Klares Signal des Grünen-Landesvorsitzenden: Grünen-Landtagsabgeordneter und Grünen Landesvorsitzender Josef Winkler spricht sich für Jörg Denninghoff als Landrat aus (Foto von links vorne: SPD Landratskandidat Jörg Denninghoff, Grünen- Landtagsabgeordneter Josef Winkler, Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori)

Grünen-Chef Josef Winkler spricht sich für Jörg Denninghoff als Landrat aus

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Dieses ist ein klares Signal vom Landtagsabgeordneten und Grünen-Landesvorsitzenden Josef Winkler. Dieser unterstützt den SPD Kandidaten Jörg Denninghoff für die Wahl zum Landrat. Beide sind mit ihrer Heimat an Rhein und Lahn, im Blauen Ländchen und dem Einrich eng verbunden, und beide haben sie in der Landespolitik großen Einfluss, den sie für ihre Heimatregion nutzen.

Jörg Denninghoff, Vorsitzender des Petitionsausschuss und Mitglied im Kulturausschuss des Landes, und Josef Winkler, ebenfalls Mitglied in beiden Ausschüssen. So kennen und schätzen sie sich als Kollegen des rheinland-pfälzischen Landtags, und andererseits wegen des gemeinsamen Engagements im Kreistag des Rhein-Lahn-Kreises.
„Aus unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit in Mainz und auf Kreisebene weiß ich, dass Jörg Denninghoff sich als Landrat hervorragend für die Menschen im Rhein-Lahn-Kreis einsetzen wird“, ist sich Josef Winkler sicher. Der Grünen-Politiker, der als Landesvorsitzender seiner Partei besonderes Gewicht hat, sagte seinem Kollegen Jörg Denninghoff anlässlich eines Besuchs in Nassau die volle Unterstützung als Kandidat für das Amt des Landrates zu.

Der Petitionsausschuss des Landtags, dessen Vorsitz Jörg Denninghoff führt, ist zentrale Anlaufstelle für die Eingaben der Bürgerinnen und Bürger. Unterstützt wird er von der Bürgerbeauftragten. Das Petitionsrecht ist ein Grundrecht. „Jörg Denninghoff leitet den Vorsitz des Ausschusses, der die Bürgerrechte stärkt, hervorragend“, so Josef Winkler, „genauso wird er den Rhein-Lahn-Kreis leiten“. Denninghoff ist zudem als Mitglied im Kreistag, im Kreisausschuss, im Schulträgerausschuss wie im Rechnungsprüfungsausschuss bestens mit den Kreisangelegenheiten vertraut.

Josef Winkler, der im Land den Vorsitz des Ausschusses für Gesundheit führt, hält Denninghoff auch das Engagement für die Hausarztversorgung und das Krankenhauswesen zugute. „Hier können wir Hand in Hand für die Versorgung der Menschen in unserer ländlichen Heimatregion etwas positives erreichen“, stellt Josef Winkler in Aussicht. Stadtbürgermeister Manuel Liguori, der die beiden Abgeordneten in Nassau zu Gast hatte, unterstützt ebenso wie Josef Winkler die Bewerbung von Jörg Denninghoff als kompetenter Landrat des Rhein-Lahn-Kreises.

Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  1. Lieber BEN-Kurier,
    Josef Winkler äußert sich hier in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter und übt auch das Amt des Landesvorsitzenden von B’90/Den Grünen RLP aus.
    Er spricht hier allerdings nicht als ‘Grünen-Chef im Rhein-Lahn-Kreis’, denn er gehört dem Kreisvorstand nicht an.
    Der KV-Vorstand von B’90/ Den Grünen strebt Gespräche mit beiden Kandidierenden für die Landratswahl an, diese befinden sich noch in der terminlichen Abstimmung. Wir gehen ergebnisoffen in diese Gespräche und hoffen auf einen konstruktiven Austausch. Ob wir danach eine Wahlempfehlung für Herrn Denninghoff oder Herrn Rau aussprechen, werden wir nach den Gesprächen diskutieren und dann mitteilen.
    Mit freundlichen Grüßen und im Namen des Kreisvorstandes,
    Dr. Stephanie Bräuer
    Simone Hobrecht
    Mike Gaertner
    Thomas Kohl
    Dr. Kristin Kosche

  2. Wie jetzt? Ist das euer Ernst?
    Der scheidende Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Josef Winkler, unterstützt Jörg Dennighoff und der Grünen Kreisvorstand weiß von nichts und rudert öffentlich zurück? Das ist ja Realsatire in der feinsten Form!
    Ich weiß nicht, ob man für gewöhnlich innerhalb von Bündnis 90 immer so miteinander umgeht, aber vom vermeintlichen (Muster)Katholiken Winkler hätte man sich mehr Anstand erwarten dürfen!
    Der Grünen-Kreisvorstand macht es richtig! Er spricht erst mit den Kandidaten und berät sich dann! So funktioniert Demokratie!
    Eine Winkler-Aktion der Marke „Rohrkrepierer“!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier