Land investiert weitere 4,1 Millionen Euro in Sanierung der Burg Schwalbach (Foto: Johannes Robalotoff unter Creative Commons Lizenz 2.0 - //creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en - )

Land investiert weitere 4,1 Millionen Euro in Sanierung der Burg Schwalbach

in Politik/VG Aar-Einrich

BURGSCHWALBACH Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff fand ein Ortstermin in der Burg Schwalbach statt, der besonders von Ehrenfried Bastian, dem Burgschwalbacher Ortsbürgermeister und weiteren Vertretern der Gemeinde lange erwartet wurde. Denn seit nun 10 Jahren ist die Burg aufgrund der Sanierungsarbeiten nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich und fehlt den Burgschwalbachern nicht nur als touristisches Aushängeschild, sondern auch als geselliger Treffpunkt.

Anzeige

Die im 14. Jahrhundert von den Grafen von Katzenelnbogen errichtete Burg Schwalbach wurde seit 2011 unter der Federführung der Niederlassung Diez des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (Landesbetrieb LBB) in bisher vier Bauabschnitten saniert. Rund 8,3 Mio. Euro investierte das Land Rheinland-Pfalz in die substanzerhaltende Sicherung, Instandsetzung und denkmalgerechte Sanierung des Mauerwerks von Ringmauer und Gebäuden.

Anzeige

Für den 5. Bauabschnitt hat das Land 4,1 Mio. Euro im Landeshaushalt 2022/2023 bereitgestellt. Er bildet den Abschluss der umfassenden Sanierungsarbeiten an der Burganlage, verbunden mit einer Verbesserung ihrer Infrastruktur. Nach dem kürzlich erteilten Bauauftrag des Finanzministeriums laufen beim Landesbetrieb LBB in Diez aktuell die Ausführungs- und Detailplanungen, auf deren Basis die Sanierungsarbeiten ausgeschrieben werden. Diese sollen im Jahr 2023 beginnen, der Abschluss der Arbeiten ist für 2025 geplant.

Anzeige

Während der Planung- und Vorbereitungsphase in 2022 sollen Teile der Burg wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Es ist vorgesehen, in enger Abstimmung zwischen der GDKE und der Ortsgemeinde an einigen Wochenenden, oder auch zu besonderen Anlässen, die bisher durchgeführten Maßnahmen vorzustellen und über die weiteren Arbeiten ab 2023 zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier