Bund stoppt chinesische Übernahme vom Beatmungsgeräte-Hersteller Heyer Medical in Bad Ems (Symbolbild)

Bund stoppt chinesische Übernahme vom Beatmungsgeräte-Hersteller Heyer Medical in Bad Ems

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Es schien bereits eine vollendete Geschichte zu sein doch nun hat sich die Bundesregierung eingeschaltet. Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, darf der chinesische Aeonmed Konzern das Bad Emser Traditionsunternehmen Heyer Medical AG nicht übernehmen. Das Außenwirtschaftsrecht erlaubt der Bundesregierung den Kauf durch einen ausländischen Investor zu untersagen. Genau dieses Veto-Recht wurde nunmehr eingelegt.

Anzeige

Begründet wird es insbesondere darin, dass sich während der Corona-Pandemie zeigte, dass die BRD über inländische Produzenten verfügt um sich unabhängig von ausländischen Herstellern von Beatmungsgeräten zu machen.

Anzeige

Vr der Pandemie geriet das Bad Emser Unternehmen in wirtschaftliche Not und suchte einen Investor. Das chinesische Unternehmen Aeonmed schlug gerne zu. Auf der firmeneigenen Webseite war Aeonmed bereits mit der Übernahme der Heyer Medical AG.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier