Sanierungsarbeiten am Schiefen Turm in Dausenau haben begonnen

in VG Bad Ems-Nassau

DAUSENAU Dass der Schiefe Turm einer umfangreichen Sanierung bedarf haben die meisten von Ihnen den Presseberichten über dieses Thema in der letzten Zeit entnehmen können. Die Umsetzung dieser Maßnahme nimmt jetzt langsam aber sicher konkrete Formen an. In der letzten Gemeinderatssitzung hat der Rat die Sanierung des Schiefen Turmes auf den Weg gebracht. Laut Beschluss des Gemeinderates ist einen größeren Betrag in dem Haushalt einzuplanen. 

Anzeige

Die Ortsgemeindeverwaltung ist bereits, mit tatkräftiger Unterstützung der Verbandsgemeindeverwaltung, dabei jegliche Form einer finanziellen Unterstützung für dieses Projekt zu sondieren um den Gemeindehaushalt so weit wie möglich zu entlasten. Innenminister Roger Lewentz, der kürzlich wegen seiner Ehrung als “Aktemächer 2021” im Rathaus war, sagte eine Unterstützung bei der Beantragung der Förderungen zu. Die für unseren Wahlkreis (neu-)gewählten  Bundestagsabgeordneten, Josef Oster und Dr. Thorsten Rudolph, waren im August ebenfalls persönlich vor Ort und baten uns ihre Hilfe an. Rechtzeitig zum Abgabetermin 31. Oktober sind die ersten Förderanträge sowohl an das Land wie an den Bund gestellt.

Anzeige

Damit die Sanierung dann auch letztendlich starten kann, wurde vor kurzem der Turm aufgemessen. Dazu wurde er von innen und außen komplett begutachtet um die folgenden Arbeiten an ihm genauestens planen zu können. 

Anzeige

Das Betreten des Turmes ist, wie man auf dem Foto sehen kann, gar nicht so einfach. Rund um den Turm wurden weitere Vermessungspunkte angebracht um seinen Stand zu dokumentieren. 

Aufgrund dieser Datenlage wird die weitere Planung koordiniert. Ab dem Zeitpunkt indem die Sanierung beginnen soll, wird diese auf einen relativ kurzen Zeitraum begrenzt werden. Dazu müssen die einzelnen Schritte genauestens aufeinander abgestimmt werden. Das Ingenieurbüro Schwab Lemke, welches die Sanierung plant und betreut, wird den weiteren Verlauf der Sanierung in einem Zeitplan berechnen. 

Ziel ist es auch, die Kosten für die Gemeinde in einem erträglichen Rahmen zu halten. Dazu ist eine möglichst exakte Planung sehr wichtig. Bei den leider gestiegenen Baukosten, wird das eine sehr schwer zu nehmende Hürde sein. (Pressemitteilung: Michelle Wittler, Ortsbürgermeisterin in Dausenau).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier