Thermenhotel Bad Ems feierlich eröffnet

Thermenhotel Bad Ems feierlich eröffnet

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Es ist vollbracht. Das 4 Sterne Thermenhotel Bad Ems öffnete heute mit geladenen Gästen seine Pforten. Entstanden ist ein luxuriöses Familienhotel mit 84 Zimmer. Ausgestattet sind die 28qm großen Übernachtungseinheiten mit W-LAN, Sitzecke, Safe, Haartrockner und natürlich Bademantel sowie Badeslipper für den Besuch der Emser Therme.

Anzeige

 Wie wäre es mit einem direkten Blick auf die Lahn? Selbstverständlich. Große Panoramafenster geben die Aussicht auf den Fluss und die beindruckende Wilhelmstraße frei. Schöner kann man kaum erwachen. Das Thermenhotel Bad Ems ist noch nicht vollendet. Einige kleine Restarbeiten sind noch von Nöten um das angestrebte Werk zu vollenden. Aber dennoch ergibt sich endlich ein Gesamtkonzept rund um die bekannte Therme in Bad Ems.

Anzeige

Ein großes und modernes Parkhaus, die Therme und ein Hotel mit direkten Zugang zum Schwimmbad. Die Welterbestadt Bad Ems ist um eine große Attraktion reicher geworden. Der Landrat Frank Puchtler beglückwünschte das Thermenhotel auf seine besondere Art und Weise: “Herr Kannewischer; Lieber Herr Generalkonsul. In Anlehnung an einen legendären Fußballweltmeister will ich einmal so formulieren: Die Standortentscheidung ist ganz einfach zu treffen. Ob Basel, ob Zürich oder Bad Ems…. Hauptsache Rhein-Lahn-Kreis….. Herzlichen Glückwunsch zur Standortentscheidung.” So humorvoll  kennen wir unseren Landrat des Rhein-Lahn-Kreises. “Blick nach vorne lieber Herr Kannewischer. Ein Projekt in dieser Art, Konsequenz und mit dieser Nachhaltigkeit umzusetzen erfordert das, wie wir die Menschen aus der Schweiz kennen. Vom Uhrwerk her Schweizer Präzision.”

Anzeige

Damit traf der Landrat im Kern die Botschaft. Die Entstehung des Thermenhotel war eine Punktlandung. Auch der Stadtbürgermeister Oliver Krügel sah es in einem kurzen Statement ähnlich. “Das ist toll für die Stadt Bad Ems. Ich bin auch der Überzeugung, dass das den Zuspruch der Emser Therme und auch die Gästezahlen in der Stadt Bad Ems weiter nach oben bringen wird. Das wird auch die Magnetwirkung der Emser Thermen weiter verstärken” teilte das Stadtoberhaupt der Kurstadt mit. In seiner offiziellen Rede führte er aus, dass dieses ein großer Tag für die Stadt Bad Ems wäre. “Ein neues Hotel, dass uns viele Gäste bringen wird” führte er weiter aus. “Die Therme hat sich in den letzten Jahren zu einen Renner entwickelt und ist ein wahrer Publikumsmagnet. Dieses moderne Hotel wird die Magnetwirkung noch verstärken und ein großer Erfolg werden.”

Ähnlich sah es auch der Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser: “Ich halte es für ein sehr wichtiges Projekt was verwirklicht wurde und welches Strahlkraft über die Region hinaus haben wird. Die Verbandsgemeinde Bad Ems und die Stadt Bad Ems sind sind stolz  darüber, dass dieses Investment von den Betreibern, trotz der schwierigen Corona Situation, realisiert wurde.”

Thermenhotel Bad Ems feierlich eröffnet

Damit spricht der Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser den Mut der Investoren an. Während andere Hoteliers um die Existenz kämpfen, errichtete die Kannewischer Collection ein Hotel in surreal wirkenden Pandemiezeiten. Das Konzept ist langfristig angelegt. Die Schweizer sind bekannt für die gewissen und nötige Ruhe in sachlichen Entscheidungen. Manches muss man ertragen und auch einmal aussitzen können so, wie eine Pandemie deren Halbwertzeit längst überschritten ist.

“Die hektische und moderne Lebensweise fordert immer mehr von uns”. sagt der Geschäftsführer Dr. Stefan Kannewischer in seiner Rede. “Das Gleichgewicht im Leben zu erhalten, ist zu einer wichtige Kompetenz des modernen Menschen geworden. Wir brauchen dafür mehrfach pro Jahr einen Ausgleich zu den beanspruchenden Alltag. Und diesen Ausgleich bieten wir im zweiten Thermenhotel der Kannewischer Collection. Wir haben dieses Erlebnis mit viel Liebe und Sorgfalt geschaffen…..”

So einige Bad Emser blickten zu Beginn skeptisch auf die Großbaustelle gegenüber der Polizeiinspektion in Bad Ems. Einige empfanden es als überdimensioniert. Der Blick zum Lahnufer würde versperrt werden, argumentierten skeptische Kurstädter. Doch so mehr sich das Projekt dem glorreichen Finale näherte, umso deutlicher kristallisierte sich ein Einklang des Thermenhotels mit den umliegenden Gebäuden. Die Welterbestadt Bad Ems besaß immer einen unvergleichbaren Charme. Ein attraktiver und geschichtsträchtiger Kurort an der Lahn mit einem faszinierenden Flaniermeile in der Römerstraße mit angrenzenden Kurgarten.

Ein weiteres Hauptargument zum Besuch  der Stadt Bad Ems war stets das berühmte Spielcasino aber dennoch fehlte das Bindeglied zwischen der Historie hin zu einer Familienattraktion. Nun wurde mit dem Thermenhotel dieser generationsübergreifende Spagat gemeistert und ein Argument gefunden mehrtägig in der Kurstadt zu verweilen. Und am Ende bleiben genau diese Worte die der Landrat, der Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser und der Stadtbürgermeister Oliver Krügel sagten: “Ein großer Tag für Bad Ems und die Region.” (Elfie Koch)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier