Foto: Stadtbürgermeister Manuel Liguori (Mitte) würdigte die beiden Ärzte - Dr. med. Hans Jaeger (links) und Dipl.- med. Frank Abraham (rechts) - für ihre langjährige Tätigkeit im Notarztsystem und überreichte ihnen ein kleines Präsent (Foto: Achim Steinhäuser)

Dr. Hans Jaeger & Frank Abraham: Seit über 25 Jahre als Notärzte im Rhein-Lahn-Kreis tätig

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau

NASSAU Seit über ein Vierteljahrhundert sind der im Jahr 1951 in Sachsenhausen/Waldeck geborene Dr. med. Hans Jaeger (Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Diabetologie, Palliativmedizin, Chirotherapie, Osteopathie) und der im Jahr 1961 in Zerbst/Anhalt aufgewachsene Dipl.- med. Frank Abraham (Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe) als „Leitende Notärzte“ im Rhein-Lahn-Kreis tätig.

Anzeige

Notärzte Dr. med. Hans Jaeger und Dipl.- med. Frank Abraham wissen nie, was einem zu Beginn des Dienstes erwartet

Diese Notarztversorgung im Rhein-Lahn-Kreis führen sie, neben ihrem eigenen Praxisbetrieb in Nassau und Singhofen, durch. Tritt einmal ein medizinischer Notfall ein, so entscheiden oftmals Minuten und der Rettungswagen (RTW), sowie bei Bedarf das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mit Notarzt, machen sich mit Blaulicht und Martinshorn auf zum Einsatzort, um in Notfällen gemeinsam diesen medizinisch zu versorgen und ihn in ein geeignetes Krankenhaus zu transportieren. 365 Tage im Jahr und 24 Stunden pro Tag wird das Notarztsystem für den gesamten Rhein-Lahn- Kreis verfügbar gehalten.

Anzeige

Das innovative Notarztsystem im Rhein-Lahn-Kreis wurde zum Wohle der Bevölkerung gegründet. Dr. med. Hans Jaeger, der seit Beginn der 90iger Jahre aktiv im Rettungsdienst tätig ist, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1993 zum Leitenden Notarzt bestellt. Mit der Gründung der Rescue GbR – welcher ein Zusammenschluss von Notfallmedizinern zum Zwecke des Betriebes des Notarztsystems und Unterstützung bei ärztlicher Besetzung von Krankenhausdiensten sowie Betreuung von Großveranstaltungen ist – war Dr. Jaeger federführend am Aufbau, sowie der Organisation der Notarztversorgung im Rhein-Lahn-Kreis tätig. Im Jahr 2018 konnte Dr. med. Jaeger sein 25-Jjähriges Dienstjubiläum begehen. Hierzu gratulierte ihm Landrat Frank Puchtler, der ihm auch für seine Leistungen und großes Engagement im Bereich Notarztsystem in all den Jahren dankte.

Anzeige

Begeisterung für das Ungewisse

Dipl.- med. Frank Abraham ist seit 26 Jahren Leitender Notarzt im Rhein-Lahn-Kreis. Da er im vergangenen Jahr seine Auszeichnung (25-Jähriges Dienstjubiläum) – auf Grund der Corona-Pandemie – nicht entgegennehmen konnte, wurde die Feierstunde im Kreishaus in diesem Jahr nachgeholt. Hierzu gratulierte ihm Landrat Frank Puchtler und sprach auch ihm – bei der Überreichung der Urkunde – in aller Form seinen herzlichen Dank für seine geleistete Arbeit zum Wohle der Menschen im Rhein-Lahn-Kreis aus.

Die Zusammenarbeit der beiden Ärzte aus Nassau – Dr. med. Hans Jaeger und Dipl.- med. Frank Abraham begann im Jahr 1993. Bei einem zufälligen Treffen beider Ärzte sprach Dr. Jaeger den neuen Nassauer Arzt Dipl. med. Abraham an, ob dieser nicht Lust hätte gemeinsam mit ihm ein Notarztsystem für den Rhein-Lahn-Kreis aufzubauen. Frank Abraham überlegte nicht lange und sagte spontan zu. Ein Jahr später absolvierte Abraham eine Weiterbildung zum Leitenden Notarzt und wurde mit Wirkung erster Januar 1995 als solcher bestellt. Von diesem Zeitpunkt an stemmten beide Ärzte fast 15 Jahre den Dienst als Leitende Notärzte alleine. Heute gibt es im Rhein-Lahn-Kreis fünf Ärzte, welche diese Funktion ausüben.

Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori nahm nun auch die Gelegenheit wahr und lud beide Ärzte ins Rathaus ein. Im Namen der Stadt Nassau würdigte das Stadtoberhaupt die langjährige Tätigkeit der beiden Ärzte im Notarztsystem und überreichte ihnen ein kleines Präsent als Geste der Dankbarkeit.

Dieses Notarztsystem im Rhein-Lahn-Kreis – welches in all den Jahren hart erkämpft und mühevoll aufgebaut wurde – ist nicht selbstverständlich, sondern dieses System ist eine unverzichtbare Errungenschaft. 365 Tage im Jahr und 24 Stunden pro Tag wird das Notarztsystem für den gesamten Rhein-Lahn-Kreis verfügbar gehalten. Wenn ein Notarzt seinen Dienst beginnt, weiß er nicht was ihn erwartet. Es können schöne Dinge, schreckliche Schicksale oder kuriose Einsätze sein – welche die meisten Menschen wahrscheinlich nie erleben werden. Binnen Sekunden müssen sie bei einem Einsatz die richtige Entscheidung für jeden einzelnen Patienten treffen, dabei tragen sie eine enorme Verantwortung und setzen sich einem starken physischen und emotionalen Stress aus: Bei all ihrer Arbeit die sie verrichten hat man trotzdem das Gefühl, sie machen ihren Beruf im Sinne der Menschen – die ihre Hilfe so nötig brauchen – aus tiefster Überzeugung (Text und Foto: Achim Steinhäuser).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Deckel gegen Polio

RHEIN-LAHN Eine Zusammenarbeit im Rahmen des rotarischen Projekts „Deckel gegen Polio“ soll…

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier