Erfolgreiche Dausenauer Dorfmoderation geht weiter

Erfolgreiche Dausenauer Dorfmoderation geht weiter

in VG Bad Ems-Nassau

DAUSENAU Im Rahmen der Dorfmoderation hat das erste Treffen des Arbeitskreises „Bauen/Verkehr“ am 1. März stattgefunden. Das Treffen diente der Konkretisierung der im Rahmen der Auftaktveranstaltung genannten Problemfelder. Die Inhalte wurden von vielen Dausenauern und leider nur wenigen Dausenauerinnen eingebacht, d.h. die Handlungsfelder, Lösungsansätze und ggf. auch Maßnahmen sollen durch die Teilnehmer des Arbeitskreises  benannt und danach selbst erarbeitet werden.  Ein Mitarbeiter der Firma Stadt-Land-Plus GmbH war anwesend, der als Moderator für die Struktur der Sitzungen sowie für die Dokumentation der Inhalte verantwortlich ist. Geplant sind zunächst insgesamt bis zu drei moderierte Treffen mit einem Zeitrahmen von rund 1,5 bis 2 Stunden pro Treffen. 

Anzeige

Unter dem wichtigen Themenfeld „Verkehr  und Parken“ wurden folgende Punkte bemängelt: in der Ortsdurchfahrt wird zu schnell und damit auch mit zu viel Geräuschemissionen gefahren, die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden im gesamten Ort zum größten Teil nicht eingehalten. Schulkinder und Fußgänger*innen haben im Ort im Vergleich zum PKW Verkehr einen schweren Stand.

Anzeige

Beim „Ortsbild“ gilt es ein Blick auf die hohe Anzahl der Leerständen im historischen Ortskern zu werfen. Eine fehlende öffentliche Toilette und der Zustand des Bahnhofs wurden auch kritisiert. Das zuletzt genannte Thema soll in Absprache mit den Teilnehmenden im Zuge der Dorfmoderation nicht weiterverfolgt werden, da voraussichtlich nach dem Neubau der Bahnhofsbrücke durch die Ortsgemeinde Dausenau sich gute Möglichkeiten anbieten, den Eingangsbereich in Absprache mit der Bahn zu sanieren und den Zugangsbereich neu zu gestalten bzw. zu organisieren. 

Die evangelische Gemeindehaus wird derzeit noch genutzt und eine etwaige Nutzungsänderung, wie im Zuge des Dorfrundgangs angedacht, wäre frühestens in 10 Jahren denkbar. Das Anwesen Bergstraße 17 befindet sich im Eigentum der Ortsgemeinde, die sich im Rahmen der Dorfmoderation Ideen für ein Folgekonzept erhofft. Es gilt verschiedene Optionen auszuloten darunter z.B. Verkauf, gemeindliche Zwischennutzung bspw. als Mehrgenerationenfläche nach einem Gebäudeabbruch.  

Als nächster Schritt in dieser dritten Phase der Dorfmoderation wurde vorgesehen, dass beim nächsten Treffen des Arbeitskreises das Thema „Verkehr“ konkretisierend besprochen werden soll.  Zur Vorbereitung werden drei Personen die Verkehrsproblempunkte in einem Übersichtsplan verorten. Dieser dient dann als Basis für die weitere Diskussion in der  nächsten Sitzung, deren Termin wieder öffentlich bekannt gegeben wird (Pressemitteilung: Michelle Wittler, Ortsbürgermeisterin in Dausenau).

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier