Auf dem Bild von links: Artur Gowor mit ukrainischen Flüchtlingen im Hotel Bismarcks

Durchatmen – 15 ukrainische Flüchtlinge haben in Bad Ems eine vorläufige Heimat gefunden

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Geschafft. Nach einer langen Reise, dürfen die ukrainischen Flüchtlinge im Bismarcks Hotel in Bad Ems durchatmen. In einer beispiellosen Aktion, holten die Betreiber des Bad Emser Hotels die jungen Mütter mit ihren Kindern von der ukrainischen Grenze in Rumänien ab und boten in eine vorläufige neue Heimat in der Kurstadt in ihrem Hotel an. Dabei werden sie vollverpflegt.

Anzeige

Die Kosten der Aktion bezahlten die Geschäftsleute Artur Gowor und Stefan Huth aus eigener Tasche. Wir sehen auf dem Foto strahlende Gesichter. Einen Augenblick den Kriegswirren des Heimatlandes entflohen und dennoch eine schwierige Situation für die Familien. Nicht nur, dass es in einem fremden Land gilt Fuß zu fassen sondern auch das Wissen, dass ihre Ehepartner und Väter der Kinder noch immer an der Front in der Ukraine gegen die putinschen Besatzer kämpfen. Eine nahezu unerträgliche Situation im Hinblick darauf, dass niemand garantieren kann, dass die Männer unversehrt nach Hause kommen werden.

Anzeige

Trotz all der Trauer und Verzweiflung machen solche menschlichen Aktionen der Betreiber des Bismarcks Hotels Mut. Dieses ist nicht nur ein Zeichen des Widerstands gegen die Allmachtsfantasien des russischen Kriegstreibers sondern vielmehr die wahre Definition des Begriffes Menschlichkeit. Im Wege der Globalisierung ist der Konflikt längst vor unserer Haustüre angekommen. Es gibt keine unüberwindbaren Entfernungen mehr. Deutschland ist zu einem Einwanderungsland geworden und das ist gut so. Der demografische Wandel zwingt uns zum Umdenken. Ob die ukrainischen Flüchtlinge dauerhaft eine neue Heimat in der Kurstadt finden wollen, darf bezweifelt werden. Viele möchten zurück in ihre geliebte Heimat sobald dort Frieden eingekehrt ist.

Wie es sich auch gestalten mag: “Willkommen im Rhein-Lahn-Kreis!” Dabei bleibt zu hoffen, dass die Kreisverwaltung den Betreibern des Bismarcks Hotel finanziell unter die Arme greifen wird denn dauerhaft kann ein solches Engagement nicht aus eigenen Mitteln bestritten werden. Dort wird es sicherlich eine Lösung geben.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier