Graffitisprüher in Singhofen unterwegs - Strafantrag gestellt - Zeugen gesucht (Foto: Mathias Köhler)

Graffitisprüher in Singhofen unterwegs – Strafantrag gestellt – Zeugen gesucht

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau

SINGHOFEN Nur ein dummer Kinderstreich? Wohl kaum. Bei einem landwirtschaftlichen Betrieb zwischen Windrad und Hunzeler Wald in Singhofen, wurden im Zeitraum vom 15. September bis 16. September,  zahlreiche Flächen mit obszönen Graffitis besprüht. Das ist nicht nur eine ärgerliche Clownerie sondern eine ausgewachsene Sachbeschädigung. 

Zusätzlich könnten den Täter(n) weitere strafrechtliche Konsequenzen blühen denn auch das verbotswidrige Betreten eines Geländes stellt einen Straftatbestand dar (Hausfriedensbruch).

Auch die Metallhütte wurde mit Graffitis verunstaltet (Foto: Mathias Köhler)

Das Entfernen der aufgesprühten Graffitis ist kaum, oder nur mit erheblichen Aufwand möglich. Doch so kann der Inhaber die Gerätschaften in der Öffentlichkeit nicht mehr nutzen. Nunmehr droht den noch unbekannten Sprühern ein Verfahren denn der Inhaber hat zwischenzeitlich Strafantrag bei der Polizeiinspektion Bad Ems gestellt.

Der Anhänger des landwirtschaftlichen Betriebes wurde ebenso besprüht (Foto: Mathias Köhler)

Wer in der Zeit vom 15.09 (19:00 Uhr) bis 16.09 (16:00 Uhr), verdächtige Personen auf dem Gelände gesehen hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten sich an die Polizei unter der Rufnummer 02603-9700 zu wenden.

Kein Kinderstreich – Graffiti sprühen ist ein Straftatbestand (Foto: Mathias Köhler)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Blaulicht

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier