Klasse 6b der Realschule plus Bad Ems-Nassau besucht die Stadtbibliothek Bad Ems

Klasse 6b der Realschule plus Bad Ems-Nassau besucht die Stadtbibliothek Bad Ems

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Nach langer, coronabedingter Pause konnten die Leiterin der Stadtbücherei, Natalie Stindt und ihre Kollegin Laura Lanser neunzehn Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b der Realschule plus Bad Ems Nassau kurz vor den Herbstferien in den Räumen der Stadtbibliothek begrüßen.

Anzeige

Mit „Lindbergh: Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus“ von Torben Kuhlmann nahm Natalie Stindt die Kinder zunächst mit in die faszinierende Welt der Kinderbuchliteratur. Die Schülerinnen und Schüler hörten aufmerksam zu und zeigten sich bei der anschließenden Besprechung sehr beeindruckt von den eindrucksvollen Illustrationen des Buches, die die Stimmungen der Geschichte auf hervorragende Weise darzustellen vermochten.

Anzeige

Im Anschluss erklärten Natalie Stindt und Laura Lanser den Jungen und Mädchen den Aufbau der Bücherei, die Kategorisierung der unterschiedlichen Medien und wie sie am schnellsten das gewünschte Medium finden. Dass es in der Stadtbücherei nicht nur Bücher zum Ausleihen gibt, sondern auch Hörbücher und Filme, war für einige Schülerinnen und Schüler eine schöne Überraschung. Die beiden Damen ermunterten die Kinder dazu, ausgiebig in der Bücherei zu stöbern, was diese auch sogleich taten. Besonders die große Auswahl an Mangas hatte es den jungen Lesern angetan.

Anzeige

Zum Ende des Besuches erhielten die Schülerinnen und Schüler jeweils ein Anmeldeformular für die Stadtbibliothek. Doch wurden auch bereits einige Ausleihen an diesem Tag getätigt, da einzelne Kinder bereits an der Aktion „Lesesommer“ teilgenommen hatten.

Schmökern erlaubt

Die Lehrerinnen Anja Krüger und Ulrike Klingelhöfer, die ihre Klasse in die Stadtbücherei begleitet hatten, bedankten sich vielmals bei Natalie Stindt und Laura Lanser für die tollen Einblicke und den abwechslungsreichen Morgen. Sie durften sich auf dem Weg zurück in die Schule einige „Beschwerden“ einzelne Leseratten anhören, die sehr gerne noch in der Stadtbücherei geblieben wären.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier