Wanderwege von Nievern nach Frücht mit Vorsicht wieder begehbar

Wanderwege von Nievern nach Frücht mit Vorsicht wieder begehbar

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Der im Zuge des Baus der Trinkwasserleitung zwischen Nievern und Frücht stark in Mitleidenschaft gezogene Waldverbindungsweg nach Bad Ems (so genanntes „Jagdpfädchen“) wurde von dem beauftragten Unternehmen zwischen Sportplatz und Klärwerk weitgehend wieder hergestellt und ist begehbar.

Anzeige

Die anhaltend nasse Witterung sorgt jedoch für aufgeweichten Boden, so dass sich auch für einen „Spaziergang“ in die Kurstadt Wanderkleidung und entsprechendes Schuhwerk empfiehlt. Umgeknickte Bäume und herumliegendes Astwerk (dies gilt derzeit vor allem auch für den Waldweg Richtung Miellen) deuten insbesondere darauf hin, dass – wie auch von offizieller Seite immer wieder empfohlen – bei einer Wanderung durch den Wald größte Vorsicht und Achtsamkeit geboten ist.

Anzeige

Schießanlage derzeit gesperrt

In diesem Zusammenhang wird in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung und einem Fachunternehmen auch der Baumbestand um das Schützenhaus auf seine Standfestigkeit überprüft. Erste Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden durch plötzlichen und unkontrollierten Astbruchs- und/oder Baumumsturzes wurden bereits ergriffen, gestalten sich in dem unwegsamen Gelände um die Schießanlage zum Teil als schwierig.

Um insbesondere eine Gefährdung der Sporttreibenden und sonstiger Personen beim Aufenthalt der im Eigentum der Ortsgemeinde stehenden Anlage zu vermeiden, wurde in Absprache mit dem Schützenverein der Schieß- und Trainingsbetrieb bis zur endgültigen Klärung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen bis auf Weiteres ausgesetzt.

Ich danke den Mitgliedern des Schützenvereins für ihr umsichtiges Verhalten und ihr Verständnis (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern).

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start