Foto: „Gemeinsam neue Angebote für Senior*innen gestalten!“ v.l.n.r Carsten Schladt (VG Loreley), Johanna Breithaupt (Kreisgesundheitsmanagerin und Projektkoordinatorin), Yvonne Weiland (Gemeindeschwesterplus), Nicole Hölz (Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung), Claudia Brockers (Caritasverband Westerwald-Rhein- Lahn e.V.), Dieter Zorbach (Initiative 55 plusminus).

Projekt Gemeindeschwester Plus geht in der Loreley in die nächste Runde

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley

LORELEY Das Projekt „Gemeindeschwesterplus“ besteht seit August 2021 für Seniorinnen und Senioren in der Verbandsgemeinde Loreley und konnte sich seitdem mit dem Angebot der präventiven Hausbesuche gut etablieren. Darüber sind sich die Projektträger des Rhein-Lahn-Kreises, der VG Loreley und des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn e.V. einig, die sich als Steuerungsgruppe zu einem Arbeitstreffen austauschten. Vertreten war auch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung durch Nicole Hölz, welche das Projekt Gemeindeschwesterplus auf Landesebene mitbetreut.

Anzeige

Gemeinsam neue Angebote für Senior*innen gestalten!

Gemeinsam wurde auf den bisherigen Projektverlauf und die Arbeit der Fachkraft Gemeindeschwesterplus zurückgeblickt. Das Frühjahr und der Sommer sollen nun genutzt
werden, um neue Projekte der Gesundheitsförderung und Prävention in der VG Loreley zu initiieren. Durch die Weiterbildung zum Bewegungsbegleiter und die Multiplikatorenschulung der „Küchenpartie mit peb“ hat sich Yvonne Weiland für die Leitung von Bewegungs- und Ernährungsangeboten qualifiziert und möchte erste Bewegungsgruppen und Kochkurse zeitnah starten.

Anzeige

Darüber hinaus arbeitet Yvonne Weiland an der „Wiederbelebung“ der Netten Nachbarn in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro die Brücke. Hierfür werden noch engagierte Helfer*innen gesucht, die gerne anderen etwas Gutes tun. Für Gesundheitsförderung und Prävention setzt sich die Gemeindeschwesterplus zusammen mit der VG Loreley und der Kreisgesundheitsmanagerin Johanna Breithaupt im Projekt BedikK ein, welches am 30.04.22 mit einem Workshop in Dörscheid startet. Alle Bürgerinnen und Bürger der VG Loreley sind dazu herzlich eingeladen!

„Wir stehen in den Startlöchern und sind sehr motiviert, neue Gesundheitsangebote in der VG Loreley zu etablieren“, betont Yvonne Weiland und freut sich auf viele neue Projekte und Begegnungen. Gemeindeschwesterplus“ wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Digitalisierung und Transformation aus Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz sowie der in Rheinland-Pfalz vertretenen gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbände gefördert. Die Projektverantwortung trägt der Rhein-Lahn-Kreis in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Loreley. Anstellungsträger ist der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn e.V.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier