Explosion in Koblenzer Mehrfamilienhaus

in Blaulicht/Koblenz

KOBLENZ Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr kam es in der Koblenzer Cusanusstraße zu einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Sechs Personen sollen dabei verletzt worden sein.

Laut SWR Angaben erlitt eine Mutter leichte Verbrennungen, ein Säugling und zwei Kinder wurden mit einem Knalltrauma und Schock über Nacht in einem Krankenhaus behandelt. Zwei weitere Personen erlitten ebenfalls ein Knalltrauma, Schock und Lungenüberdruck.

Anzeige

Die Explosion ereignete sich in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Dort lagerte Flüssiggasflasche mit der ein Elektro-Gas-Kombiherd betrieben wurde. Die Gasflasche soll undicht gewesen sein und im einem Schrank gestanden haben. Unbemerkt soll aus der Flasche eine größere Menge Gas entwichen sein, welches schließlich explodierte. Durch das Unglück wurde die Wohnung in einem großen Maße beschädigt. Laut Feuerwehrangaben hielt eine Wand dem Explosionsdruck nicht stand und fiel in sich zusammen. Zwei Fenster zerbarsten und flogen auf die gegenüberliegende Straßenseite.

Anzeige

Bewohner außerhalb der Wohnung wurden glücklicherweise nicht verletzt. Solche Gasflaschen sind für den üblicherweise für Gasgrills im Freien vorgesehen. Undichtigkeiten fallen dort nicht auf und führen in der Regel auch nicht zu Unglücken. Das Aufbewahren solcher Flaschen in der Wohnung birgt immer ein erhöhtes Risiko für die eigene Familie und andere Bewohner.

Die Cusanusstraße in Koblenz war wegen der Explosion für über eine Stunde voll gesperrt. Direkte Anwohner in der Straße wurden vorsorglich vorübergehend evakuiert.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Blaulicht

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier