Digitalisierungsschub für die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau: Glasfaserausbau durch Unsere Grüne Glasfaser

Digitalisierungsschub für die VG Bad Ems-Nassau: Glasfaserausbau durch Unsere Grüne Glasfaser

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS-NASSAU Surfen mit Hochgeschwindigkeits-Internet: Das ist in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau demnächst möglich. Bald schon startet der Ausbau der örtlichen digitalen Infrastruktur durch Unsere Grüne Glasfaser (UGG) in den insgesamt 28 Gemeinden und Städten der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau im Rhein-Lahr-Kreis, um die zahlreichen Orte schnell und effizient mit leistungsfähiger Glasfaser zu versorgen. Lange Ladezeiten und geringe Surfgeschwindigkeit gehören durch den Ausbau mit moderner und zukunftssicherer Glasfasertechnologie somit endlich der Vergangenheit an.

Anzeige

Wir freuen uns sehr, dass nicht nur einzelne Orte, sondern die gesamte Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau mit hochleistungsfähiger Glasfaser von UGG – einem verlässlichen Partner mit ausgezeichneter Expertise – ausgestattet wird. Dadurch ergeben sich wirtschaftlich, kulturell und sozial neue Chancen für unsere Verbandsgemeinde: Der Ausbau mit zukunftssicherer Glasfaser wertet die Gemeinden und Städte hier bei uns ungemein auf und macht sie für die Bewohnerinnen und Bewohner attraktiv“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau Uwe Bruchhäuser.

Anzeige

Anbieterneutral und zukunftssicher – Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau bald Teil der digitalen Zukunft

Der flächendeckende Ausbau der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau sichert einem weiteren Netz an Gemeinden und Städten in Rheinland-Pfalz die Teilhabe an der digitalen Zukunft. Wir freuen uns, dass wir weiteren Bürgerinnen und Bürger die Basis für schnelles, einwandfreies Internet zur Verfügung stellen können – und durch die moderne Glasfasertechnologie die Gemeinden und Städte auch digital zukunftssicher zu machen“, so Jens Prautzsch, Vorstandsvorsitzender von UGG.

Unsere Grüne Glasfaser ist ein neutraler Infrastrukturanbieter für FTTH-Glasfasernetze. FTTH (Fiber-to-the-home) bedeutet, dass bei diesem Netzwerk die Glasfaser direkt bis ins Haus gelegt wird. Entfernungen zu Verteilungskästen, Wetter- oder klimatische Bedingungen spielen dabei entgegen bspw. einer DSL-Leitung (Kupferleitung) keine Rolle mehr. Dieser Umstand macht Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s spielend möglich. Zudem bleibt der Anschluss jederzeit modifizierbar, sorgt für die Wertsteigerung der eigenen vier Wände und ist dank FTTH-Technologie selbst in 50 Jahren immer noch auf dem neuesten Stand. Den Ausbau übernimmt UGG auf eigene Kosten und anbieterneutral, was bedeutet, dass die Bürger:innen in den meisten Fällen die Möglichkeit haben, zwischen verschiedenen Internetanbietern auszuwählen.

Zum Bauverfahren

Das FTTH-Zugangsnetz von UGG ist so konzipiert, dass alle Kabel und Leerrohre vollständig erdverlegt sind, vom PoP (Point of Presence) bis zum Haus der Kund:innen. Es werden modernste Bautechniken eingesetzt, um die unterirdische Verlegung in sehr kurzer Zeit, umweltverträglich und ohne große Einschränkungen für die Anwohner:innen abzuschließen. Das heißt, dass in enger und frühzeitiger Absprache mit der Kommune sowie dem Bauamt nur solche Maßnahmen ergriffen werden, die den baulichen Eingriff minimal halten und einen geordneten Ablauf innerhalb der Gemeinde weiterhin gewährleisten.

Über Unsere Grüne Glasfaser

UGG, kurz für Unsere Grüne Glasfaser, implementiert mit der Unterstützung der Allianz digitale Infrastrukturen auf Glasfaserbasis in ganz Deutschland. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Realisierung sogenannter FTTH (Fiber to the Home)-Anschlüsse in ländlich geprägten Regionen. Diese Technologie garantiert die sichere und zukunftsfähige Bereitstellung von Hochgeschwindigkeits-Internet und basiert auf moderner Glasfasertechnologie. Ein Glasfasernetz hat aber auch ökologische Vorteile: Den energieeffizienten Betrieb (FTTH verbraucht 60% weniger Energie als frühere Kupfernetze einschließlich Vectoring-DSL) und die Ermöglichung des Übergangs zu Glasfaser in den Bereitstellungsgebieten.

Bei UGG arbeiten Telefónica und Allianz zusammen, um schnelle Internetverbindungen in ganz Deutschland verfügbar zu machen. Die Telefónica Group wartet mit langjähriger Expertise im Aufbau von Glasfasernetzen auf, unter anderem in ländlich geprägten Regionen in Spanien und Südamerika.

Durch die Allianz kommt ein weiterer anerkannter Investor mit bedeutender internationaler Erfahrung im Infrastrukturbereich und einem sehr langfristigen Investitionshorizont dazu. Weitere Informationen unter www.unseregrueneglasfaser.de (Pressemitteilung: Unsere Grüne Glasfaser)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier