich danke Jörg Pera und seinem Team, die im Auftrag der DB Netz kurzfristig wieder für Abhilfe gesorgt und den Rückschnitt der Begrenzungshecken zur Bahnlinie sowie im Böschungsbereich veranlasst haben. Die feucht-warme Witterung sorgt auch innerorts dafür, dass unser Gemeindemitarbeiter sowie seine Kollegen vom Bauhof der Stadt derzeit „kaum rund kommen“. Allein die Arbeiten im Umfeld des Friedhofes, in den Lahnanlagen, auf den Spielplätzen, in den Straßen oder in den Randbereichen des Dorfes zeigen, dass derzeit zwei Hände kaum ausreichen, um alles (und das am besten auch noch gleichzeitig) erledigen zu können.

Anzeige

Christian Brandstetter leistet viel und tut alles, auch mit Unterstützung freiwilliger Helfer*innen, den Unbilden der Natur Herr zu werden. Diese Woche werden die Freunde von HeckebockFirst mal wieder mit „eingreifen“, um dem Wachstum der Natur etwas Einhalt zu gebieten. Dafür meinen herzlichen Dank. Dankbar wäre ich auch, wenn alle (viele machen es!) in ihrem persönlichen Umfeld mit dazu beitragen würden, wenn das „ungebührlich“ auf öffentlichem Weg oder am Straßenrand wuchernde Un- oder Wildkraut bei der Pflege des privaten Grundstückes gerade mit entsorgt werden könnte (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern).

Anzeige
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier