Unstimmigkeiten zwischen Vermietern und ukrainischen Flüchtlingen im Rhein-Lahn-Kreis (Symbolbild)

Unstimmigkeiten zwischen Vermietern und ukrainischen Flüchtlingen im Rhein-Lahn-Kreis

in Allgemein

BAD EMS Viele Menschen im Rhein-Lahn-Kreis engagieren sich mit großen Engagement für die gestrandeten Flüchtlinge aus der Ukraine. Mit großen Entsetzen nehmen die Menschen die Vorfälle im Kriegsgebiet wahr und wollen einfach nur helfen. Dazu zählen auch zahlreiche Hausbesitzer welche den Flüchtlingen Zimmer und Wohnungen zur Verfügung stellten. Und hier kam es in Einzelfällen zu eskalierenden Missverständnissen.

Anzeige

Eine Bad Emser Vermieterin will fünf ukrainischen Flüchtlingen drei Zimmer zur Verfügung gestellt haben.  Von Seiten der Flüchtlingsfamilie wurde dem BEN Kurier gegenüber mitgeteilt, dass sie nur zwei Zimmer erhalten hätten. Dabei ist der Streitpunkt ein ganz anderer. Hier soll es um die Mietvorauszahlungen gehen. Die Vermieterin teilte telefonisch mit, dass sie lediglich eine Kaltmiete von den zuständigen Stellen erhalten würde. Mit berechnet wäre eine Pauschale für die Heizkosten. Nebenkosten würden ihr nicht erstattet werden. Deshalb habe sie den Flüchtlingen eine Rechnung gestellt in der sie diese aufforderte bis zum 05. April 376,74 EUR nachzuzahlen.

Anzeige

Sozialamt bezahlt Brutto-Kaltmiete. Neben den Kosten der Unterkunft, sind auch angemessene Nebenkosten in der Brutto-Kaltmiete enthalten

Darin enthalten waren tägliche Nebenkosten in Höhe von 18,34 (Gesamt 238,42 für 13 Tage) sowie die Nachforderung für fünf Tage Miete, welche angeblich nicht vom Kreis übernommen worden wäre. Auf Anfrage teilte die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau mit, dass vorab mit den Vermietern eine angemessene Brutto-Kaltmiete vereinbart wird in denen auch eine angemessene Pauschale für alle Nebenkosten enthalten sind. Sofern diese nicht ausreichend sein sollten, könnten diese Nebenkosten im Einzelfall geprüft werden.

“Die fünf Flüchtlinge duschen alle zwei Tage”, teilte die Bad Emser Vermieterin mit. “Die Kosten dafür bleiben bei mir hängen.”

“Die fünf Flüchtlinge duschen alle zwei Tage”, teilte die Bad Emser Vermieterin mit. “Die Kosten dafür bleiben bei mir hängen. Deswegen musste ich den Mietern eine nachträgliche Rechnung schreiben. Außerdem nutzen sie auch alle paar Tage die Waschmaschine im Keller. Mir wurde gesagt, dass die Flüchtlinge für die Nebenkosten selber aufkommen müssen.”

Schnell kann es zu Missverständnissen kommen, die das junge Vermieter- und Mieterverhältnis belasten. Die Miete für die Unterkunft inklusive Nebenkosten leistet das Sozialamt in der Regel direkt an die Vermieter. Zusätzlich erhalten die Flüchtlinge finanzielle oder sachliche Unterstützung für die Verpflegung, Kleidung, medizinische Versorgung und Teilhabe am sozialen Leben. Auch die Kosten für Sprachkurse werden i.d.R. übernommen.

Missverständnisse zwischen Vermietern und ukrainischen Flüchtlingen häufen sich (lt. VG Bad Ems-Nassau)

Von diesen Zuwendungen können die Flüchtlinge aber keine weiteren Nebenkosten der Miete übernehmen. Diese sind durch die Regelsätze abgegolten. Aus der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau war zu vernehmen, dass es leider immer wieder zu Unstimmigkeiten oder Missverständnissen kommen würde. In Einzelfällen sind Vermieter, trotz umfangreicher Aufklärung, desinformiert gewesen.

Am Ende könnte es an einer unterschiedlichen Erwartungshaltung liegen. Anfängliche Euphorie und gelegentlicher Aktionismus weicht der alltäglichen Desillusion. Viele Helfer bereiteten sich sehr gut und ausführlich auf das Eintreffen der neuen Mitbürger ein. Toleranz und Akzeptanz und natürlich ein wenig Neugierde schafften solide Grundlagen für ein gutes Miteinander. So werden es hoffentlich die Einzelfälle und Schicksale sein, die solche bedauerlichen Geschichten ermöglichen.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Allgemein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier