Nachbarschaftshilfegruppen „Nette Nachbarn“ suchen dringend ehrenamtliche Unterstützung

Nachbarschaftshilfegruppen „Nette Nachbarn“ suchen dringend ehrenamtliche Unterstützung

in VG Bad Ems-Nassau/VG Loreley

RHEIN-LAHN Seit 1997 – als eines der ersten Projekte nach der Eröffnung des Seniorenbüros „Die Brücke“ im Jahr 1995 – gibt es die „Netten Nachbarn“. Das Pilotprojekt in der Verbandsgemeinde Loreley startete im Februar 1997, Jahr für Jahr kam eine Gruppe hinzu: 1998 in der VG Nastätten, in der ehemaligen Verbandsgemeinde Diez/Hahnstätten im Frühjahr 1999 und in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau im Mai 2000. Die Ortsgemeinde Filsen hat sich 2005 dazu entschieden, die „NeNa’s“ ins Leben zu rufen.

Anzeige

Nachbarschaftshilfegruppen „Nette Nachbarn“ aus den Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau und Loreley suchen dringend ehrenamtliche Unterstützung

Seitdem konnten schon viele Hilfen für jüngere, ältere, kranke oder alleinstehende Menschen vermittelt werden. Es ist den engagierten Helferinnen und Helfern eine Herzensangelegenheit, anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Sie bieten Besuchsdienste in Seniorenheimen oder Privathaushalten an, begleiten bei Spaziergängen, beim Einkauf oder Arztbesuch, erledigen kleine Reparaturen oder kommen einfach mal auf ein Gespräch vorbei.

Anzeige

„Gerade in dieser besonderen Zeit, in der die Corona-Pandemie auch weiterhin unseren Alltag bestimmt und der Kontakt mit anderen eingeschränkt ist, sind Hilfe und Solidarität sehr wichtig und gefragt“, so Uschi Rustler vom Seniorenbüro „Die Brücke“. Die Nachbarschaftshilfegruppen „Nette Nachbarn“ werden durch das Seniorenbüro „Die Brücke“ organisiert und durch die Ansprechpartner*innen der Pflegestützpunkte fachlich begleitet.

Das Angebot der „Netten Nachbarn“ wird von der Gemeindeschwesterplus, Yvonne Weiland in der Verbandsgemeinde Loreley unterstützt. Sie freut sich darauf, mit neuen Ehrenamtlichen in der Nachbarschaftshilfe in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und eine gute Gemeinschaft der Zusammenarbeit zu pflegen. Der Einsatz der „Netten Nachbarn“ ist unentgeltlich, lediglich sind anfallende Fahrtkosten zu erstatten. Es werden keine pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Tätigkeiten übernommen.

Die Ehrenamtlichen sind keine Konkurrenz oder Ersatz für Betriebe und soziale Dienste. Ein regelmäßig stattfindender Erfahrungsaustausch wird für alle Nachbarschaftshilfegruppen vor Ort angeboten. Einmal im Jahr lassen es sich alle Beteiligten bei einem kreisweiten Fortbildungstag gut gehen. Wer sich für das Ehrenamt mit Herz interessiert, willkommen sind Menschen jeden Alters und für alle Nachbarschaftsgruppen, wendet sich an: Uschi Rustler, Seniorenbüro „Die Brücke“, Tel. 02603/972-336, Uschi.Rustler@rhein-lahn.rlp.de oder an die Ansprechpartner*innen der Pflegestützpunkte: Stefan Hauser, Bad Ems-Nassau, Tel. 02603/5750, Stefan.Hauser@pflegestuetzpunkte-rlp.de, Bettina Eimuth, VG Loreley, Tel. 06772/939620, Bettina.Eimuth@pflegestzuetzpunkte-rlp.de, Sarah Morsy, VG Nastätten, Tel. 06772/9396-14, Sarah.Morsy@pflegestuetzpunkte-rlp.de, Peggy Reyhe, Lahnstein-Braubach, Tel. 02621/9408-20, Peggy.Reyhe@pflegestuetz-punkte-rlp.de, Gabriele Schönweitz, Pflegestützpunkt Diez, Tel. 06432/9198-13, Gabriele.Schoen-weitz@pflegestuetzpunkte-rlp.de oder an die Fachkraft im Projekt Gemeindeschwester plus: Yvonne Weiland, VG Loreley, Telefon, 06771/9597059, E-Mail: VGLoreley-gemeinde-schwesterplus@cv-ww-rl.de

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier