Bürgerinnen und Bürger sollen in der Verwaltung künftig einen festen, hauptamtlichen Ansprechpartner haben, bei dem Mängel gemeldet werden können. Ob wild abgelagerter Müll, defekte Straßenbeleuchtungen, verstopfte oder nicht gesicherte Gullys, Kanaldeckel oder Bacheinläufe. Eine zentrale Plattform zur Mängelmeldung soll dafür sorgen, dass die Tipps und Hinweise aus der Bevölkerung dort ankommen, wo sie hingehören und kurzfristig abgearbeitet werden können. CDU-VG-Fraktionschef Gerhard Böhm, Helmut Veit und Markus Fischer aus Braubach besprachen die vielen denkbaren Meldefälle in den Gemeinden und Städten der Verbandsgemeinde und entwickelten die Idee des Mängelmelders.

CDU Initiative: Verbandsgemeinde Loreley richtet Internetformular zur Mängelmeldung ein

in Politik/VG Loreley

LORELEY Sperrmüll, der tagelang einfach auf der Straße steht, ein unangemeldetes Auto im öffentlichen Verkehrsraum, defekte Straßenbeleuchtung oder Straßenschäden. All das soll es bald in der Verbandsgemeinde Loreley nicht mehr geben, denn die von der CDU geforderte zentrale Möglichkeit zur Meldung all dieser Mängel wurde nun von der Verwaltung eingerichtet.

Anzeige

„Künftig gibt es unter der Rubrik Bürgerservice auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Loreley eine Schaltfläche “Mängelmelder” zum Anklicken, über die man zu einem Internetmeldeformular gelangt, mit dem man der Verwaltung alle Mängel zentral mitteilen kann, die den Bürgerinnen und Bürgern in der Verbandsgemeinde auffallen. Damit wurde auf unsere Initiative eine Möglichkeit zu mehr Bürgerbeteiligung geschaffen“, erläutert die CDU Verbandsgemeinderatsfraktion unter Führung von Fraktionschef Gerhard Böhm das neue Vorgehen, das in der jüngsten Verbandsgemeinderatssitzung besprochen wurde.

Anzeige

CDU-Initiative hatte Erfolg: Verbandsgemeindeverwaltung richtet Internetformular zur Mängelmeldung ein

Es gibt viele kleine und größere Mängel in den Orten der Verbandsgemeinde. Nicht immer kann das Ordnungsamt diese Mängel vor Ort selbst feststellen und die Mängelbeseitigung in die Wege leiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können schließlich nicht überall sein. Sie sind auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die diese kleinen und großen Mängel im unmittelbaren Umfeld viel eher wahrnehmen. Oft ist sogar nicht klar, wer genau für die Mängelbeseitigung zuständig ist.

Bürgerinnen und Bürger sollen in der Verwaltung künftig einen festen, hauptamtlichen Ansprechpartner haben, bei dem Mängel gemeldet werden können. Ob wild abgelagerter Müll, defekte Straßenbeleuchtungen, verstopfte oder nicht gesicherte Gullys, Kanaldeckel oder Bacheinläufe. Eine zentrale Plattform zur Mängelmeldung soll dafür sorgen, dass die Tipps und Hinweise aus der Bevölkerung dort ankommen, wo sie hingehören und kurzfristig abgearbeitet werden können. CDU-VG-Fraktionschef Gerhard Böhm, Helmut Veit und Markus Fischer aus Braubach besprachen die vielen denkbaren Meldefälle in den Gemeinden und Städten der Verbandsgemeinde und entwickelten die Idee des Mängelmelders.

„Ich war mir sicher, dass man sich unserem guten Vorschlag nicht verschließen wird“, freut sich Verbandsgemeinderatsmitglied Amal Fischer über die Umsetzung der CDU-Idee. „Die Verbandsgemeinde als Träger der Verwaltung aller 22 Städte und Gemeinden rund um die Loreley ist der richtige hauptamtliche Ansprechpartner für diese Fälle. Dort weiß man, wer genau zuständig ist, kann die Meldung weitergeben oder selbst direkt helfen.“

Eine offizielle App, wie die von www.mängelmelder.de, oder eine 24-Stunden erreichbare Telefonnummer wird es aus Kosten- und Personalgründen zwar nicht geben, aber andere offizielle Wege auf der Internetseite der Verwaltung. Auch über die E-Mail-Adresse Maengelmelder@vg-loreley.de sind Meldungen von nun an möglich und werden von der Verwaltung an die zuständige Stelle weitergeleitet oder selbst in Angriff genommen.

Es ist gut, dass diese Form der Bürgerbeteiligung nun geschaffen wurde. Rund um die Uhr und an allen Wochentagen können die Bürgerinnen und Bürger der Verwaltung so nun elektronisch mitteilen, was ihnen an Mängeln auffällt. Das ist die richtige Entscheidung und macht auch der Bevölkerung deutlich, dass die Verbandsgemeindeverwaltung eine moderne und bürgernahe Behörde ist, die  keine Angst vor Mängelmeldungen hat, sondern Probleme angeht, wenn sie sich stellen“, ist sich Mängelmelder-Mitinitiator Markus Fischer aus Braubach sicher.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier