Erstes Ehrenamtsfest im Kurfürstlichen Schloss

Erstes Ehrenamtsfest im Kurfürstlichen Schloss

in Koblenz

KOBLENZ Oberbürgermeister David Langner hatte zum ersten Ehrenamtsfest ins Koblenzer Schloss geladen und über 500 Ehrenamtler waren der Einladung gefolgt. In seiner Begrüßung dankte der OB den engagierten Menschen, die für das Funktionieren des Gemeinwesens eine unschätzbare Arbeit leisten. „Sie sind das Herz der Stadt“, brachte er ihre wichtige Funktion auf den Punkt. Langner machte deutlich, dass die Stadt sehr wohl die Herausforderungen der Vereine durch die Corona-Pandemie gesehen und Möglichkeiten der Unterstützung gesucht habe. Vereinen und ehrenamtlich Engagierten sicherte er die weitere Unterstützung der Stadt zu.

Anzeige

Er betonte, wie wichtig ihm und der Stadt die Unterstützung des Ehrenamtes sei. Dies komme etwa dadurch zum Ausdruck, dass in seinem Büro eine Stelle eingerichtet worden sei, die sich etwa um die Gewinnung und Vermittlung von Räumlichkeiten für das Ehrenamt kümmere oder durch die zentralen Ansprechstellen im Ordnungsamt, die Ehrenamtliche bei der Genehmigung von Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich unterstützen.

Anzeige

Mit dem Fest sollte den Versammelten einerseits gedankt werden, andererseits sollte das gemeinsame Gespräch und die Vernetzung nicht zu kurz kommen. Neben dem OB sprach der Vorsitzende der Debeka Versicherung, Thomas Brahm zu den Gästen. Die Debeka hatte den Empfang großzügig unterstützt. In Fragenrunden kamen Nils Kaminski, 1. Vorsitzender Musikverein „In Treue fest“ Koblenz-Immendorf e. V. und Elina Knopp, Geschäftsführerin Narren-Club Waschem 1986 e. v. zu Wort. Viele Vereine nutzten die Gelegenheit, sich den Versammelten zu präsentieren.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier