Poesie und Wein im Limeskastell Pohl

Poesie und Wein im Limeskastell Pohl

in VG Bad Ems-Nassau

POHL Einen literarisch-musikalischen Vortrag mit einer Weinprobe zu kombinieren, war eine gelungene Symbiose. Das Limeskastell Pohl bot dies am Samstag, 23. April, mit dem SWR-Moderator Martin Seidler, seinem Pianisten Peter Grabinger und Susanne Dillenburger mit Frieda Bonn, die den Wein der Bornicher Winzergenossenschaft präsentierten.

Anzeige

Seidler trug die Gedichte von Erich Kästner zu den 13 Monaten vor, zu denen Grabinger virtuos die passende Musik spielte. So begleitete beispielsweise das Fastnachtslied „Heile heile Gänsje“ den Februar, „Summertime“ von George Gershwin den August und die Mondscheinsonate von Beethoven den Dezember. Auch schöne Melodien von Schubert oder Mozart begleiteten Seidlers Monatsgedichte. Zum 13. Monat meinte er: „Den gibt es sicher irgendwo“.

Anzeige

Passend zu den vier Jahreszeiten präsentierten die Bornicher Damen nach dem Märzgedicht einen trockenen Riesling, nach dem Junigedicht den Riesling Spätlese „Sommertraum“, nach dem Septembergedicht einen Spätburgunder Weißherbst feinherb und passend zum Wintermonat Dezember den halbtrockenen Spätburgunder Loreley Regent. Seidlers lockere Sprüche zwischendurch kamen beim Publikum gut an, als er zum Beispiel meinte „Bornich trink ich“ oder nach der Verkostung des feinherben Weißherbstes „Grabinger spielt jetzt feinherb“. Er erzählte seinen Gästen auch die Geschichte über die Entstehung der Zusammenarbeit mit seinem Pianisten Peter Grabinger.

Die abschließende Zugabe war zweigeteilt. Zunächst spielte Grabinger seine Version von „White Christmas“ und Seidler kündigte an: „Seid stark, ich singe jetzt“. Einen Song von Gregory Porter trug er gekonnt vor und das Publikum war sogar angetan.

Er bedankte sich beim Publikum und dem Limeskastell, das er als „Kultur-Edelstein am Mittelrhein“ definierte.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier