Archivbild: Ingolf Deubel 2007 (Wikimedia, Fotografin: Julianne Showalter)

Ehemaliger Finanzminister Deubel einigt sich außergerichtlich im Verfahren um Rückzahlung von Darlehen

in Koblenz/Politik/Recht

KOBLENZ Der im Zuge der sog. Nürburgring-Affäre zu einer Freiheitsstrafe verurteilte ehemalige Finanzminister Ingolf Deubel hatte vom Land Rheinland-Pfalz Darlehen zur Bestreitung
der notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung erhalten. Gegen deren Rückforderung wandte er sich mit einer Klage beim Verwaltungsgericht Koblenz.

Anzeige

Ehemaliger Finanzminister Deubel einigt sich außergerichtlich mit Land Rheinland-Pfalz im Verfahren um Rückzahlung von Darlehen

Die Beteiligten haben sich nun außergerichtlich geeinigt. Das Verwaltungsgericht Koblenz hat nach entsprechender Mitteilung durch den Kläger und das beklagte Land das Verfahren eingestellt. Ein Urteil ergeht damit in dem Verwaltungsrechtsstreit nicht mehr. Zum Inhalt des Vergleichs können nur die Beteiligten Auskunft erteilen. (Verwaltungsgericht Koblenz, 5 K 516/21.KO)

Anzeige
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier